Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 4 Minuten
  • DAX

    15.322,58
    +222,45 (+1,47%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.129,29
    +66,23 (+1,63%)
     
  • Dow Jones 30

    34.483,72
    -652,22 (-1,86%)
     
  • Gold

    1.785,90
    +9,40 (+0,53%)
     
  • EUR/USD

    1,1328
    -0,0012 (-0,10%)
     
  • BTC-EUR

    50.429,03
    +33,40 (+0,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.471,35
    +28,58 (+1,98%)
     
  • Öl (Brent)

    68,98
    +2,80 (+4,23%)
     
  • MDAX

    34.256,52
    +365,77 (+1,08%)
     
  • TecDAX

    3.840,98
    +2,43 (+0,06%)
     
  • SDAX

    16.417,54
    +189,67 (+1,17%)
     
  • Nikkei 225

    27.935,62
    +113,86 (+0,41%)
     
  • FTSE 100

    7.156,82
    +97,37 (+1,38%)
     
  • CAC 40

    6.808,95
    +87,79 (+1,31%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.537,69
    -245,14 (-1,55%)
     

K+S: 2022 operativer Gewinn von einer Milliarde Euro möglich

·Lesedauer: 1 Min.

KASSEL (dpa-AFX) - K+S <DE000KSAG888> erwartet angesichts starker Agrarmärkte und hoher Düngerpreise einen Gewinnsprung 2022. Konzernchef Burkhard Lohr hält dann ein operatives Ergebnis (Ebitda) von einer Milliarde Euro für erreichbar, wie er am Donnerstag zum Auftakt eines Kapitalmarkttages sagte. Das wäre knapp 60 Prozent mehr als die für 2021 angepeilten 630 Millionen Euro. Analysten erwarteten laut Daten der Nachrichtenagentur Bloomberg für 2022 im Durchschnitt ein operatives Ergebnis von knapp 900 Millionen Euro.

In der Prognose nicht enthalten ist der erwartete Gewinnbetrag aus der Gründung des Gemeinschaftsunternehmens Reks durch K+S und die Remondis-Tochter Remex. Derzeit prüfen die Wettbewerbshüter die Transaktion.

Zudem will K+S im kommenden Jahr einen deutlich positiven freien Mittelzufluss erzielen. 2021 soll der Mittelfluss ausgeglichen sein.

Mit Blick auf die zuletzt stark gestiegenen Energiepreise sagte Lohr. K+S habe sich vor dem jüngsten Preissprung zwei Drittel des Gasbedarfs für die kommenden drei Jahre gesichert.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.