Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 57 Minuten
  • Nikkei 225

    28.871,78
    +324,80 (+1,14%)
     
  • Dow Jones 30

    33.912,44
    +151,39 (+0,45%)
     
  • BTC-EUR

    23.656,20
    -473,61 (-1,96%)
     
  • CMC Crypto 200

    571,41
    -19,35 (-3,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.128,05
    +80,87 (+0,62%)
     
  • S&P 500

    4.297,14
    +16,99 (+0,40%)
     

„Jungleman“ gewinnt Edel-Bracelet

„Jungleman“ gewinnt Edel-Bracelet
„Jungleman“ gewinnt Edel-Bracelet

Die Bedeutung des Turniers erkennt man schon am Namen der Siegertrophäe: Sie ist nach Chip Reese benannt. Chip ist im Poker so etwas wie Pelé im Fußball. Unantastbar. Legende. Nachdem er 2007 im Alter von 56 Jahren starb, hat man dem Sieger der $50.000 Poker Players Championship im Rahmen der WSOP jedes Jahr die „Chip Reese Memorial Trophy“ überreicht. Im Turnier werden abwechselnd neun verschiedene Varianten gespielt.

Super Prestige im Top-Event

Das Turnier, das unter Profis allerhöchstes Ansehen genießt, hat vor wenigen Minuten (6:15 Uhr Ortszeit in Las Vegas) nach einem sechsstündigen(!) Heads-Up einen neuen (alten) Sieger gefunden. Titelverteidiger Dan „Jungleman“ Cates konnte erneut das prestigeträchtige Turnier gewinnen, strich dazu $1.5 Mio Preisgeld ein.

Sein Gegner im Heads-Up, der Brasilianer Yuri Dsivielevski, gilt als einer der erfolgreichsten Online-Pokerspieler aller Zeiten. Der ehemalige Musiker stand 40 Wochen in Folge auf Rang Eins der Online-Weltrangliste. Seine Gesamtgewinnsumme Online beträgt ca. $13 Mio.

Dan „Jungleman“ Cates ist eines der bekanntesten Gesichter der Pokerszene. Der 32-jährige ist einer der besten Heads-Up-Spieler der Welt. Zudem ist er beständig bei Challenges aller Art am Start.

Das Heads-Up war an Dramatik nicht mehr zu überbieten. Dan Cates unterhielt die Fans zudem über Tage mit einer unvergleichlichen Show. Der Amerikaner zelebriert seit Turnierbeginn seinen Status als Titelverteidiger. Er saß in den unterschiedlichsten Kostümen an den Tischen, vor sich das Sieger-Bracelet des vergangenen Jahres platziert.

Am Finaltisch erschien er mit einem riesigen WSOP-Gürtel, vergleichbar mit dem „Schmuck“ der Box-Weltmeister. Er feuerte sich beständig mit martialischen Sprüchen an und war zwischenzeitlich nur eine Karte vom Sieg entfernt. Der Brasilianer kämpfte sich zurück, der Chiplead wechselte mehrfach.

Der Sieg bedeutet das zweite Bracelet für Cates, beide gewonnen in der $50.000 Poker Players Championship. Eine der ungewöhnlichsten Leistungen der WSOP-Geschichte.

Der Deutsche Johannes Becker konnte sich am Finaltisch nicht weiter verbessern, schied als Fünfter aus, kassierte $343.531 Preisgeld.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.