Wirtschaft und Politik

  • Die Europäische Zentralbank (EZB) beurteilt die mittelfristigen Aussichten für die Konjunktur im Euroraum minimal besser als noch im September. Die Wirtschaft setze ihre Erholung fort, sagte EZB-Präsident Mario Draghi.

  • Seit Beginn der Euro-Schuldenkrise im Jahr 2010 kämpft die Europäische Zentralbank (EZB) gegen ein Auseinanderbrechen des gemeinsamen Währungsraums. Ihre Maßnahmen:

  • Keine Entspannung nach Italien-Votum: EZB erneut gefordert

    Entwarnung klingt anders: Die wirtschaftliche Erholung des Euroraums sei «noch in erheblichem Maße von der lockeren Geldpolitik abhängig», erklärte Europas oberster Währungshüter Mario Draghi jüngst.

  • TOKIO (dpa-AFX) - Die japanische Wirtschaft ist im dritten Quartal deutlich geringer gewachsen als zunächst gedacht. Nach revidierten Berechnungen der Regierung vom Donnerstag wuchs die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt zwischen Juli und September um eine hochgerechnete Jahresrate von 1,3 Prozent. Zunächst hatten die …

  • TOKIO (dpa-AFX) - Die japanische Wirtschaft ist im dritten Quartal deutlich geringer gewachsen als zunächst gedacht. Nach revidierten Berechnungen der Regierung vom Donnerstag wuchs die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt zwischen Juli und September um eine hochgerechnete Jahresrate von 1,3 Prozent. Zunächst hatten die …

  • Australiens Wirtschaft schrumpft erstmals seit 2011 dpa-AFX - Mi., 7. Dez 2016 06:58 MEZ

    SYDNEY (dpa-AFX) - Weniger Häuserbau und ein Export-Rückgang haben die australische Wirtschaft im dritten Quartal erstmals seit 2011 schrumpfen lassen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) lag von Juli bis September 0,5 Prozent niedriger als in den drei Monaten davor, wie das Statistikbüro am Mittwoch berichtete. Selbst pessimistische …

  • Deutsche werden 2017 mehr Geld ausgeben können dpa - Di., 6. Dez 2016 12:00 MEZ
    Deutsche werden 2017 mehr Geld ausgeben können

    Dank der weiterhin guten Konjunktur werden die Menschen in Deutschland laut einer Studie auch 2017 mehr Geld in der Tasche haben. Die Kaufkraft werde pro Kopf voraussichtlich um 360 Euro (1,65 Prozent) auf 22 239 Euro steigen, teilte die Marktforschungsfirma GfK mit.

  • LUXEMBURG (dpa-AFX) - Die Wirtschaft des Euroraums ist im dritten Quartal vor allem dank eines robusten Privatkonsums gewachsen. Nach Daten des Statistikamts Eurostat vom Dienstag lag das Bruttoinlandsprodukt (BIP) 0,3 Prozent höher als im zweiten Quartal. Damit wurden vorläufige Daten bestätigt. Dagegen erhöhte Eurostat …

  • HAMBURG (dpa-AFX) - Die deutsche Wirtschaft hat den afrikanischen Kontinent lange Zeit sträflich vernachlässigt und muss nun die Versäumnisse der Vergangenheit nachholen. Diese Diagnose stellte der Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft am Montag bei einer Fachkonferenz in Hamburg. Die Erfolge einzelner Unternehmen könnten …

  • Modebranche spürt Zurückhaltung der Verbraucher dpa - Mo., 5. Dez 2016 13:47 MEZ
    Modebranche spürt Zurückhaltung der Verbraucher

    Terrorangst und wirtschaftliche Unsicherheit haben die Lust der Verbraucher auf Mode in diesem Jahr weltweit gedämpft.

  • Was Trumps Versprechen für die Wirtschaft bedeuten Fundresearch - Mo., 5. Dez 2016 08:46 MEZ
    Was Trumps Versprechen für die Wirtschaft bedeuten

    Nicht nur die Umfragen lagen am 8. November 2016 daneben, auch die Reaktion der Kapitalmärkte fiel anders aus, als erwartet. Bereits nach kurzer Zeit hatten Anleger den Wahlsieg Donald Trumps verdaut. Heißt das, dass damit alle Risiken aus dem Weg geräumt sind? Worauf sich Investoren in Zukunft einstellen müssen diskutieren …

  • FRANKFURT/TOKIO (dpa-AFX) - An den Finanzmärkten ist das von einigen Experten erwartete Beben nach dem Scheitern der Verfassungsreform in Italien bis dato ausgeblieben. Der Euro sowie Asiens Aktienmärkte verloren zwar und auch der Dax sowie der EuroStoxx 50 werden mit Verlusten zum Handelsstart am Montag erwartet. Jedoch …

  • Wirtschaft warnt vor „Lord Voldemort“ der Grünen Handelsblatt - Mo., 5. Dez 2016 06:09 MEZ
    Wirtschaft warnt vor „Lord Voldemort“ der Grünen

    Mancher CDU-Grande liebäugelt mit Schwarz-Grün im Bund. Doch Wirtschaftsvertretern wird da schon jetzt angst und bange. Vor allem Ex-Bundestagsfraktionschef Jürgen Trittin gilt als der große Wirtschaftsschreck.

  • Einzelhandel: Weihnachtsgeschäft zieht an dpa - So., 4. Dez 2016 12:58 MEZ
    Einzelhandel: Weihnachtsgeschäft zieht an

    Das Weihnachtsgeschäft kommt aus Sicht des Handels in Fahrt. In der Woche vor dem zweiten Advent sei das Geschäft für viele Händler besser gelaufen als in der Vergleichswoche des Vorjahres, teilte der Handelsverband Deutschland unter Berufung auf eine Umfrage unter 400 Unternehmen mit.

  • Kreditversicherer: Weniger Pleiten, aber größere Schäden

    Harte Konkurrenz und sinkende Margen: Der Kreditversicherer Euler Hermes rechnet für 2017 damit, dass zunehmend auch wirtschaftlich bedeutende Unternehmen in die Pleite rutschen.

  • ITALIEN/STICHWORT: Wirtschaft kommt nicht voran dpa-AFX - So., 4. Dez 2016 08:01 MEZ

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Italien könnte zum Risiko für den Euro werden. Neben politischen Turbulenzen ist dafür vor allem die wirtschaftliche Lage verantwortlich. Das sind die größten Probleme:

  • Auslandsgeschäft treibt deutsche Autobauer an dpa - Fr., 2. Dez 2016 14:39 MEZ
    Auslandsgeschäft treibt deutsche Autobauer an

    Die deutsche Autoindustrie hat trotz des Abgas-Skandals in diesem Jahr gute Geschäfte gemacht. Der Umsatz der Hersteller erhöhte sich in den ersten neun Monaten um zwei Prozent auf 306 Milliarden Euro, die Beschäftigung in der Branche liegt mit rund 815 000 Mitarbeitern auf dem höchsten Stand seit 25 Jahren.

  • Diesel-Verbrauch steigt trotz Abgasskandals dpa - Fr., 2. Dez 2016 09:04 MEZ
    Diesel-Verbrauch steigt trotz Abgasskandals

    Die Nachfrage nach Dieselkraftstoff ist trotz des VW-Abgasskandals in diesem Jahr in Deutschland deutlich gestiegen. Im Zeitraum Januar bis September erhöhte sich der Diesel-Absatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,8 Prozent auf 28,8 Millionen Tonnen.

  • MOSKAU (dpa-AFX) - Angesichts der schwersten Krise zwischen Russland und dem Westen seit Jahrzehnten hat Kremlchef Wladimir Putin ein Signal der Zusammenarbeit gesendet. "Wir wollen keine Konfrontation, wir suchen keine Feinde", sagte er bei einer Rede an die Nation am Donnerstag vor Vertretern aus Politik und …

  • Italiens Wirtschaft wächst wie erwartet dpa-AFX - Do., 1. Dez 2016 11:36 MEZ

    ROM (dpa-AFX) - Die Wirtschaft Italiens ist in den Sommermonaten wie erwartet gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) habe im dritten Quartal um 0,3 Prozent zum Vorquartal zugelegt, teilte das Statistikamt Istat am Donnerstag laut endgültigen Zahlen mit. Damit wurde das Ergebnis aus der ersten Erhebung bestätigt. Im zweiten …

