Deutsche Märkte schließen in 25 Minuten
  • DAX

    13.263,06
    +76,99 (+0,58%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.556,35
    +17,47 (+0,49%)
     
  • Dow Jones 30

    31.530,00
    +91,74 (+0,29%)
     
  • Gold

    1.821,40
    -3,40 (-0,19%)
     
  • EUR/USD

    1,0519
    -0,0068 (-0,64%)
     
  • BTC-EUR

    19.814,09
    -114,86 (-0,58%)
     
  • CMC Crypto 200

    454,23
    +4,16 (+0,93%)
     
  • Öl (Brent)

    110,29
    +0,72 (+0,66%)
     
  • MDAX

    27.181,84
    +28,40 (+0,10%)
     
  • TecDAX

    2.961,68
    +3,15 (+0,11%)
     
  • SDAX

    12.394,49
    +51,21 (+0,41%)
     
  • Nikkei 225

    27.049,47
    +178,20 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.325,94
    +67,62 (+0,93%)
     
  • CAC 40

    6.097,88
    +50,57 (+0,84%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.462,31
    -62,24 (-0,54%)
     

Japans Wirtschaft geringer geschrumpft als angenommen

TOKIO (dpa-AFX) - Japans Wirtschaft ist im ersten Quartal dieses Jahres wieder geschrumpft, aber geringer als angenommen. Nach einem Anstieg im Vorquartal ging das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der vor Deutschland drittgrößten Volkswirtschaft der Welt auf das Jahr hochgerechnet um 0,5 Prozent zurück, wie die Regierung am Mittwoch auf Basis revidierter Daten bekanntgab. Zunächst hatten die amtlichen Statistiker einen Rückgang des BIP um annualisiert 1,0 Prozent errechnet. Ökonomen hatten damit gerechnet, dass der Aufschwung im Schlussquartal 2021 nicht andauern würde. Allerdings waren sie von einem stärkeren Rückgang des BIP im ersten Quartal ausgegangen.

Auf Quartalsbasis schrumpfte die Wirtschaft in den ersten drei Monaten um 0,1 Prozent und nicht um 0,2 Prozent wie zunächst errechnet. Hintergrund ist, dass der Privatkonsum, der in Japan zu rund 60 Prozent zum BIP beiträgt, trotz der damals noch geltenden Corona-Restriktionen geringfügig zulegte. Die Kapitalausgaben der Unternehmen gingen dagegen anders als zunächst angenommen zurück.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.