Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 9 Minuten
  • DAX

    12.133,42
    -43,76 (-0,36%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.088,02
    -17,23 (-0,55%)
     
  • Dow Jones 30

    27.685,38
    -650,19 (-2,29%)
     
  • Gold

    1.900,10
    -5,60 (-0,29%)
     
  • EUR/USD

    1,1809
    -0,0004 (-0,04%)
     
  • BTC-EUR

    11.117,25
    +15,95 (+0,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    261,25
    -2,17 (-0,82%)
     
  • Öl (Brent)

    38,71
    +0,15 (+0,39%)
     
  • MDAX

    26.620,02
    -83,56 (-0,31%)
     
  • TecDAX

    2.922,42
    +2,23 (+0,08%)
     
  • SDAX

    11.966,94
    -102,81 (-0,85%)
     
  • Nikkei 225

    23.485,80
    -8,54 (-0,04%)
     
  • FTSE 100

    5.775,48
    -16,53 (-0,29%)
     
  • CAC 40

    4.766,59
    -49,53 (-1,03%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.358,94
    -189,34 (-1,64%)
     

Johnson & Johnson setzt Tests von Corona-Impfstoff vorläufig aus

·Lesedauer: 1 Min.
Impfung gegen die Grippe
Impfung gegen die Grippe

Der US-Pharmakonzern Johnson & Johnson hat seine Tests eines potenziellen Coronavirus-Impfstoffs nach der Erkrankung eines Probanden vorläufig ausgesetzt. Der Teilnehmer sei aus "ungeklärten" Gründen krank geworden, teilte das Unternehmen am Montag mit. In der Testpause wird den Angaben zufolge ein Komitee aus unabhängigen Experten die Ursachen des Krankheitsfalles untersuchen. Dabei geht es vor allem um die Frage, ob die Erkrankung von dem potenziellen Serum ausgelöst wurde. 

Die Unterbrechung der dritten und finalen Testphase bedeutet unter anderem, dass vorläufig keine weiteren Online-Anmeldungen für die Tests möglich sind. In dieser entscheidenden Phase will J&J den Wirkstoff an insgesamt 60.000 Menschen an 200 Orten in den USA, Lateinamerika und Südafrika erproben. 

J&J hatte die dritte Testphase Ende September gestartet. An Impfstoffen gegen den neuartigen Erreger wird rund um den Globus intensiv geforscht. Neben J&J befinden sich noch mehrere andere Unternehmen in der letzten Testphase.

dja