Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 8 Minuten
  • Nikkei 225

    27.479,86
    -126,60 (-0,46%)
     
  • Dow Jones 30

    33.949,01
    -207,68 (-0,61%)
     
  • BTC-EUR

    21.340,37
    -510,49 (-2,34%)
     
  • CMC Crypto 200

    527,40
    -9,49 (-1,77%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.910,52
    -203,27 (-1,68%)
     
  • S&P 500

    4.117,86
    -46,14 (-1,11%)
     

Kanada-Kapitän im Rekordspiel mit Tampon in der Nase

Kanadas Kapitän Atiba Hutchinson hat im WM-Spiel gegen Kroatien nicht nur Rekorde aufgestellt, sondern wurde mit einer ungewöhnlichen Aktion auch noch zum Internet-Hit. (SPIELBERICHT: Kramaric bringt Kroaten auf Kurs - Kanada raus aus der WM)

Mitte der zweiten Halbzeit bekam Kanadas Spielführer auf einmal Nasenbluten und begab sich zur Behandlung kurz an die Seitenlinie.

Zurück aufs Feld kam der 39-Jährige mit einem Tampon in der Nase, der die Blutung stoppen sollte.

Die ungewöhnliche Behandlung erfüllte offenbar ihren Zweck, denn die Blutung wurde gestillt und Hutchinson konnte zunächst weiterspielen, ehe er in der 73. Minute ausgewechselt wurde. (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Auf Twitter wurde der Mittelfeldspieler von Besiktas Istanbul für das ungewöhnliche Utensil und sein Durchhaltevermögen gefeiert.

Einige User reagierten ungläubig auf die Aktion.

Hutchinson bricht Rekorde

Nebenbei stellte Hutchinson auch noch zwei Rekorde auf.

Mit seinem Startelf-Einsatz gegen Kroatien wurde der Oldie zum ältesten Spieler, der je in der Startelf bei einem WM-Spiel stand.

Nach Roger Milla ist Hutchinson zudem der zweitälteste Akteur überhaupt, der je bei einer WM-Endrunde zum Einsatz kam.

Gleichzeitig war das Spiel Hutchinsons 100. Länderspieleinsatz. Damit ist der Kapitän nun der erste Kanadier, der diese magische Marke erstmals knacken konnte.

Am Ende nutzten weder die Rekorde noch der kuriose Tampon-Einsatz etwas: Kanada verlor trotz früher Führung noch mit 1:4 gegen Kroatien und ist damit bereits sicher ausgeschieden. Immerhin konnte Bayern-Star Alphonso Davies das erste WM-Tor für Kanada erzielen.