Wirtschaft und Politik

  • Dax-Konzerne spüren den Gegenwind dpa - vor 1 Stunde 32 Minuten
    Dax-Konzerne spüren den Gegenwind

    Deutschlands Börsenschwergewichte bekommen den Anstieg des Euro-Kurses zu spüren. Von Januar bis März schrumpfte der Umsatz der 16 Dax-Konzerne, die bislang Zahlen vorgelegt haben, nach Berechnungen des Beratungsunternehmens EY um 4 Prozent auf insgesamt 153,2 Milliarden Euro.

  • FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Einschätzung von Experten zur Wirtschaft in der Eurozone hat sich verschlechtert. Der Index des Münchner Forschungsinstituts Ifo zum Wirtschaftsklima ist im zweiten Quartal von 118,9 auf 112,7 Punkte gesunken, wie das Institut am Dienstag mittelte. Der Wert liegt aber trotz der Eintrübung über …

  • BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die griechische Wirtschaft erweist sich laut Experten der Europäischen Union (EU) als bemerkenswert robust. Für dieses Jahr geht die EU-Kommission von einer deutlich geringeren Schrumpfung aus als bislang angenommen. Schon im kommenden Jahr rechnet sie mit einem kräftigen Wachstum. Das geht aus der am …

  • Dicke Aufträge heben Stimmung bei Maschinenbauern nicht

    Trotz einer überaus kräftigen Nachfrage aus Übersee bleibt die Stimmung im deutschen Maschinenbau gedämpft. Der Branchenverband VDMA bestätigte seine Einschätzung, dass die Produktion des Industriezweiges in diesem Jahr stagnieren werde.

  • ROUNDUP 2: Deutsche Wirtschaft glaubt an Iran-Boom dpa-AFX - So., 1. Mai 2016 12:31 MESZ

    BERLIN (dpa-AFX) - Die deutsche Wirtschaft rechnet trotz massiver Probleme bei der Exportfinanzierung mittelfristig mit Milliardengeschäften im Iran. "Ich halte es nach wie vor für realistisch, dass wir in fünf bis sieben Jahren bei den deutschen Ausfuhren zehn Milliarden Euro erreichen können", sagte der Außenwirtschaftschef …

  • BERLIN (dpa-AFX) - Die deutsche Wirtschaft rechnet trotz massiver Probleme bei der Exportfinanzierung mittelfristig mit Milliardengeschäften im Iran. "Ich halte es nach wie vor für realistisch, dass wir in fünf bis sieben Jahren bei den deutschen Ausfuhren zehn Milliarden Euro erreichen können", sagte der Außenwirtschaftschef …

  • BERLIN (dpa-AFX) - Die deutsche Wirtschaft rechnet trotz massiver Probleme bei der Exportfinanzierung mittelfristig mit Milliardengeschäften im Iran. "Ich halte es nach wie vor für realistisch, dass wir in fünf bis sieben Jahren bei den deutschen Ausfuhren zehn Milliarden Euro erreichen können", sagte der Außenwirtschaftschef …

  • LUXEMBURG (dpa-AFX) - Die Wirtschaft im Euroraum hat mit einem soliden Wachstum und mit der niedrigsten Arbeitslosigkeit seit 2011 überrascht. Experten warnen allerdings nach den Zahlen des Statistikamts Eurostat vom Freitag vor übertriebener Euphorie. Dafür spricht auch, dass die Inflation im gemeinsamen Währungsraum wieder …

  • Weidmann: Notenbanken können keine Mindestrendite versprechen

    Angesichts der Dauerkritik am Zinstief gerade aus Deutschland hat Bundesbank-Präsident Jens Weidmann die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) verteidigt.

