Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.603,88
    -308,42 (-1,94%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.229,56
    -70,05 (-1,63%)
     
  • Dow Jones 30

    34.265,37
    -450,03 (-1,30%)
     
  • Gold

    1.836,10
    +4,30 (+0,23%)
     
  • EUR/USD

    1,1347
    +0,0030 (+0,26%)
     
  • BTC-EUR

    31.076,86
    -195,74 (-0,63%)
     
  • CMC Crypto 200

    870,86
    +628,18 (+258,85%)
     
  • Öl (Brent)

    84,83
    -0,31 (-0,36%)
     
  • MDAX

    33.642,36
    -698,04 (-2,03%)
     
  • TecDAX

    3.504,31
    -86,60 (-2,41%)
     
  • SDAX

    15.363,55
    -399,45 (-2,53%)
     
  • Nikkei 225

    27.522,26
    -250,64 (-0,90%)
     
  • FTSE 100

    7.494,13
    -90,88 (-1,20%)
     
  • CAC 40

    7.068,59
    -125,57 (-1,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.768,92
    -385,08 (-2,72%)
     

Italienische Regie-Ikone Lina Wertmüller verstorben

·Lesedauer: 1 Min.

Lina Wertmüller brachte immer wieder gesellschaftlich relevante Themen in ihren Filmen unter und erhielt 2019 einen Ehren-Oscar. Nun ist die italienische Regisseurin im Alter von 93 Jahren in ihrer Wohnung in Rom verstorben.

Die italienische Regisseurin Lina Wertmüller wurde in Rom geboren und starb nun mit 93 Jahren in der Ewigen Stadt. (Bild: Axelle / Bauer-Griffin / FilmMagic / Getty Images)
Die italienische Regisseurin Lina Wertmüller wurde in Rom geboren und starb nun mit 93 Jahren in der Ewigen Stadt. (Bild: Axelle / Bauer-Griffin / FilmMagic / Getty Images)

Für die Frauen in der Filmbranche leistete Lina Wertmüller Pionierarbeit: Als erste Frau überhaupt wurde sie für "Sieben Schönheiten" (1975) für den Regie-Oscar nominiert - der Film erhielt drei weitere Nominierungen, ging allerdings bei der Verleihung leer aus. Nun ist die italienische Regisseurin im Alter von 93 Jahren in ihrer Wohnung in Rom verstorben, wie ihre Angehörigen mitteilten. Die gebürtige Römerin mit Schweizer Wurzeln drehte unter anderem die Filme "Liebe und Anarchie" und "Blutfehde". 2019 erhielt Wertmüller einen Ehren-Oscar.

2010 erhielt sie den wichtigsten italienischen Filmpreis "David di Donatello"

Ihren Durchbruch hatte die Frau mit den kurzen weißen Haaren im Jahr 1971 mit "Mimi, in seiner Ehre gekränkt". Tragikomische Momente kreierte die Regisseurin etwa mit "In einer Regennacht" (1977) sowie "Camorra" (1985). Mehrfach arbeitete Wertmüller mit dem preisgekrönten Schauspieler Giancarlo Giannini zusammen. Nach der Jahrtausendwende setzte sie verstärkt auf die Schauspielkunst der italienischen Legende Sophia Loren. Im Jahr 2008 war ihr letztes Werk namens "Mannaggia alla misera" im Fernsehen zu sehen. 2010 bekam Wertmüller den wichtigsten italienischen Filmpreis "David di Donatello" für ihr Lebenswerk verliehen.

Lina Wertmüller galt als Person, die sozialen und politischen Entwicklungen im Alltag nachging und sie auch in ihre Filme einbrachte. So finden sich Themen wie sexuelle Selbstbestimmung und Feminismus oder Kommunismus in ihren Werken wieder.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.