Wirtschaft und Politik

  • Ökonomen zweifeln an Indiens Wachstumzahlen

    Auch ein Jahr nach der Umstellung auf eine neue Berechnungsmethode für das Wirtschaftswachstum in Indien halten Ökonomen die Zahlen weiter für fraglich. «Momentan glaubt den Daten leider niemand», sagte der Wirtschaftswissenschaftler Rajiv Kumar der Deutschen Presse-Agentur.

  • Russland lockt die deutsche Wirtschaft Handelsblatt - Fr., 12. Feb 2016 16:55 MEZ

    Der russische Premier Medwedjew fordert, die EU-Sanktionen zu beenden, nennt die Ukraine ein Problemland und spricht sich für die neue Ostsee-Pipeline aus. Für die deutsche Wirtschaft hat er eine klare ...

  • WIESBADEN (dpa-AFX) - Die Ausgaben des Staates für Flüchtlinge und die Konsumlust der Verbraucher halten die deutsche Wirtschaft auf Wachstumskurs. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg im vierten Quartal 2015 um 0,3 Prozent gegenüber dem Vorquartal, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Damit …

  • Eurozone: Wirtschaft wächst wie erwartet dpa-AFX - Fr., 12. Feb 2016 11:00 MEZ

    LUXEMBURG (dpa-AFX) - Das Wachstum im Euroraum hat sich im Schlussquartal 2015 stabil gezeigt. Nach Zahlen des Statistikamts Eurostat vom Freitag lag das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im vierten Quartal 0,3 Prozent höher als im Vorquartal. Volkswirte hatten dies erwartet. Bereits im dritten Quartal hatte das Wachstum 0,3 Prozent …

  • Italiens Wirtschaft wächst kaum dpa-AFX - Fr., 12. Feb 2016 10:09 MEZ

    ROM (dpa-AFX) - Die italienische Wirtschaft ist im Schlussquartal 2015 kaum gewachsen. Wie das Statistikamt Istat am Freitag mitteilte, erhöhte sich die Wirtschaftsleistung (BIP) von Oktober bis Dezember zum Vorquartal um 0,1 Prozent. Das ist der schwächste Wert im vergangenen Jahr. Bankvolkswirte hatten im Mittel einen …

  • WIESBADEN (dpa-AFX) - Die deutsche Wirtschaft bleibt trotz der Abkühlung der Weltkonjunktur auf Wachstumskurs: Getrieben von der Kauflust der Verbraucher und den Ausgaben des Staates etwa für Flüchtlinge stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im vierten Quartal um 0,3 Prozent gegenüber dem Vorquartal, wie das Statistische …

  • Wirtschaft im vierten Quartal um 0,3 Prozent gewachsen

    Die deutsche Wirtschaft ist zum Jahresende 2015 auf Kurs geblieben. Das Bruttoinlandsprodukt wuchs im vierten Quartal um 0,3 Prozent gegenüber dem Vorquartal, wie das Statistische Bundesamt nach ersten Berechnungen mitteilte. Im Gesamtjahr legte deutsche Wirtschaft um 1,7 Prozent zu.

  • WIESBADEN (dpa-AFX) - Die deutsche Wirtschaft hat ihr Wachstumstempo im Schlussquartal 2015 gehalten. Wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte, erhöhte sich das Bruttoinlandsprodukt (BIP) zum Vorquartal um 0,3 Prozent. In gleicher Höhe war die Wirtschaftsleistung im dritten Quartal gestiegen, nach 0,4 Prozent …

  • Deutsche Bank und Öl bereiten Wirtschaft Sorgen Handelsblatt - Do., 11. Feb 2016 09:55 MEZ

    Deutsche Unternehmen bewerten ihre aktuelle Geschäftslage so gut wie noch nie. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertag. Dem stehen allerdings viele Risiken gegenüber....

  • Börsenabsturz lässt deutsche Wirtschaft kalt dpa - Mi., 10. Feb 2016 12:58 MEZ
    Börsenabsturz lässt deutsche Wirtschaft kalt

    Der Absturz an den Börsen ist nach Einschätzung der Wirtschaft keine unmittelbare Gefahr für den robusten Aufschwung in Deutschland. In einer DIHK-Konjunkturumfrage schätzen die mehr als 27 000 befragten Firmen aus dem Mittelstand ihre Geschäftslage so gut ein wie noch nie.

  • Rekordjahr für Deutschlands Exporteure? dpa - Di., 9. Feb 2016 05:40 MEZ
    Rekordjahr für Deutschlands Exporteure?

    Deutschlands Exporteure haben aller Voraussicht nach ein Rekordjahr hinter sich - es wäre das zweite in Folge. Genaue Zahlen zum Außenhandel 2015 gibt es heute vom Statistischen Bundesamt.

  • Weltbörsen und Finanzmärkte auf einen Blick dpa - Do., 4. Feb 2016 15:32 MEZ

    Hamburg (dpa) - Die Lage an den Internationalen Wertpapierbörsen am 4.02.2016 um 15:15 Uhr Index DAX 9.309,18 Punkte -125,64 Punkte Durchschnittsrendite in % 0,19 Prozent + 0,01 %-Punkte Financial Times 100 Index 5.861,77 Punkte + 24,63 Punkte Tokio Schluss Nikkei Index 17.044,99 Punkte -146,26 Punkte Dow-Jones …

  • GfK stellt Konsum-Prognose für Deutschland und EU vor

    Das Marktforschungsunternehmen GfK stellt heute seine Prognose für die diesjährige Entwicklung des Konsums in Deutschland und Europa vor.

  • Deutscher Automarkt wächst im Januar um drei Prozent

    Der deutsche Automarkt hat im Januar weiter zugelegt. 218 400 Wagen wurden neu zugelassen und damit drei Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie der Verband der Automobilindustrie (VDA) am Dienstag in Berlin berichtete.

  • Stimmung in Chinas Industrie auf tiefstem Stand seit drei Jahren

    Die chinesische Wirtschaft steht unter Druck. Die Stimmung in Chinas herstellender Industrie ist so schlecht wie seit mehr als drei Jahren nicht mehr.

  • Schrumpfkurs bei der Sambasause in Rio dpa - Mo., 1. Feb 2016 10:02 MEZ
    Schrumpfkurs bei der Sambasause in Rio

    Bloß nicht auch noch das Allerheiligste in Misskredit bringen. Rita Fernandes tanzt, im Arm ihre Mutter, 83, die seit 70 Jahren zum Karneval durch die Straßen Rios tanzt.

  • Maschinenbau zieht Bilanz nach schwierigem Jahr dpa - Mo., 1. Feb 2016 05:30 MEZ
    Maschinenbau zieht Bilanz nach schwierigem Jahr

    Nach einem schwierigen Jahr 2015 zieht der deutsche Maschinenbau-Verband VDMA Bilanz. Zuletzt hatten sich die Aussichten wieder etwas aufgehellt. Sowohl aus dem Inland als auch aus dem Ausland waren im Oktober und November wieder mehr Aufträge bei den Unternehmen eingetroffen.

  • US-Wirtschaft wächst im vierten Quartal langsamer dpa - Fr., 29. Jan 2016 15:15 MEZ
    US-Wirtschaft wächst im vierten Quartal langsamer

    Das Wachstum der US-Wirtschaft hat sich im vierten Quartal 2015 merklich abgeschwächt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sei von Oktober bis Dezember auf das Jahr hochgerechnet um 0,7 Prozent gestiegen, teilte das Handelsministerium am Freitag in Washington mit.

  • Regierungsprognose: Solide Konjunktur und weiterer Job-Zuwachs

    Der anhaltende Flüchtlingszuzug nach Deutschland wird den Arbeitsmarkt nach Einschätzung der Bundesregierung zunächst nicht belasten.

  • Deutschlands Verbraucher weiter in bester Konsumlaune

    Deutschlands Verbraucher sind mit unverändert guter Konsumlaune ins neue Jahr gestartet. Auch Terrorgefahr und Flüchtlingskrise hätten die Verbraucherstimmung im Januar nicht trüben können, berichtet das Nürnberger Marktforschungsunternehmen GfK in seiner neuesten Konsumklimastudie.

