Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 47 Minuten
  • DAX

    11.606,29
    +8,22 (+0,07%)
     
  • Euro Stoxx 50

    2.970,14
    +10,11 (+0,34%)
     
  • Dow Jones 30

    26.659,11
    +139,16 (+0,52%)
     
  • Gold

    1.874,70
    +6,70 (+0,36%)
     
  • EUR/USD

    1,1674
    -0,0004 (-0,04%)
     
  • BTC-EUR

    11.366,59
    -21,28 (-0,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    259,46
    +16,78 (+6,92%)
     
  • Öl (Brent)

    36,22
    +0,05 (+0,14%)
     
  • MDAX

    25.890,43
    +88,61 (+0,34%)
     
  • TecDAX

    2.838,93
    +3,83 (+0,14%)
     
  • SDAX

    11.623,39
    +83,77 (+0,73%)
     
  • Nikkei 225

    22.977,13
    -354,81 (-1,52%)
     
  • FTSE 100

    5.581,50
    -0,25 (-0,00%)
     
  • CAC 40

    4.597,70
    +28,03 (+0,61%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.185,59
    +180,72 (+1,64%)
     

Könnte Warren Buffett in die TUI-Aktie investieren? Dieses Zitat gibt eine eindeutige Antwort!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.

Ob Warren Buffett in eine Aktie investiert oder nicht, hängt von vielen verschiedenen, aber relativ einfachen Faktoren ab. Ein starkes Geschäftsmodell gehört beispielsweise dazu, sowie Wettbewerbsvorteile. Aber auch ein cleveres, visionäres Management, eine günstige Bewertung und andere Dinge, die die Aktie und vor allem das Unternehmen auszeichnen.

Für Warren Buffett ist eine Sache jedoch eigentlich wichtiger: Da er häufiger „Nein“ zu Investitionsmöglichkeiten sagt, fokussiert er sich ebenfalls darauf, aus welchen Gründen man nicht in eine Aktie investieren sollte.

Die Aktie von TUI (WKN: TUAG00) dürfte jedenfalls eine sein, in die Buffett nicht investiert. Es gibt auch ein Zitat, das ziemlich deutlich sagt, warum nicht. Lass uns das im Folgenden daher ein kleines bisschen näher kontextuieren.

Das Zitat von Warren Buffett

Zugegebenermaßen hat sich Warren Buffett nicht wirklich dazu geäußert, ob er in die Aktie von TUI investieren wird oder nicht. Vermutlich sind die Anteilsscheine nicht einmal auf dem Radar des Orakels von Omaha. Jedoch gibt es allgemeingültige Zitate, die sehr deutlich zeigen: Die TUI-Aktie ist keine Investition, die bei Warren Buffett und Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) auf der Prioritätenliste steht. Doch jetzt ohne weitere Umschweife der Blick auf das Zitat.

Solltest du dich eines Tages in einem chronisch undichten Boot befinden, dann ist es wahrscheinlich besser, deine Energie darein zu investieren, in ein anderes Boot umzusteigen, als ständig Lecks zu stopfen.

Wie Warren Buffett hier erneut metaphorisch sagt, sollte eine Aktie ein intaktes Boot sein. Ein Unternehmen, das keinerlei chronisch undichten Stellen besitzt, die ständig geflickt werden müssen. Also keine Probleme, die dauerhafter oder existenzieller Natur sein könnten. Die Aktie von TUI könnte jedoch eine solche Aktie sein, denn wie wir mit Blick auf das Unternehmen feststellen können, ist die Problemlage groß.

Wo dieses Zitat bei der TUI-Aktie passt

Mit Blick auf die TUI-Aktie existieren einige Stellen, wo das Boot metaphorisch gesprochen undicht ist. Zum einen ist es hier das schwierige operative Umfeld. Nicht nur, dass die saisonale Phase sich jetzt vermehrt eintrübt. Nein, auch die COVID-19-Epidemie hält die Reisebranche weiterhin in Atem. Viele Ziele sind faktisch geschlossen, Reisewarnungen prägen beliebte Urlaubsregionen und sogar innerhalb Europas wird es schwieriger, zu verreisen. Der Ausgang? Ungewiss. Auch wenn mittelfristig natürlich ein Ende der Epidemie durch einen Impfstoff oder Ähnliches eingeläutet werden könnte.

Was bleibt, sind jedoch Veränderungen innerhalb der Reisebranche: Dienstreisen könnten durch die Digitalisierung wegfallen, wovon auch TUI betroffen sein könnte. Der Reisemarkt jedenfalls wird vermutlich niemals wie früher werden. Oder es wird zumindest Zeit benötigen, bis er sich erholt.

Das Überleben von TUI ist zwar gesichert: Ein milliardenschwerer Kredit und die Ausgabe neuer Aktien spülen Liquidität in das Unternehmen. Jedoch wird die Verschuldung ein Problem, das die Aktie mittel- oder sogar längerfristig belasten dürfte. Renditen sind jedenfalls kaum am Horizont erkennbar.

Zeit, auf ein anderes Boot umzusteigen?

Warren Buffett skizziert mit seinem sehr abstrakten Zitat ein Szenario, das durchaus auf die Anteilsscheine von TUI zutreffen könnte. Wie gesagt: Das Orakel von Omaha hat hier nicht direkt die Anteilsscheine des Reiseunternehmens beschrieben. Trotzdem ist die Beschreibung einer schwierigen Ausgangslage im Buffett’schen Sinne hier wohl sehr zutreffend.

Möglicherweise ist es daher an der Zeit, sich ein neues Boot zu suchen. TUI jedenfalls besitzt einige Lecks, die gestopft werden müssen. Und die möglicherweise viel Zeit und Aufwand benötigen werden. Mit ungewissem Ausgang.

The post Könnte Warren Buffett in die TUI-Aktie investieren? Dieses Zitat gibt eine eindeutige Antwort! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2020