Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.981,91
    +99,61 (+0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.657,03
    +16,48 (+0,45%)
     
  • Dow Jones 30

    31.261,90
    +8,77 (+0,03%)
     
  • Gold

    1.845,10
    +3,90 (+0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,0562
    -0,0026 (-0,2429%)
     
  • BTC-EUR

    27.746,25
    +174,98 (+0,63%)
     
  • CMC Crypto 200

    650,34
    -23,03 (-3,42%)
     
  • Öl (Brent)

    110,35
    +0,46 (+0,42%)
     
  • MDAX

    29.199,95
    +165,84 (+0,57%)
     
  • TecDAX

    3.073,26
    +27,42 (+0,90%)
     
  • SDAX

    13.197,31
    +51,87 (+0,39%)
     
  • Nikkei 225

    26.739,03
    +336,19 (+1,27%)
     
  • FTSE 100

    7.389,98
    +87,24 (+1,19%)
     
  • CAC 40

    6.285,24
    +12,53 (+0,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.354,62
    -33,88 (-0,30%)
     

Japan Prize Foundation: Bekanntgabe der Preisträger des Japan-Preises 2022

·Lesedauer: 2 Min.

TOKIO, January 25, 2022--(BUSINESS WIRE)--Die Japan Prize Foundation hat heute die Gewinner des Japan-Preises 2022 bekannt gegeben. Prof. Katalin Karikó (Ungarn/USA) und Prof. Drew Weissman (USA) sind die gemeinsamen Preisträger des Japan-Preises im Bereich Materialien und Produktion, und Prof. Christopher Field (USA) wurde der Japan-Preis im Bereich Biologische Produktion, Ökologie/Umwelt verliehen.

Mit dem diesjährigen Preis werden Karikó und Weissman für ihre bahnbrechende Forschungsarbeit zur Entwicklung von mRNA-Impfstoffen gewürdigt, und Field wird für seine herausragenden Beiträge zur Schätzung der globalen Produktivität der Biosphäre und zur Klimawandelforschung mittels auf Beobachtung basierender fortschrittlicher Formeln ausgezeichnet.

Dieses Jahr bat die Foundation ungefähr 15.500 bedeutende Wissenschaftler und Ingenieure aus der ganzen Welt, Forscher zu nominieren, die sich mit den diesjährigen Themen befassen. Wir erhielten 208 Nominierungen für den Bereich Materialien und Produktion und 138 Nominierungen für den Bereich Biologische Produktion, Ökologie/Umwelt. Die diesjährigen Preisträger wurden aus insgesamt 346 Kandidaten ausgewählt.

Über den Japan-Preis

Der Japan-Preis entspringt dem Wunsch der japanischen Regierung, eine international anerkannte Auszeichnung zu schaffen, die zur wissenschaftlichen und technologischen Entwicklung auf der ganzen Welt beiträgt. Dank zahlreicher Spenden erhielt die Japan Prize Foundation die Unterstützung des Büros des Regierungschefs im Jahr 1983.

Der Japan-Preis wird an Wissenschaftler und Ingenieure aus der ganzen Welt verliehen, deren kreative und effektvolle Leistungen dem Fortschritt ihrer jeweiligen Gebiete dienen und wesentlich zum Frieden und zum Wohl der Menschheit beitragen. Forscher aus allen Bereichen der Wissenschaft und Technologie sind für die Auszeichnung teilnahmeberechtigt, wobei jedes Jahr unter Berücksichtigung aktueller Trends in der wissenschaftlichen und technologischen Entwicklung zwei Gebiete ausgewählt werden. Grundsätzlich wird für jeden Bereich ein Preisträger ausgewählt und mit einem Zertifikat, einer Medaille und einem Geldpreis gewürdigt. Der Preisverleihung wohnen jedes Jahr der aktuelle Kaiser und die Kaiserin neben den Leitern der drei Staatsorgane und entsprechenden Beamten sowie Vertretern diverser Gesellschaftsbereiche bei.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220124005002/de/

Contacts

The Japan Prize Foundation
Kiyoshi Ogura
Tel.: +81-3-5545-0551
E-Mail ogura@japanprize.jp
www.japanprize.jp

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.