  • Russische Wirtschaft schrumpft 2015 um 3,7 Prozent dpa - Mo., 25. Jan 2016 13:39 MEZ
    Russische Wirtschaft schrumpft 2015 um 3,7 Prozent

    Die russische Wirtschaft ist 2015 nach vorläufigen Behördenangaben um 3,7 Prozent geschrumpft. Das teilte das Statistikamt in Moskau mit. Vor allem der sinkende Ölpreis hat die Rohstoffmacht Russland in den vergangenen Monaten in eine tiefe Rezession gestürzt.

  • Rekord-November bei Aufträgen am Bau dpa - Mo., 25. Jan 2016 12:13 MEZ
    Rekord-November bei Aufträgen am Bau

    Nach einem schwachen Oktober haben sich die Auftragsbücher im deutschen Bauhauptgewerbe kräftig gefüllt. Die Bestellungen legten im November 2015 real um 15,0 Prozent im Vergleich zum Vormonat zu, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

  • Ifo-Institut veröffentlicht Geschäftsklimaindex für Januar

    Das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung veröffentlicht heute seine neue Konjunkturumfrage. Vor Weihnachten hatten sich die deutschen Unternehmen noch optimistisch gezeigt, obwohl die aktuelle Geschäftslage nicht mehr ganz so gut war.

  • IWF: Inflation in Venezuela könnte auf 720 Prozent steigen

    Der Internationale Währungsfonds rechnet im laufenden Jahr mit einer Inflationsrate von 720 Prozent in Venezuela. Die Wirtschaftsleistung des südamerikanischen Landes dürfte um acht Prozent einbrechen, sagte der Leiter der Abteilung für die westliche Hemisphäre, Alejandro Werner.

  • Draghi: Flüchtlingskrise ist Herausforderung und Chance zugleich

    Die Flüchtlingskrise ist nach Ansicht des Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, nicht nur eine enorme Herausforderung, sondern auch eine Chance für mehr wirtschaftliches Wachstum.

  • Weidmann sieht EU-Transferunion kritisch dpa - Fr., 22. Jan 2016 11:59 MEZ
    Weidmann sieht EU-Transferunion kritisch

    Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat vor Gefahren der Vergemeinschaftung von Finanzrisiken in Europa gewarnt. Viele Volkswirte sähen eine europäische Transferunion skeptisch:

  • Hans-Werner Sinn: Der streitbare Mahner tritt ab dpa - Fr., 22. Jan 2016 07:12 MEZ
    Hans-Werner Sinn: Der streitbare Mahner tritt ab

    Als Schüler wollte Hans-Werner Sinn Missionar werden. Er war Mitglied im Christlichen Verein Junger Männer und der Sozialistischen Jugend und wollte auf den Spuren Albert Schweitzers in die Dritte Welt.

  • Europäische Zentralbank setzt Kurs des billigen Geldes fort

    Die Europäische Zentralbank (EZB) hält an ihrem Kurs des extrem billigen Geldes unverändert fest. Der Leitzins im Euroraum bleibt auf dem Rekordtief von 0,05 Prozent.

  • HANOI (dpa-AFX) - In Vietnam hat die kommunistische Partei mit dem Versprechen weiterer Reformen und mehr Transparenz in der Wirtschaft ihren alle fünf Jahre stattfindenden Kongress eröffnet. Ohne China beim Namen zu nennen warnte KP-Generalsekretär Nguyen Phu Trong (71) den mächtigen Nachbarn vor weiteren Muskelspielen …

  • China zeigt schwächstes Wachstum seit 25 Jahren dpa - Di., 19. Jan 2016 13:35 MEZ
    China zeigt schwächstes Wachstum seit 25 Jahren

    Trotz des langsamsten Wachstums seit 25 Jahren sieht die Regierung in Peking die zweitgrößte Volkswirtschaft auf Kurs.

Weitere Nachrichten »