Deutsche Märkte geschlossen

Jenseits von Aktiensplits: 2 superstarke Wachstumsaktien, die man jetzt kaufen sollte

Bitcoin
Bitcoin

Wichtige Punkte

  • Aktiensplits erzeugen oft einen Hype, aber sie verändern nicht den Wert des zugrunde liegenden Unternehmens.

Anfang April schrieb ich einen Artikel, in dem ich spekulierte, dass Shopify eines der nächsten Unternehmen sein könnte, das seine Aktien aufteilt. Vier Tage später gab das Unternehmen einen Aktiensplit im Verhältnis 1:10 bekannt. Natürlich konnte ich nicht wissen, dass das passieren würde. Noch wichtiger ist, dass ich in meinem Artikel zwar für den Kauf von Shopify plädiert habe, meine These aber nichts mit einem möglichen Aktiensplit zu tun hatte.

Aktiensplits können Investoren durchaus begeistern. Das haben wir in diesem Jahr schon einige Male erlebt. Aber sie wirken sich nicht direkt auf den Wert des zugrunde liegenden Unternehmens aus. Deshalb solltest du bei der Entscheidung, wo du dein Geld investierst, nicht nur an Aktiensplits denken. Kennzahlen wie Umsatzwachstum und Marktchancen sind zum Beispiel viel wichtiger.

In diesem Sinne: Hier sind zwei superstarke Wachstumsaktien, die es wert sind, jetzt gekauft zu werden.

1. Coinbase: Das Tor zur Kryptoökonomie

Coinbase Global (WKN: A2QP7J, -4,98 %) ist vor allem als Kryptowährungsmakler für Anleger und Finanzinstitute bekannt. Das Unternehmen ist der größte Krypto-Broker in den USA und hat im vergangenen Jahr weiter Marktanteile gewonnen. Coinbase bietet aber auch Lösungen für das Sparen, Einsetzen und Ausgeben von Kryptowährungen sowie Infrastrukturdienste für Entwickler über die Coinbase Cloud. Kurz gesagt, das Unternehmen ist ein Tor zur Kryptowirtschaft.

Derzeit erwirtschaftet Coinbase den Großteil seiner Einnahmen durch Transaktionsgebühren, die sich nach dem Preis und der Menge des gekauften oder verkauften Kryptowertes richten. Mit anderen Worten: Coinbase ist stark vom Handelsvolumen abhängig und die Volatilität ließ das Handelsvolumen im Jahr 2021 um 766 % auf 1,7 Billionen US-Dollar durch die Decke gehen. Im Gegenzug stiegen die Einnahmen um 514 % auf 7,8 Mrd. US-Dollar und der GAAP-Gewinn um 936 % auf 14,50 US-Dollar pro verwässerter Aktie.

Trotz dieser phänomenalen Leistung hat Coinbase kaum an der Oberfläche seines vollen Potenzials gekratzt. Der Kryptomarkt ist derzeit etwa 2 Billionen US-Dollar wert – das ist nur ein Bruchteil des 120 Billionen US-Dollar schweren globalen Aktienmarktes und des 124 Billionen US-Dollar schweren globalen Anleihenmarktes. Wenn der Kryptomarkt weiter wächst, dürfte Coinbase in Zukunft von steigenden Transaktionsgebühren profitieren.

Darüber hinaus dürfte das im Entstehen begriffene Abonnement- und Dienstleistungsgeschäft, das Einnahmen aus dem Staking, dem institutionellen Cold Storage und den Infrastrukturdiensten generiert, in dem Maße wachsen, wie sich die Anleger für Kryptowährungen begeistern.

Schließlich startete Coinbase im April 2022 eine Beta-Version seines Marktplatzes für nicht-fungible Token (NFT). Angesichts der Begeisterung für NFTs hat CEO Brian Armstrong gesagt, dass der NFT-Marktplatz von Coinbase größer sein könnte als das Kryptowährungsgeschäft des Unternehmens.

