Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 46 Minuten
  • Nikkei 225

    26.153,81
    +218,19 (+0,84%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,86 (+1,05%)
     
  • BTC-EUR

    19.430,16
    +1.010,85 (+5,49%)
     
  • CMC Crypto 200

    420,84
    +0,70 (+0,17%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,14 (+0,90%)
     
  • S&P 500

    3.825,33
    +39,95 (+1,06%)
     

Johnny Depp kaufte 2007 eine Yacht im Piratenschiff-Design und genug Platz für zehn Gäste – so sieht sie von innen aus

Johnny Depp verkaufte seine Yacht im Jahr 2015 an J.K. Rowling.
Johnny Depp verkaufte seine Yacht im Jahr 2015 an J.K. Rowling.

Johnny Depp kaufte 2007 eine Yacht der türkischen Werft Proteksan Turquoise. Die Yacht sticht vor allem durch ihr Interieur im Art-Déco-Stil und ihr „Piratenschiff“-Design hervor.

Johnny Depps Yacht in Zattere, im April 2010.
Johnny Depps Yacht in Zattere, im April 2010.

Depp erwarb die Yacht für einen unbekannten Betrag und nannte sie „Vajoliroja". Zu diesem Zeitpunkt war der Schauspieler noch mit der Sängerin Vanessa Paradis zusammen. Der Name der Yacht ist eine Kombination aus den Namen der beiden und ihrer gemeinsamen Kinder, Lily-Rose und Jack. Depp und Paradis wurden 2011 mehrmals mit ihrer Tochter Lily-Rose auf der Yacht gesehen. Im Jahr 2012 trennte sich das Paar. Als Depp 2015 Amber Heard heiratete, taufte er die Yacht in „Amphitrite“ um. Fünfzehn Monate nach der Hochzeit reichte Heard die Scheidung ein. Das Paar befindet seit April in einem erbitterten Gerichtsprozess.

Die Yacht hat auch in Heards Aussage gegen Depp eine Rolle gespielt. Heard behauptete, Depp habe sie in einer der Kabinen der Yacht gegen die Wand geschleudert. Er sei betrunken und verärgert gewesen, weil er das Boot verkaufen musste. Depp wiederum bestritt, dass er Heard jemals misshandelt oder angegriffen habe.

Im Jahr 2015 verkaufte Depp die Yacht für 27 US-Millionen Dollar an die Autorin J.K. Rowling, die mit der Romanreihe "Harry Potter" erfolgreich wurde. Inzwischen soll das Luxus-Boot an einen US-Geschäftsmann verkauft worden sein, der es auf den Namen „Arriva“ taufte.

Zumindest noch J.K. Rowling könnte das Besondere im Inneren der Yacht gesehen haben. Depp beauftragte 2008 die kalifornische Innenarchitektin LM Pagano mit der Renovierung der Yacht. Pagano, sagte, sie habe sich zum Ziel gesetzt, dass sich die 47,6 Meter lange Yacht wie „der Orient Express auf dem Meer“ anfühle. „Es passiert viel im Inneren, aber alles funktioniert zusammen. Ich habe einige Samtmuster auf originalen Art-Déco-Webstühlen nachweben lassen“, sagte sie dem Portal "Steinway" in einem undatierten Interview. Pagano reagierte nicht auf unsere Anfrage.

Die Yacht, die Platz für zehn Gäste und neun Besatzungsmitglieder bietet, verfügt über ein Heimkino und einen Salon. Nach Angaben von Yacht Harbour hat die Yacht vier Decks. Ihre sieben Meter langen Balken verleihen ihr die Silhouette eines Piratenschiffs. Sie ist außerdem mit einem hochwertigen Entertainment-System von Kaleidescape ausgestattet.

Ein Videorundgang durch die Yacht zeigt viel Samt und Holz im antiken Stil. Laut einem Facebook-Post von Pagano aus dem Jahr 2021 besteht die Innenausstattung der Yacht aus alten Textilien und Seide.

„Ich hatte die Ehre, mit Johnny zusammenzuarbeiten, der ein außerordentliches Wissen und eine große Wertschätzung für historische dekorative Kunst hat“, schrieb sie in dem Post. Das Schiff verfügt auch über einen Speisesaal im Stil der 1930er Jahre.

Die Yacht hat fünf große Kabinen. Drei der Kabinen sind mit Doppelbetten ausgestattet, zwei mit jeweils zwei Einzelbetten. Alle Schlafzimmer haben laut Charter Index ein eigenes Bad. In einem Facebook-Post aus dem Jahr 2019 schrieb Pagano, dass das Schlafzimmer mit Gegenständen aus der ganzen Welt eingerichtet sei. Darüber hinaus gibt es einen Hubschrauberlandeplatz, einen Swimmingpool und einen Whirlpool.

Depp vermietete die Yacht, als er sie 2013 nicht nutzte. Berichten zufolge verlangte er von den Mietern 130.000 Dollar pro Woche in der Hochsaison und 110.000 Dollar in der Nebensaison.

Dieser Text wurde von Marlene Schulze aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.