  • PEKING (dpa-AFX) - Die chinesische Wirtschaft hat sich im November weiter leicht erholt. Frühindikatoren der zweitgrößten Volkswirtschaft deuten auf ein Wachstum der Industrie- und Dienstleistungsunternehmen hin. Der offizielle Einkaufsmanagerindex (PMI) für das herstellende Gewerbe, der stärker Staatsbetriebe reflektiert, …

  • PEKING (dpa-AFX) - Die chinesische Wirtschaft hat sich im November weiter leicht erholt. Zwei Frühindikatoren der zweitgrößten Volkswirtschaft deuten auf eine Ausweitung des herstellenden Gewerbes hin. Der offizielle Einkaufsmanagerindex (PMI), der stärker Staatsbetriebe reflektiert, stieg unerwartet stark von 51,2 im Vormonat …

  • DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die Bundesregierung geht laut einem Medienbericht mittelfristig von einer Schwächung der US-Wirtschaft unter dem künftigen Präsidenten aus. Die von dem Republikaner Donald Trump angekündigten Steuersenkungen und Infrastrukturausgaben könnten zwar kurzfristig das Wirtschaftswachstum beflügeln, heißt …

  • WASHINGTON (dpa-AFX) - Nach Einschätzung der US-Notenbank Fed hat sich die konjunkturelle Entwicklung in den USA zuletzt verbessert. In den meisten Distrikten sei die Wirtschaft weiter gewachsen, heißt es in dem am Mittwochabend veröffentlichten Konjunkturbericht "Beige Book". Es habe aber auch Verunsicherung …

  • WASHINGTON (dpa-AFX) - Nach Einschätzung der US-Notenbank Fed hat sich die konjunkturelle Entwicklung in den USA zuletzt verbessert. In den meisten Distrikten sei die Wirtschaft weiter gewachsen, heißt es in dem am Mittwochabend veröffentlichten Konjunkturbericht "Beige Book". In dem Bericht gibt es aber auch …

  • Säuberungswellen erreichen deutsche Wirtschaft Handelsblatt - Di., 29. Nov 2016 17:39 MEZ
    Säuberungswellen erreichen deutsche Wirtschaft

    Türkei - Säuberungswellen erreichen deutsche Wirtschaft

  • USA: Wirtschaft wächst etwas stärker als erwartet dpa-AFX - Di., 29. Nov 2016 14:51 MEZ

    WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Wirtschaft ist im Sommer etwas stärker gewachsen als erwartet. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte im dritten Quartal auf das Jahr hochgerechnet um 3,2 Prozent zu, wie das Handelsministerium am Dienstag in einer zweiten Schätzung mitteilte. Eine erste Berechnung hatte ein Wachstum von annualisiert …

  • China-Geschäft läuft schlechte dpa - Di., 29. Nov 2016 11:11 MEZ
    China-Geschäft läuft schlechte

    Deutsche Unternehmen zeigen spürbare Zurückhaltung beim Ausbau ihres China-Geschäfts. Aktuell rechnet jedes vierte Unternehmen mit Gewinnrückgängen. Besonders betroffen ist der deutsche Maschinenbau.

  • PEKING (dpa-AFX) - Deutsche Unternehmen zeigen spürbare Zurückhaltung beim Ausbau ihres China-Geschäfts. Die wirtschaftliche Situation im Reich der Mitte wird als "eine der schwierigsten innerhalb der letzten Jahre" bewertet, wie der Präsident der deutschen Handelskammer (AHK) in China, Lothar Herrmann, am Dienstag …

  • Frankreich: Wirtschaft wächst wie erwartet leicht dpa-AFX - Di., 29. Nov 2016 09:04 MEZ

    PARIS (dpa-AFX) - Die Wirtschaft Frankreichs ist im dritten Quartal wieder leicht gewachsen. In den Monaten Juli bis September habe die Wirtschaftsleistung um 0,2 Prozent zugelegt, teilte das Statistikamt Insee am Dienstag mit. Die Behörde hat damit wie erwartet eine erste Schätzung bestätigt.

Weitere Nachrichten »