Blogs auf Yahoo Finanzen:

Jobcenter darf ALG II nur mit Vorwarnung kürzen

Gießen (dapd). Ein Jobcenter darf das Arbeitslosengeld II (ALG II) nur dann kürzen, wenn es den Empfänger zuvor auf die Folgen eines Pflichtverstoßes aufmerksam gemacht hat. Kann die Behörde diese sogenannte Belehrung nicht nachweisen, ist die Kürzung rechtswidrig, wie das Sozialgericht Gießen (Aktenzeichen: S 29 AS 676/11) klarstellte.

In dem Fall hatte das beklagte Jobcenter das ALG II des Klägers für drei Monate um 30 Prozent gesenkt, weil sich der Arbeitslose trotz Aufforderung nicht auf eine freie Stelle beworben hatte. Zwar werde in einem solchen Fall das ALG II grundsätzlich gekürzt, allerdings müsse der Hilfeempfänger bereits in der Bewerbungsaufforderung über diese Rechtsfolge belehrt werden, erläuterten die Richter.

Die Belehrung konnte das Jobcenter aber aus "EDV-technischen Gründen" nicht mehr nachweisen. Daher hoben die Richter den Kürzungsbescheid auf.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • U-Boot sucht jetzt nach MH370
    U-Boot sucht jetzt nach MH370 dpa - Mo., 14. Apr 2014 12:35 MESZ
    U-Boot sucht jetzt nach MH370

    Nach wochenlangem Frust spielen die Experten bei der Suche nach dem verschwundenen Flugzeug jetzt ihren letzten Trumpf aus: Das unbemannte U-Boot Bluefin-21 soll den Meeresboden an der vermuteten Absturzstelle im Indischen Ozean nach Überresten des Wracks absuchen.

  • Erdogan beschuldigt Twitter der Steuerhinterziehung
    Erdogan beschuldigt Twitter der Steuerhinterziehung dpa - So., 13. Apr 2014 13:23 MESZ
    Erdogan beschuldigt Twitter der Steuerhinterziehung

    Der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan hat dem zeitweise gesperrten Kurzmitteilungsdienst Twitter nun Steuerhinterziehung vorgeworfen.

  • Debatte um Stromfresser - EU nimmt Kaffeemaschinen ins Visier
    Debatte um Stromfresser - EU nimmt Kaffeemaschinen ins Visier

    Die EU-Kommission will stromfressende Kaffeemaschinen aus den Verkaufsregalen verbannen und sorgt damit wenige Wochen vor der Europawahl für Diskussionen.

  • Aufpassen bei Telefonflatrate - Nicht alles ist inklusive
    Aufpassen bei Telefonflatrate - Nicht alles ist inklusive

    Jede Minute kostet Geld - das war einmal. Heute werden Telefonate fast immer über eine Flatrate abgerechnet. Das ist nicht nur praktisch, sondern in der Regel auch günstig. Trotzdem sollten Verbraucher bei bestimmten Gesprächen aufpassen.

  • Gabriel sieht soliden Aufschwung und verteidigt Mindestlohn
    Gabriel sieht soliden Aufschwung und verteidigt Mindestlohn

    Rekordbeschäftigung, höhere Einkommen und optimistische Firmen: Deutschland steht nach Ansicht der Regierung wirtschaftlich vor zwei weiteren Erfolgsjahren.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »