Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.186,07
    +67,94 (+0,52%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.538,88
    +5,71 (+0,16%)
     
  • Dow Jones 30

    31.516,91
    +16,23 (+0,05%)
     
  • Gold

    1.826,10
    -4,20 (-0,23%)
     
  • EUR/USD

    1,0591
    +0,0032 (+0,31%)
     
  • BTC-EUR

    19.605,63
    -678,99 (-3,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    452,07
    -9,72 (-2,11%)
     
  • Öl (Brent)

    110,04
    +2,42 (+2,25%)
     
  • MDAX

    27.153,44
    +201,40 (+0,75%)
     
  • TecDAX

    2.958,53
    +39,21 (+1,34%)
     
  • SDAX

    12.343,28
    +167,42 (+1,38%)
     
  • Nikkei 225

    26.871,27
    +379,30 (+1,43%)
     
  • FTSE 100

    7.258,32
    +49,51 (+0,69%)
     
  • CAC 40

    6.047,31
    -26,04 (-0,43%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.567,97
    -39,65 (-0,34%)
     

Jamaika konzentriert sich darauf, mehr nachhaltige und innovative Investitionen im Jahr 2022 anzuziehen

KINGSTON, Jamaika, June 01, 2022--(BUSINESS WIRE)--Im Zuge der Umsetzung des Entwicklungsplans Vision 2030, der die wirtschaftliche Entwicklung der Insel transformieren wird, setzt die jamaikanische Regierung die Entwicklung und Suche nach innovativen Investitionen fort, die das wirtschaftliche und soziale Wachstum beschleunigen können.

Diese Investitionsprojekte werden sich nicht nur in wirtschaftlicher Hinsicht auszahlen, sondern sie werden auch nachhaltig sein, neue Wege für die Entwicklung von Gemeinden, Städten und Gemeinden schaffen und zu einer deutlichen Verbesserung des allgemeinen Geschäftsumfelds in Jamaika führen.

Der jamaikanische Minister für Industrie, Investitionen und Handel, Senator Aubyn Hill, erklärte, dass die Regierung umfangreiche Mittel aufgewendet hat, um ein günstiges Umfeld für das Wirtschaftswachstum zu schaffen. „Unser langfristiges Ziel sind nachhaltige Investitionsprodukte und Partnerschaften, die unsere Wirtschaft ankurbeln und einen positiven Wandel auf allen gesellschaftlichen Ebenen vorantreiben", betonte der Minister.

Für uns stehen innovative Investitionen ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit, der Transformation und der Expansion", erklärte Norman Naar, Vice President für Vertrieb und Werbung bei Jamaikas Investitions- und Exportförderungsagentur JAMPRO. „Diese Investitionen werden uns helfen, unsere Umwelt zu schützen, den Herausforderungen des Klimawandels zu begegnen und Arbeitsplätze für die gesamte Gesellschaft zu schaffen. Sie werden Jamaika wettbewerbsfähiger machen und die Beziehungen zwischen Investoren und Lieferanten stärken."

Das Ziel besteht letztlich darin, die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen zu fördern und zu vereinfachen, die das Leben der Bevölkerung auf der Insel verbessern. Diese Produkte und Dienstleistungen werden auch Technologien nutzen, um Sektoren wie Landwirtschaft, Fertigung, Tourismus und andere zu fördern.

Innovative Investitionsprojekte sind bereits angelaufen – und weitere werden folgen

Es laufen bereits eine Reihe von innovativen und nachhaltigen Investitionsprojekten in der jamaikanischen Wirtschaft.

Im Energiesektor gibt es drei bedeutende Solar- und Windenergieprojekte, die 115MW kWh an erneuerbarer Energie erzeugen; das entspricht etwa 14 Prozent der Energieerzeugung. Erneuerbare Energien sind ein wichtiger Bestandteil des Integrated Resource Plan von Jamaika, der darauf abzielt, bis 2030 30 Prozent der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien zu gewinnen.

Zu diesen Projekten gehören das Solarstromkraftwerk Content Solar Ltd. mit einer Leistung von 20 Megawatt (MW), das der WRB Energy Company gehört, der Windpark Wigton mit einer 20,7-MW-Anlage und einer 18-MW-Erweiterungsanlage, der größten Windenergieanlage in der englischsprachigen Karibik, und Jamaikas größtes Photovoltaik-Kraftwerk, der Solarpark Paradise Park mit 51 MWp (Megawatt-Peak), einer der kostengünstigsten Energieproduzenten des Landes.

Im Bereich des verarbeitenden Gewerbes hat die Regierung den „Clean Beauty"-Sektor der Insel als einen Schwerpunktbereich hervorgehoben, in dem Investoren mit einheimischen Herstellern von Schönheitsprodukten zusammenarbeiten werden, die ethisch unbedenkliche Inhaltsstoffe wie einheimisches Rizinusöl verwenden. Die Unterstützung dieser örtlichen Unternehmen bei der Produktionssteigerung und der Erschließung zusätzlicher Märkte wird zu mehr Beschäftigung in den Gemeinden, aus denen sie ihre Arbeitskräfte beziehen, führen und das verarbeitende Gewerbe vorantreiben.

Ein weiterer wichtiger Bereich im verarbeitenden Gewerbe ist die Verarbeitung von Pflanzen wie Bambus zu Rohstoffen und höherwertigen Produkten. Das Projekt Bamboo Bioproducts (BBP) wird beispielsweise die erste voll integrierte Bambuszellstofffabrik der Welt sein, die ein nachhaltiges agro-ökologisches und industrielles Modell verwendet. Einheimischer Bambus, der von firmeneigenen Flächen und bewirtschafteten landwirtschaftlichen Betrieben auf der ganzen Insel erworben wird, soll zur Herstellung von Bambuszellstoff verwendet werden, der in die Weltmärkte exportiert wird.

Im Tourismusbereich gibt es Möglichkeiten, Wellness- und Ökotourismusprojekte zu verwirklichen, die die Umwelt Jamaikas schützen und gleichzeitig auf der starken Marke des Landes als Reiseziel für Besucher aufbauen.

In Bezug auf die Landwirtschaft erklärte Naar: „Wir sind auf der Suche nach innovativen Investitionen im Agrarsektor, die die Resilienz, die Rentabilität und die Produktion in diesem Sektor verbessern können. Durch den Einsatz von Technologie in der Landwirtschaft wollen wir das Diebstahlrisiko verringern, die Konsistenz verbessern und den Ertrag oder den Umfang der Produktion deutlich steigern. Daher haben wir ein großes Interesse daran, den Einsatz von Agrartechnologien oder Agtech, wie sie auch genannt werden, zu verstärken."

Dies umfasst die Entwicklung von Projekten mit Agtech-Elementen wie Landwirtschaft unter kontrollierten Bedingungen, Automatisierung von gewerblichen Gewächshäusern und Präzisionslandwirtschaft. Klimagerechte intelligente Landwirtschaft und klimaresistente Nutzpflanzen sind ebenfalls erforderlich.

Investitionen in Heilpflanzen und die Cannabisindustrie werden die Möglichkeit bieten, die medizinische Forschung zu fördern und zur Entwicklung von Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln beizutragen.

Die „Priority Investment Project"-Initiative wird zusätzliche Investitionen ermöglichen

Um die Zahl dieser innovativen und nachhaltigen Investitionen zu steigern, wirtschaftliche Vorteile zu schaffen und die lokalen Unternehmen und Gemeinden einzubinden, hat die Regierung die Priority Investment Project Initiative als Teil der nationalen Investitionspolitik in Jamaika ins Leben gerufen.

Die Initiative priorisiert Projekte, die eine hohe Performance in Bereichen wie wirtschaftliche Bedeutung, Innovation, Vernetzung, Investitionen in international wettbewerbsfähige Industrien und Entwicklungseffekte für die lokale Wirtschaft aufweisen. Sobald ein Projekt die geforderten Kriterien erfüllt und vom jamaikanischen Kabinett genehmigt wurde, erhalten die Investoren nicht-steuerliche Vergünstigungen, um ihnen bei eventuellen Problemen im Zusammenhang mit ihrem Vorhaben zu helfen.

Minister Hill sagte zu dieser Initiative: „Wir legen großen Wert darauf, Investitionen zu fördern, die der jamaikanischen Wirtschaft Innovationen bringen, und dazu gehört auch, mit den Investoren als Partner zusammenzuarbeiten, um ihre Ziele zu verwirklichen. Diese Initiative für prioritäre Investitionen wird uns dabei helfen, diese Projekte noch stärker zu unterstützen. Gleichzeitig trägt sie dazu bei, dass wir unsere Ziele der Vision 2030 mit Hilfe von Projekten erreichen, die unserer Wirtschaft und Gesellschaft einen großen Schub geben."

ÜBER JAMPRO

Der Auftrag der Jamaica Promotions Corporation (JAMPRO) besteht darin, die wirtschaftliche Entwicklung durch Wachstum bei Investitionen und Exporten voranzubringen. JAMPRO ist eine Dienststelle des Ministeriums für Industrie, Investitionen und Handel. Weitere Informationen über JAMPRO finden Sie auf https://dobusinessjamaica.com/.

Folgen Sie uns auf:

Twitter

Facebook

Instagram

LinkedIn

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220531005259/de/

Contacts

Tamica Parchment
Marketing-Kommunikation
JAMPRO
(876) -978-7755

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.