Werbung
Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 30 Minuten
  • DAX

    18.466,18
    -51,85 (-0,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.908,30
    -39,53 (-0,80%)
     
  • Dow Jones 30

    40.954,48
    +742,76 (+1,85%)
     
  • Gold

    2.473,30
    +5,50 (+0,22%)
     
  • EUR/USD

    1,0934
    +0,0031 (+0,28%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.580,38
    +1.515,14 (+2,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.357,00
    +14,67 (+1,09%)
     
  • Öl (Brent)

    81,11
    +0,35 (+0,43%)
     
  • MDAX

    25.534,48
    -42,26 (-0,17%)
     
  • TecDAX

    3.360,91
    -14,40 (-0,43%)
     
  • SDAX

    14.537,64
    -86,74 (-0,59%)
     
  • Nikkei 225

    41.097,69
    -177,39 (-0,43%)
     
  • FTSE 100

    8.164,56
    -0,34 (-0,00%)
     
  • CAC 40

    7.566,13
    -13,90 (-0,18%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.509,34
    +36,77 (+0,20%)
     

Der Kampf von 240 Familien - Hamas will offenbar einige ausländische Geiseln freilassen

Die Familien der 240 von der Hamas aus Israel verschleppten Geiseln setzen ihre internationale Kampagne fort - während ein Sprecher der Hamas angekündigt hat, dass einige der ausländischen Geiseln in den kommenden Tagen freigelassen würden.

Abu Obeida, Sprecher der Hamas, sagte: "Wir haben Vermittler darüber informiert, dass wir in den nächsten Tagen eine bestimmte Anzahl von Ausländern freilassen werden, in Übereinstimmung mit unserer Position, die wir zuvor angekündigt hatten, dass wir sie nicht in Gaza festhalten wollen oder müssen."

Familien wollen die Welt aufrütteln

Die Familien der Verschleppten versuchen weiterhin, die Welt aufzurütteln

WERBUNG

Adva Adar, die Enkelin der Hamas-Geisel Yaffa Adar, erklärte in Paris:

"Wir brauchen wirklich die ganze Welt... Den ganzen Druck, den wir bekommen können, um die Hamas zur Freilassung der Geiseln zu bewegen. Es macht keinen Sinn, in einer Welt zu leben, in der Menschen aus ihren Betten entführt werden. Wenn Menschen entführt werden, nur weil sie auf eine Party gehen."

Israels Armee gibt die Zahl der von der Hamas nach Gaza verschleppten Geiseln mit 240 an. Fünf sind bisher befreit worden. zunächst eine US-Bürgerin mit ihrer Tochter, dann zwei ältere Israelinnen und ein israelische Soldatin wurde bei der Bodenoffensive von der Armee befreit.