Deutsche Märkte geschlossen

Kalamazoo Resources Limited als CO2-neutral zertifiziert

DGAP-News: Kalamazoo Resources Limited / Schlagwort(e): Nachhaltigkeit/Rating
09.02.2022 / 07:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Kalamazoo Resources Limited (ASX: KZR) ("Kalamazoo" oder das "Unternehmen") teilt mit, dass das Unternehmen im Rahmen des Climate Active Programms jetzt der erste CO2-neutrale Gold- und Lithiumexplorer in Australien ist.


Die wichtigsten Punkte

- Kalamazoo Resources ist das erste Gold- und Lithiumexplorationsunternehmen in Australien, das im Rahmen des Climate Active Program der australischen Bundesregierung für seine Geschäftstätigkeit als CO2-neutral zertifiziert wurde.

- Die für 2022 prognostizierten Emissionen sind jetzt vollständig ausgeglichen, da sich Kalamazoo zur Kohlenstoffneutralität verpflichtet hat.

- CO2-Zertifikat durch ein verifiziertes Programm zur ökologischen Wiederaufforstung in Western Australia erreicht.

 

Kalamazoo wurde im Rahmen des von der australischen Regierung anerkannten Climate-Active-Programms für seinen Geschäftsbetrieb als CO2-neutral zertifiziert. Im Rahmen dieses Prozesses hat Kalamazoo seinen Kohlenstoff-Fußabdruck ermittelt, seine Pläne zur Messung und Reduzierung seiner Treibhausgasemissionen, wo dies möglich ist, dargelegt und seine verbleibenden CO2-erzeugenden Aktivitäten kompensiert.

Kalamazoo ist sich bewusst, dass alle Stakeholder von den Unternehmen in der Rohstoffindustrie zunehmend ein stärkeres, öffentliches Engagement für Umwelt-, Sozial- und Governance-Initiativen ("ESG") und "Licence-to-Operate"-Fragen erwarten. Die Annahme einer CO2-neutralen Position ist ein entscheidender Schritt, zu dem sich Kalamazoo verpflichtet hat, da das Unternehmen der Ansicht ist, dass eine CO2-neutrale Position nicht nur eine positive Maßnahme zur Bewältigung von Umweltproblemen ist, sondern auch eine zwingend intelligente Geschäftsentscheidung.

Climate Active ist die strengste und glaubwürdigste CO2-neutrale Zertifizierung, die in Australien verfügbar ist. Das bedeutet, dass Kalamazoos CO2-neutraler Status auf bewährten Verfahren, internationalen Standards und echten Emissionsreduzierungen beruht. Kalamazoo gehört zu den mehr als 350 australischen Unternehmen, die unter Climate Active arbeiten, darunter Australia Post, ANZ, Boral, CBA, Cooper Energy, Energy Australia, Lendlease, KPMG, NAB, Qantas, Red Rock Drilling, Telstra und Westpac.

Luke Reinehr, Chairman und CEO von Kalamazoo, sagte heute: "Wir halten es für eine wichtige Initiative, dass Kalamazoo CO2-neutral wird. Der Grund für diese Verpflichtung ist, dass wir uns darauf konzentrieren, die Auswirkungen unserer Explorationsaktivitäten in Victoria und Western Australia zu minimieren. Die kontinuierliche Reduzierung und der Ausgleich unserer Emissionen ist eine natürliche Erweiterung des Aufbaus eines nachhaltigen Unternehmens, das führende ESG-Prinzipien einbezieht.

Da sich die Welt in Richtung Emissionsreduzierung bewegt, sehen wir eine sehr starke Nachfrage nach Lithium, da es eine entscheidende Rolle beim Antrieb von Elektrofahrzeugen spielt. Nachdem wir vor Kurzem in unseren Projektgebieten im Pilbara ein erhebliches Lithiumpotenzial identifiziert haben, suchen wir jetzt aktiv nach der Entdeckung und anschließenden Entwicklung von langlebigen, großflächigen Lithiumlagerstätten. Wir sind überzeugt, dass wir mit dem Fortschreiten dieser Explorationsprogramme die Auswirkungen unserer Explorationsaktivitäten auf unser gesamtes Portfolio so gering wie möglich halten können, um unseren Aktionären und Stakeholdern einen langfristigen Mehrwert zu bieten und die Umwelt zu schonen."


