Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 30 Minute

Jüngster Selfmade-Milliardär der Welt besticht durch Bescheidenheit

Mit 27 Jahren ist John Collison der jüngste Selfmade-Milliardär der Welt. (Bild: Getty Images)

9,6 Milliarden Dollar ist der Payment-Anbieter Stripe wert, den John Collison mit seinem älteren Bruder Patrick gegründet hat. Seinen Erfolg verdankt er nach eigener Aussage vor allem zwei Dingen: seinen Mitarbeitern und dem Glück.

Mit 27 Jahren ist John Collison der jüngste Selfmade-Milliardär der Welt. Seit seiner Kindheit in einem Dorf in der Nähe der irischen Stadt Limerick ist sein zwei Jahre älterer Bruder Patrick sein wichtigster Partner. Beide brachten sich selbst das Programmieren bei, entwickelten noch im Teenageralter ein Tool für E-Commerce-Anbieter bei Ebay und verkauften es an die kanadische Medienfirma Communicate, als John gerade 17 Jahre war. Der Startschuss für eine Karriere, die bis jetzt wahrhaft kometenhaft verlaufen ist.

In der Galerie: Die reichsten Menschen der Welt 2018

Mit den Erfahrungen ihres ersten eigenen Startups ersannen die Brüder Stripe. Ein u. a. von Elon Musk mitfinanzierter Payment-Anbieter für Onlinehändler und Startups, denen der Einstieg in die Geschäftswelt vom Einrichten eines Bankkontos bis zur Beratung in Steuer- und Rechtsfragen erleichtert werden soll.

John und sein Bruder Patrick Collison im Bloomberg Studio. (Bild: Getty Images)

Bei allem Erfolg ist der Shooting-Star der Tech-Szene alles andere als abgehoben. In einem Podcast des amerikanischen „National Public Radio“ hat John Collison unlängst verraten, wem oder was er seinen Werdegang am meisten verdankt: Intelligenz, Können, unermüdlichem Einsatz und harter Arbeit. Und ja, er besitze all diese Eigenschaften. Allerdings stünde Stripe nicht da, wo es heute steht, ohne die Mitarbeiter, die ihm und seinem Bruder in den genannten Eigenschaften und Fähigkeiten in nichts nachstünden.

Tipps: Wo können Anleger mit den höchsten Renditen rechnen?

Dazu gibt es noch eine Sache, die weder er noch seine Mitarbeiter beeinflussen konnten. In dem Podcast sagt Collison: „Es gibt etliche Leute, die schlauer sind und härter arbeiten als wir, aber am Ende einfach nicht so viel Glück hatten.“ Das „Forbes“-Magazin schätzt Collisons Privatvermögen auf eine Milliarde US-Dollar, womit der 27-Jährige unter den Selfmade-Millionären der jüngste ist. Auf Platz zwei liegt Snapchat-Gründer und CEO Evan Spiegel.