  • LUXEMBURG (dpa-AFX) - Die Wirtschaft im Euroraum ist zum Jahresauftakt überraschend stark gewachsen. Experten sprechen allerdings weiter von einem nur "moderaten Wachstum". Nach Zahlen des Statistikamts Eurostat vom Freitag legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im ersten Quartal 2016 gegenüber dem Vorquartal um …

  • DGAP-News: Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen e.V. / Schlagwort(e):Quartalsergebnis/Finanzierung2016-04-29 / 11:29Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.---------------------------------------------------------------------------Bei anhaltender gedämpfter Investitionsstimmung ist die Leasing-Wirtschafthervorragend …

  • Eurozone: Wirtschaft wächst überraschend stark dpa-AFX - Fr., 29. Apr 2016 11:00 MESZ

    LUXEMBURG (dpa-AFX) - Die Wirtschaft im Euroraum ist zum Jahresauftakt überraschend stark gewachsen. Nach Zahlen des Statistikamts Eurostat vom Freitag legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im ersten Quartal 2016 gegenüber dem Vorquartal um 0,6 Prozent zu. Volkswirte hatten mit einem schwächeren Zuwachs um 0,4 Prozent gerechnet. …

  • Spaniens Wirtschaft wächst weiter robust dpa-AFX - Fr., 29. Apr 2016 09:23 MESZ

    MADRID (dpa-AFX) - Die spanische Wirtschaft setzt ihren kräftigen Aufschwung ungebremst fort: Im ersten Quartal wuchs die viertgrößte Volkswirtschaft der Eurozone zum Vorquartal um 0,8 Prozent, wie das Statistikamt INE am Freitag in Madrid nach einer ersten Schätzung mitteilte. Volkswirte hatten zwar eine Zunahme des Bruttoinlandsprodukts …

  • PARIS (dpa-AFX) - Die französische Wirtschaft hat ihr Wachstumstempo zu Beginn des Jahres überraschend stark erhöht. Im ersten Quartal sei die Wirtschaftsleistung zum Vorquartal um 0,5 Prozent gewachsen, teilte das Statistikamt Insee am Freitag mit. Damit wuchs die französische Wirtschaft so stark wie seit dem ersten Quartal …

  • US-Wirtschaftswachstum im Winter deutlich abgeschwächt

    Das Wachstum der US-Wirtschaft hat sich im ersten Quartal 2016 deutlicher als erwartet abgeschwächt.

  • WisdomTree Europe: Ein 'Brexit' wäre für die Finanzmärkte der Worst Case

    DGAP-News: b-public AG / Schlagwort(e): Fonds2016-04-28 / 13:04 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

  • Außenhandel rechnet 2016 mit Exportrekord dpa - Do., 28. Apr 2016 12:50 MESZ
    Außenhandel rechnet 2016 mit Exportrekord

    Der deutsche Außenhandel steuert trotz der schwächelnden Weltwirtschaft auf einen Exportrekord zu. Der Branchenverband BGA rechnet in diesem Jahr mit einem Anstieg der Ausfuhren um bis zu 4,5 Prozent auf 1250 Milliarden Euro.

  • MEXIKO-STADT (dpa-AFX) - Die Wirtschaft in Lateinamerika und der Karibik wird nach einer Prognose des Internationalen Währungsfonds (IWF) im laufenden Jahr um 0,5 Prozent schrumpfen. Verantwortlich dafür sei vor allem die negative Entwicklung in Brasilien, Venezuela, Ecuador und Argentinien, sagte Regionaldirektor Alejandro …

  • ROUNDUP: Britische Wirtschaft verliert an Schwung dpa-AFX - Mi., 27. Apr 2016 13:14 MESZ

    LONDON (dpa-AFX) - Das britische Wirtschaftswachstum hat im ersten Quartal wie erwartet an Schwung verloren. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) habe in den Monaten Januar bis März um 0,4 Prozent zum Vorquartal zugelegt, wie das Statistikamt ONS am Mittwoch in London nach einer ersten Schätzung mitteilte. Bankvolkswirte hatten …

  • Britische Wirtschaft verliert wie erwartet an Schwung dpa-AFX - Mi., 27. Apr 2016 10:37 MESZ

    LONDON (dpa-AFX) - Das britische Wirtschaftswachstum hat im ersten Quartal wie erwartet an Schwung verloren. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) habe in den Monaten Januar bis März um 0,4 Prozent zum Vorquartal zugelegt, wie das Statistikamt ONS am Mittwoch in London nach einer ersten Schätzung mitteilte. Bankvolkswirte hatten …

