Deutsche Märkte geschlossen

Können Etsy, Roku & IIP helfen, mit 100.000 € in den Ruhestand zu gehen?!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Können 100.000 Euro deinen Ruhestand retten? Ja, möglicherweise. Zumindest ist das ein Betrag, mit dem man die eigene finanzielle Basis ein wenig erweitern kann. Entweder, weil man von Teilen dieses Geldes im Alter leben möchte und die Rentenlücke stopft. Oder aber, weil man das Geld in ausschüttende Aktien investiert und von den Dividenden lebt.

Weshalb auch immer du 100.000 Euro für den Ruhestand haben möchtest, das ist wiederum zweitrangig. Wichtiger ist für heute die Frage, ob die Aktien von Etsy (WKN: A14P98), Roku (WKN: A2DW4X) oder auch Innovative Industrial Properties (WKN: A2DGXH) dir helfen können, dieses Ziel zu erreichen.

Eine spannende Frage, auf die ich grundsätzlich mit: „Ja, könnte gut sein“ antworten würde. Denn hinter allen Aktien verbergen sich vom Grundsatz her intakte Megatrend-Wachstumsgeschichten, die langfristig ausgereizt werden können. Lass uns das im Folgenden einmal etwas näher inspizieren.

Etsy: Der Erfolg beginnt im Coronavirus

Eine erste Aktie, die dabei zunächst den Megatrendmarkt des E-Commerce bedient, ist die von Etsy. Hinter diesem Namen steckt die gleichnamige Plattform für den Onlinehandel. Bastler, Künstler und andere Kreativschaffende können hier ihre selbst kreierten Waren feilbieten. Spätestens seit der Übernahme von Dawanda könnte der Name auch den hiesigen Kreativen ein Begriff sein.

Doch auch Käufer werden inzwischen vermehrt auf das Angebot der Plattform aufmerksam. Insbesondere in Zeiten des Coronavirus: Etsy hat geschafft, was viele Unternehmen nicht geschafft haben. Nämlich in kurzer Zeit mithilfe der vielen Kreativköpfe eine Quasi-Massenproduktion an Mund-Nase-Abdeckungen zu kreieren. Wobei das natürlich nicht zentral von Etsy gesteuert worden ist, sondern sich aufgrund der gesteigerten Nachfrage ergeben hat.

Das könnte wiederum zu einem Bekanntheits- und Wachstumsturbo gleichermaßen führen, der die Plattform und die Zahlen über kurz oder lang abheben lässt. Wobei Etsy im ersten Quartal den eigenen Umsatz erneut um 35 % auf rund 270 Mio. US-Dollar steigerte. Für das zweite Quartal wird mit einem deutlich stärkeren Wachstum gerechnet. Auch mit Blick auf die aktuelle Marktkapitalisierung von rund 11,4 Mrd. US-Dollar (23.06.2020, maßgeblich für alle Kurse) muss hier das Potenzial noch nicht ausgereizt sein. Ja, Etsy könnte die Investoren langfristig noch reich belohnen.

Roku: Konzentriert vom Streaming profitieren!

Der Streaming-Markt wird unbestreitbar immer größer, wobei auch die Angebote und Aktien konsequent mehr werden. Es sind schließlich nicht mehr bloß die bekannten Platzhirsche, die auf diesen Markt strömen. Nein, sondern auch neue Herausforderer und Nischenanbieter wollen ihren Anteil vom Kuchen abbekommen.

Wäre es da nicht toll, vergleichsweise konservativ und konzentriert von diesen Chancen profitieren zu können? Das geht: Und zwar mit der Aktie von Roku. Hinter diesem Unternehmen steckt im Endeffekt eine Streaming-Plattform, die nicht auf eigene Inhalte setzt. Nein, sondern verschiedene Services und Inhalte bündelt. Und dabei von Leads oder auch der Werbung generiert. All das mit der Vision verknüpft, dass Verbraucher künftig mehrere Dienste besitzen. Allerdings mithilfe der Roku-Plattform nicht auf die Suche gehen müssen, wo was angeboten wird. Nein, sondern zentral die jeweiligen Inhalte abrufen können.

Roku ist dabei gerade erst dabei, diesen Markt aufzumischen. Das Unternehmen kommt allerdings schon heute auf 39,8 Millionen „Abonnenten“, die rund 11,2 Milliarden Stunden über die Plattform streamen. Sowie einen durchschnittlichen Umsatz von 24,35 US-Dollar je User verursachen. Auf Unternehmenssicht bedeutet das einen Quartalsumsatz von zuletzt rund 320,8 Mio. US-Dollar.

Mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von 15,7 Mrd. US-Dollar erscheint Roku alles andere als preiswert bewertet. Operativ könnte das Unternehmen im rasant wachsenden Streaming-Markt jedoch noch immer in den Startlöchern stehen. Auch die Aktie könnte entsprechend helfen, reich, beziehungsweise mit 100.000 Euro in den Ruhestand zu gehen. Zumindest wenn man bereit ist, auf dieses dynamische Chance-Risiko-Verhältnis zu setzen.

IIP: Zaster mit Laster … und Immobilien

Innovative Industrial Properties klingt zu guter Letzt eigentlich wie eine ziemlich langweilige Investitionsmöglichkeit. Hinter dem Namen versteckt sich ein sogenannter Real Estate Investment Trust, kurz REIT. Sprich, ein Immobilienunternehmen, das im Gegenzug für steuerliche Privilegien zu stets hohen Dividenden verpflichtet ist. Allerdings sollte man sich als Investor hiervon nicht täuschen lassen.

IIP, wie ich die Aktie inzwischen des Öfteren in Kurzform bezeichnet habe, investiert in Immobilien aus dem Bereich des Cannabis. Zaster mit Laster ist hier also die Devise. Allerdings eine ziemlich lukrative, was an den gesetzlichen Grundlagen im US-amerikanischen Markt liegt.

Dazu solltest du zunächst wissen, dass Cannabis in den USA auf bundesstaatlicher Ebene verboten ist. Dadurch können sich die Produzenten von Marihuana nicht locker-lässig Geld von den Geschäftsbanken leihen. Nein, denn auch diese Geschäfte sind dadurch verboten. Entsprechend bleibt den Cannabis-Unternehmen häufig nichts anderes übrig, als ihre Gewächshäuser zum Zweck der Kapitalbeschaffung an einen Immobilieninvestor zu verkaufen und direkt wieder zu mieten. Innovative Industrial Properties hat sich inzwischen zu einer führenden Adresse in diesem Markt entwickelt.

Mit einem faszinierenden Wachstum: Die Umsätze sind so beispielsweise im ersten Quartal um 210 % gestiegen, das Nettoergebnis um 249 % und die Funds from Operations um starke 236 %. Dabei hat es zwar einen starken Verwässerungseffekt gegeben. Je Aktie liegt der Zuwachs allerdings immer noch bedeutend über 100 %.

Innovative Industrial Properties hat aufgrund dieser starken Zahlen jetzt erneut die Dividende auf 1,06 US-Dollar angehoben, die bei einem momentanen Aktienkursniveau von 96,16 US-Dollar einer Dividendenrendite von 4,4 % entsprechen würde. IIP kann daher nicht bloß Wachstum, sondern gleichzeitig auch passive Einkünfte. Womöglich ein attraktiver Mix für Ruheständler, die ebenfalls etwas mehr wollen.

Starke Megatrendaktien!

Etsy, Roku und Innovative Industrial Properties können daher starke, junge und dynamische Aktien in Megatrendmärkten sein, die einem grundsätzlich behilflich sein könnten, auf 100.000 Euro zu kommen. Ob du in die Aktien mit ihren branchen- und unternehmensspezifischen Risiken investieren willst, ist eine andere Frage. Jedoch eine, die du dir jetzt womöglich stellen solltest.

The post Können Etsy, Roku & IIP helfen, mit 100.000 € in den Ruhestand zu gehen?! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Etsy, Innovative Industrial Properties und Roku. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Etsy, Innovative Industrial Properties und Roku.

Motley Fool Deutschland 2020