Wenn du an die Zukunft der Kryptowirtschaft glaubst, ist Coinbase eine gute Möglichkeit, an diesem Trend teilzuhaben. Noch besser: Die Aktie ist unglaublich günstig, denn sie wird mit dem 4-Fachen des Umsatzes und dem 10-Fachen des Gewinns gehandelt. Zum Vergleich: Der etablierte Broker Charles Schwab – ein Unternehmen, das seinen Umsatz im letzten Jahr um 34 % gesteigert hat (im Vergleich zu Coinbase mit einem Wachstum von 514 %) – wird mit dem 7-fachen Umsatz und 25-fachen Gewinn gehandelt. Für mich bedeutet das, dass der Markt das langfristige Potenzial von Coinbase übersehen hat. Deshalb ist diese wachstumsstarke Aktie ein echter Kauf.

2. CrowdStrike: Der Goldstandard in der Cybersicherheit

CrowdStrike Holdings (WKN: A2PK2R, -5,11 %) hat sich auf Cybersicherheit spezialisiert. Seine Software-as-a-Service (SaaS)-Suite umfasst 22 verschiedene Module, die von Endpunktsicherheit und Cloud-Workload-Schutz bis zu Bedrohungsanalysen und gemanagten Dienstleistungen reichen. Vor allem aber kann das Unternehmen dank seiner Cloud-basierten Architektur Sicherheitssignale aus dem gesamten Ökosystem der geschützten Geräte sammeln. Anhand dieser Informationen nutzt CrowdStrike künstliche Intelligenz, um selbst die raffiniertesten Hacks vorherzusagen und zu verhindern.

Zu diesem Zweck hat sich das Unternehmen einen Ruf für die Erkennung von Bedrohungen auf dem neuesten Stand der Technik erworben. Doch es kommt noch besser: CrowdStrike ist in mehreren vertikalen Bereichen der Cybersicherheitsbranche als führend anerkannt. Forrester Research stufte CrowdStrike kürzlich als die klassenbeste Lösung für Endpunkt-Erkennung und -Reaktion ein und International Data Corp. stufte CrowdStrike als führend im Bereich verwaltete Erkennung und Reaktion ein.

Diese Auszeichnungen haben sich in überragenden Finanzergebnissen niedergeschlagen. Der Kundenstamm von CrowdStrike wuchs im vergangenen Jahr um 65 % auf 16.325 und der durchschnittliche Kunde gab 24 % mehr aus. Im Gegenzug stieg der Umsatz im vergangenen Jahr um 66 % auf 1,5 Mrd. US-Dollar und der freie Cashflow um 51 % auf 442 Mio.US-Dollar.

Aber die Investoren haben guten Grund zu glauben, dass das rasante Wachstum weitergehen wird. CrowdStrike hat kürzlich sein branchenführendes Managed-Security-Angebot Falcon Complete um den Schutz vor Identitätsbedrohungen erweitert. Das ist aus zwei Gründen wichtig.

Erstens sind fast 80 % der Cyberangriffe auf kompromittierte Anmeldedaten zurückzuführen und kein anderes Unternehmen bietet einen vollständig verwalteten Identitätsdienst an. Zweitens gibt es in der Cybersicherheitsbranche derzeit 3 Millionen unbesetzte Stellen, ein Arbeitskräftemangel, der viele Unternehmen anfällig für Angriffe gemacht haben dürfte. Mit Falcon Complete können Unternehmen die Endpunktsicherheit, den Schutz von Cloud-Workloads und den Schutz vor Identitätsbedrohungen an das Expertenteam von CrowdStrike auslagern.

Darüber hinaus hat CrowdStrike einen klaren Wettbewerbsvorteil in einem Markt, den das Management bis 2025 auf 126 Mrd. US-Dollar schätzt. Deshalb ist diese Wachstumsaktie gerade jetzt einen Kauf wert.

Der Artikel Jenseits von Aktiensplits: 2 superstarke Wachstumsaktien, die man jetzt kaufen sollte ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Charles Schwab ist ein Werbepartner von The Ascent, einem Unternehmen von Motley Fool. Dieser Artikel wurde von Trevor Jennewine auf Englisch verfasst und am 26.04.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Trevor Jennewine besitzt CrowdStrike Holdings, Inc. und Shopify. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Coinbase Global, Inc., CrowdStrike Holdings, Inc. und Shopify. The Motley Fool empfiehlt Charles Schwab und empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2023 $1.140 Calls auf Shopify und Short Januar 2023 $1.160 Calls auf Shopify.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.