Deutsche Märkte öffnen in 12 Minuten

Kanzleramtsminister warnt vor Infektionsgefahren durch bevorstehende Urlaubssaison

In Anbetracht der bevorstehenden Urlaubssaison hat Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) vor den Auswirkungen von Reisen in der Corona-Krise gewarnt. Würden Urlaubsrückkehrer aus einem Corona-Hotspot sich in ganz Deutschland verteilen und die Infektionsketten seien nicht zurückzuverfolgen, "dann kommen wir sehr schnell wieder in eine Situation, in der wir bundesweite Maßnahmen ergreifen müssten", sagte der CDU-Politiker der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS). Die "Top Priorität" der Regierung sei es jedoch, dass so etwas nicht wieder geschehe.

Dazu dient nach Brauns Worten auch die Corona-App, die in der kommenden Woche vorgestellt werden soll. Sie komme deshalb zu einem günstigen Zeitpunkt, betonte der Minister. Er räumte zugleich allerdings ein, dass ein früheres Anlaufen der App "schöner gewesen" wäre. Mit der App können Kontaktpersonen automatisch benachrichtigt werden, wenn ein weiterer Nutzer positiv auf Covid-19 getestet wird. Die Verwendung ist freiwillig, es werden keine Daten zentral gespeichert.