Um CO2-neutral zu werden, berechnen Unternehmen und Organisationen die Treibhausgasemissionen, die durch alle ihre Aktivitäten entstehen, z. B. durch Kraftstoff- oder Stromverbrauch und Reisen. Sie reduzieren diese Emissionen so weit wie möglich, indem sie in neue Technologien investieren oder ihre Arbeitsweise ändern. Die verbleibenden Emissionen können durch den Kauf von Emissionszertifikaten ausgeglichen werden. Kohlenstoff-Kompensationseinheiten werden durch Aktivitäten erzeugt, die die Freisetzung von Treibhausgasemissionen in die Atmosphäre verhindern, verringern oder beseitigen. Wenn die von einer Organisation gekauften Kompensationseinheiten den produzierten Emissionen entsprechen, ist sie CO2-neutral.

Kalamazoo ergreift mehrere unmittelbare Maßnahmen zur Reduzierung seiner Treibhausgasemissionen. Kalamazoo hat sich außerdem verpflichtet, den Rest seiner geprüften CO2-generierenden Aktivitäten auszugleichen, bei denen es sich in erster Linie um Emissionen handelt, die durch seine Explorationstätigkeiten entstehen, z. B. durch den Dieselverbrauch der Bohranlagen oder die Stromerzeugung für seine Explorations-Camps. In diesem Zusammenhang gleicht Kalamazoo seine derzeitigen CO2-e-Emissionen durch die Teilnahme am Western Farm Trees Reforestation Program aus, das ökologische Anpflanzungen im Weizengürtel von Western Australia durchführt. Dieses Programm ist von der australischen Regierungsbehörde für saubere Energie (Clean Energy Regulator) anerkannt, da es verifizierte CO2-Zertifikate liefert, die die entsprechende Menge an Treibhausgasen in der Atmosphäre reduzieren.

Kalamazoo arbeitet jetzt gemäß seinem CO2-Neutralitätsplan und wurde vom Climate Active Program der australischen Regierung offiziell als CO2-neutral zertifiziert.


Über Kalamazoo Resources Limited

Kalamazoo Resources Limited (ASX: KZR) ist ein an der ASX notiertes Explorationsunternehmen mit einem Portfolio von hochwertigen Gold- und Lithiumprojekten in Victoria und der Pilbara, WA. Kalamazoo exploriert auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Castlemaine Goldfield (historische Produktion von ~5,6 Mio. Unzen Au) und südlich des Maldon Goldfields (historische Produktion von ~2 Mio. Unzen) in der Nähe der Weltklasse-Goldmine Fosterville in Victoria. In der Pilbara treibt Kalamazoo mit seinem umfangreichen Explorationsprogramm das zu 100 % unternehmenseigene Goldprojekt Ashburton voran, um die 1,65 Mio. Unzen Au umfassende Ressource weiter zu erhöhen und die Erschließungspläne zu avancieren. Kalamazoos Lithiumprojekte umfassen die Projekte DOM's Hill und Marble Bar Lithium in einem Explorations-Joint-Venture mit dem großen chilenischen Lithiumproduzenten Sociedad Química y Minera de Chile S.A. (SQM) (NYSE: SQM) sowie das zu 100 % unternehmenseigene Lithiumprojekt Pear Creek.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Luke Reinehr
Chairman/CEO
luke.reinehr@kzr.com.au

Media & Investor Relations (Australien)
Victoria Humphries
victoria@nwrcommunications.com.au

Media & Investor Relations (Kanada)
Leo Karabelas: leo@fcr.ca
Tom Panoulias: tom@fcr.ca

Im deutschsprachigen Raum

AXINO Media GmbH
Fleischmannstraße 15
73728 Esslingen am Neckar

Tel: +49-711-82 09 72 11
Mail: office@axino.com
Web: www.axino.com
Portal: www.axinocapital.de

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.


09.02.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

show this
show this