  • BERLIN (dpa-AFX) - Der Deutsche Gewerkschaftsbund fordert die Wirtschaft angesichts der Trends im neuen Berufsbildungsbericht auf, größere Anstrengungen für die kriselnde duale Ausbildung zu unternehmen. Die Arbeitgeber hätten 20 000 zusätzliche Lehrstellen für 2015 versprochen. "Am Ende waren es nur 7300", sagte …

  • BERLIN (dpa-AFX) - Der Deutsche Gewerkschaftsbund fordert die Wirtschaft auf, größere Anstrengungen für die kriselnde duale Ausbildung zu unternehmen. Die Arbeitgeber hätten 20 000 zusätzliche Lehrstellen für 2015 versprochen. "Am Ende waren es nur 7300", sagte die stellvertretende DGB-Chefin Elke Hannack. Einen …

  • GfK-Konsumklimaindex: Aufschwung erwartet dpa - Mi., 27. Apr 2016 05:30 MESZ
    GfK-Konsumklimaindex: Aufschwung erwartet

    Das Nürnberger Marktforschungsunternehmen GfK veröffentlicht heute die neusten Daten zur Verbraucherstimmung in Deutschland. Der monatlich ermittelte Konsumklimaindex könnte nach weitgehender Stagnation in den vergangenen Monaten einen spürbaren Aufschwung erfahren.

  • BERLIN (dpa-AFX) - Spionage, Sabotage, organisierte Kriminalität: Mit einer "nationalen Wirtschaftsschutzstrategie" sollen Unternehmen besser gegen Hacker und andere Angreifer vorgehen können. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) stellte am Dienstag Eckpunkte der "Initiative Wirtschaftschutz" …

  • Wirtschaft besser gegen Hacker und Spione schützen dpa-AFX - Di., 26. Apr 2016 16:22 MESZ

    BERLIN (dpa-AFX) - Spionage, Sabotage, organisierte Kriminalität: Mit einer "nationalen Wirtschaftsschutzstrategie" sollen Unternehmen besser gegen Hacker und andere Angreifer vorgehen können. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) stellte am Dienstag Eckpunkte der "Initiative Wirtschaftschutz" …

  • Baubranche weiterhin mit Schwung - Umsatzplus im Wohnungsbau

    Trotz einer leichten Abschwächung bei den Auftragseingängen hat die deutsche Bauwirtschaft im Februar ihren guten Jahresstart fortgesetzt. Der Wert der neuen Bestellungen lag um 17,5 Prozent über dem aus dem Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt berichtete.

  • Stimmung in der deutschen Wirtschaft etwas eingetrübt

    Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im April leicht eingetrübt, bleibt aber positiv. Der Ifo-Geschäftsklimaindex sank gegenüber dem Vormonat um 0,1 auf 106,6 Punkte.

  • ABU DHABI (dpa-AFX) - Die Vereinigten Arabischen Emirate wollen der kriselnden Wirtschaft ihres Verbündeten Ägypten mit mehr als 3,5 Milliarden Euro unter die Arme greifen. Die eine Hälfte des Geldes würde in Investitionen fließen, die andere solle als Einlage in der ägyptischen Zentralbank die Vorräte an ausländischen …

  • Löhne im Osten hinken noch Jahrzehnte hinterher dpa - Do., 21. Apr 2016 15:06 MESZ
    Löhne im Osten hinken noch Jahrzehnte hinterher

    Die ostdeutschen Löhne hinken nach Einschätzung des Ifo-Instituts in Dresden noch jahrzehntelang dem Durchschnittsniveau im Westen hinterher.

  • Europäische Zentralbank dürfte Kurs unverändert lassen

    Die Europäische Zentralbank (EZB) dürfte nach der jüngsten Verschärfung ihres Anti-Krisen-Kurses nicht noch einmal nachlegen. Notenbank-Präsident Mario Draghi wird die Entscheidungen des EZB-Rates am Nachmittag in Frankfurt erläutern.

Weitere Nachrichten »