Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 33 Minuten

Katze erschnüffelt Gasleck

Johannes Giesler
·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.

Die Katze Lilly hat plötzlich diesen eigenartigen Geruch in der Nase. Sie sucht seinen Ursprung und findet ihn im Ventil des Kamins. Das Tier will gar nicht mehr davon ablassen, also kniet sich ihre Besitzerin daneben. Da riecht sie es ebenfalls: Gas.

Katzen haben gute Nasen und können damit feinste Gerüche wahrnehmen. Foto: Symbolbild / gettyimages / Westend61
Katzen haben gute Nasen und können damit feinste Gerüche wahrnehmen. Foto: Symbolbild / gettyimages / Westend61

Detektivin auf vier Pfoten: Die Katze Lilly hat ihrer Familie möglicherweise das Leben gerettet. Mitten beim Herumtollen hat das Tier plötzlich einen ungewöhnlichen Geruch in ihre feine Nase bekommen – und ist ihm, zum Glück, auf die Spur gegangen.

Sandi Martin, ihre Besitzerin, hat die ganze Geschichte dem regionalen Fernsehsender KGW-TV erzählt. Der Beitrag ist auch auf YouTube zu finden.

Die US-Amerikanerin Martin, die gemeinsam mit ihrem Mann im Bundesstaat Oregon in Lake Oswego wohnt, hat demnach Lilly erst vor wenigen Monaten adoptiert.

Unerwarteter Fund: Handwerker entdecken Bären-Familie unter einem Haus

Die Katze hat sofort ihr Leben bereichert und sie, so drückt es Martin aus, „vor einem finsteren Ort bewahrt“. Denn Martin fühlte sich in den Wintermonaten und während der Coronavirus-Pandemie mit allen Einschränkungen und Folgen äußerst bedrückt. Doch die verspielte Lilly hat das schnell geändert.

Eigenartiger Geruch

Diese Woche hat Lilly sie nun zum zweiten Mal gerettet: Denn die Katze hat, gerade noch tollte sie ausgelassen, plötzlich alles stehen und liegengelassen und ist zu einem bodentiefen Ventil des Kamins gelaufen. Dort hat sie lange und intensiv herumgeschnüffelt. Ungewöhnlich lange, dachte sich Martin.

„Also bin ich selbst hin und habe daran gerochen. Und da war ein leichter Gasgeruch“, erzählte Martin KGW-TV. „Er war aber sehr schwach und ich mir nicht ganz sicher. Ich habe deshalb meinen Mann gefragt. Auch er hat das Gas gerochen.“

Die Gasleitung zum Haus gekappt

Das Ehepaar hat daraufhin ihr Gasunternehmen, das die Leitungen im Haus verlegt hat, angerufen. Die Martins wurden daraufhin sofort angewiesen, alle elektrischen Geräte auszuschalten, auch ihre Smartphones, und die Fenster und Türen zu öffnen. Auch wenn draußen ein Schneesturm tobte und die Temperaturen auf minus fünf Grad Celsius gefallen waren.

Good News des Tages: Hund rettet Nachbarfamilie vor Hausbrand

Doch sie mussten nicht lange warten: Nur 20 Minuten später traf ein Mitarbeiter des Unternehmens ein und bestätigte den Verdacht: Irgendwo tritt Gas aus.

„Er kam zur Tür rein, hat seine Tests gemacht und dann gesagt, dass es sich um ein gefährliches Gasleck handle. Er hat deshalb draußen die Leitung zum Haus gekappt und auch den Kamin abgeschaltet“, berichtete Martin. „Lilly hat uns also vielleicht das Leben gerettet.“

VIDEO: Katze holt sich Getränk aus Wasserspender