Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 31 Minuten
  • DAX

    14.251,08
    -10,11 (-0,07%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.921,89
    +0,99 (+0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    33.597,92
    +1,58 (+0,00%)
     
  • Gold

    1.800,40
    +2,40 (+0,13%)
     
  • EUR/USD

    1,0524
    +0,0010 (+0,09%)
     
  • BTC-EUR

    16.022,13
    -123,02 (-0,76%)
     
  • CMC Crypto 200

    396,52
    -5,51 (-1,37%)
     
  • Öl (Brent)

    75,01
    +3,00 (+4,17%)
     
  • MDAX

    25.372,01
    +108,93 (+0,43%)
     
  • TecDAX

    3.022,38
    -5,63 (-0,19%)
     
  • SDAX

    12.272,02
    +65,20 (+0,53%)
     
  • Nikkei 225

    27.574,43
    -111,97 (-0,40%)
     
  • FTSE 100

    7.499,99
    +10,80 (+0,14%)
     
  • CAC 40

    6.661,20
    +0,61 (+0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.958,55
    -56,34 (-0,51%)
     

JOST Werke AG: JOST erhöht Prognose für das Geschäftsjahr 2022 und veröffentlicht vorläufige Zwischenergebnisse für die ersten neun Monaten 2022

JOST Werke AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Vorläufiges Ergebnis
JOST Werke AG: JOST erhöht Prognose für das Geschäftsjahr 2022 und veröffentlicht vorläufige Zwischenergebnisse für die ersten neun Monaten 2022 

03.11.2022 / 16:08 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

JOST erhöht Prognose für das Geschäftsjahr 2022 und veröffentlicht vorläufige Zwischenergebnisse für die ersten neun Monaten 2022 

  • Umsatz 9M 2022 erhöht sich um 22,8 % auf 960,9 Mio. EUR

  • Bereinigtes EBIT 9M 2022 wächst um 15,4 % auf 96,9 Mio. EUR

  • Prognose für Umsatz und bereinigtes EBIT angehoben


Neu-Isenburg, 3. November 2022. Die JOST Werke AG („JOST”), einer der weltweit führenden Hersteller und Lieferanten von sicherheitsrelevanten Systemen für die Nutzfahrzeugindustrie, erhöht die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 an und teilt die vorläufigen und ungeprüften Zwischenergebnisse für die ersten neun Monate 2022 mit.


Starkes Wachstum und hoher operativer Cashflow erwirtschaftet

Nach vorläufigen Angaben hat JOST den Konzernumsatz in den ersten neun Monaten 2022 um 22,8 % auf 960,9 Mio. EUR gesteigert (9M 2021: 782,6 Mio. EUR). Im Transportbereich konnte JOST den Umsatz um 18,6 % auf 702,3 Mio. EUR erhöhen (9M 2021: 592,1 Mio. EUR). Am stärksten ist der Umsatz mit landwirtschaftlichen Komponenten um 35,8 % auf 258,6 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahr gestiegen (9M 2021: 190,5 Mio. EUR).

Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich in den ersten neun Monaten des Jahres um 15,4 % auf 96,9 Mio. EUR (9M 2021: 84,0 Mio. EUR). JOST konnte durch eine sehr gute operative Entwicklung in Nordamerika und in Asien-Pazifik-Afrika die schwächere Entwicklung in Europa kompensieren. Neben den im Jahresverlauf weltweit gestiegenen Rohmaterial-, Legierungs- und Transportkosten war insbesondere Europa aufgrund des Kriegs in der Ukraine zusätzlich von Lieferengpässen und starken Energiekostensteigerungen belastet. JOST konnte in den ersten neun Monaten des Jahres eine bereinigte EBIT-Marge von 10,1 % erzielen (9M 2021: 10,7 %).

Der Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit ist in den ersten neun Monaten 2022 trotz eines deutlich gestiegenen Working Capitals mit +31,3 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahr unverändert geblieben (9M 2022: +31,3 Mio. EUR). Der Free Cashflow (Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit abzüglich Auszahlung für die Beschaffung von Sachanlagen und immateriellen Vermögenswerten) reduzierte sich auf +10,1 Mio. EUR (9M 2021: +19,2 Mio. EUR), weil JOST die Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte um 9,1 Mio. EUR auf 21,2 Mio. EUR erhöht hat (9M 2021: 12,1 Mio. EUR).


Ausblick für das Gesamtjahr 2022 angehoben

Aufgrund der starken Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten des Jahres hebt JOST seine Umsatz- und Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr an.

JOST erwartet, dass der Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2022 im niedrigeren zweistelligen Prozentbereich gegenüber dem Vorjahr steigen wird und rechnet damit, die Umsatzmarke von 1,2 Mrd. EUR erstmalig zu überschreiten (bisherige Prognose: Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich | Umsatz 2021: 1,0 Mrd. EUR).

Aufgrund der im Jahr 2022 durchgeführten Preiserhöhungen zur Weitergabe der gestiegenen Kosten an die Kunden wird der Umsatz dabei überproportional zum bereinigten EBIT wachsen. JOST rechnet damit, dass das bereinigte EBIT 2022 im hohen einstelligen Prozentbereich gegenüber dem Vorjahr steigen wird (bisherige Prognose: Steigerung im mittleren einstelligen Prozentbereich | Bereinigtes EBIT 2021: 104,8 Mio. EUR).

Das Net Working Capital im Verhältnis zum Umsatz soll unter der Marke von 20 % liegen, wird jedoch gegenüber dem Vorjahr voraussichtlich steigen (2021: 18,0 %).

Diese Prognose wurde unter der Annahme aufgestellt, dass der Russland-Ukraine-Krieg sich nicht überregional ausweitet, und setzt ebenfalls voraus, dass in den verbleibenden Monaten des Jahrs keine unerwarteten Werksschließungen bei wichtigen JOST-Kunden oder -Lieferanten stattfinden. Sie berücksichtigt nicht die Konsequenzen einer möglichen Energieknappheit auf den Produktionsstandort Deutschland, da diese aktuell nicht verlässlich beziffert werden können.


Analysten- und Investorenkonferenz

Die finalen Zahlen werden planmäßig im Zwischenbericht für das 3. Quartal 2022 am 14. November 2022 veröffentlicht.  Die virtuelle Konferenz für Investoren und Analysten wird ebenfalls am 14. November 2022 um 11:00 Uhr MEZ stattfinden.

Eine Definition der verwendeten alternativen Leistungskennzahlen findet sich auf Seite 37 des Geschäftsberichts 2021.

 

Kontakt:

JOST Werke AG
Romy Acosta
Head of Investor Relations
T: +49 6102 295-379
romy.acosta@jost-world.com

03.11.2022 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

JOST Werke AG

Siemensstraße 2

63263 Neu-Isenburg

Deutschland

Telefon:

+49 6102 2950

Fax:

+49 (0)6102 295-298

E-Mail:

ir@jost-world.com

Internet:

www.jost-world.com

ISIN:

DE000JST4000

WKN:

JST400

Indizes:

SDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1478943


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this