Deutsche Märkte schließen in 37 Minuten

Der „italienische Bob“ ist meine neue Lieblingsfrisur

Zu behaupten, wir hätten in Sachen Frisuren-Trends die Qual der Wahl, wäre noch eine Untertreibung. Allein in den letzten paar Monaten machen Schnitte wie der „Wolf Cut“, der „Bixie“ oder die „Bottleneck Bangs“ auf TikTok und Instagram immer wieder die Runde. So kreativ unsere Haarwünsche aber auch sind – ein Haarstyle wird wohl für immer in den Top 10 unserer Favoriten bleiben: der Bob.

Noch zu Beginn des Jahres waren wir alle besessen vom „carved bob“ (z. Dt.: „geschnitzter Bob“), bei dem die Spitzen nicht einfach gerade abgeschnitten, sondern filigran gekürzt werden, damit die Frisur jede Menge Volumen erhält. Danach bekamen wir nicht genug vom „boy bob“, der superkurzen Version des Styles mit lässigem „Gerade aufgestanden“-Look. Jetzt gerade kursiert in den sozialen Netzwerken aber vor allem der „Italian bob“, der italienische Bob.

Die Haarstylisten Sean Paul Nother und Nick Latham – in London auch bekannt als The Hair Bros – sind wohl die prominentesten Fans des Looks mit den groben Spitzen, die den Nacken umspielen. In einem Instagram-Post haben sie den Trend gerade genau erklärt: Am besten eignet sich der Style für naturgewellte Haare, wird dann mit ein wenig Feuchtigkeit aufgefrizzt und zu einer Seite „geworfen“. Der Schnitt ist ziemlich kurz (meist endet er direkt unter dem Kinn), lebt aber von dem Volumen, das sich am besten durch Lufttrocknen entfalten lässt.

Mit ihrem Video zu dem vielseitigen Cut gingen die Hair Bros auf TikTok vor Kurzem viral, in dem sie zeigen, dass der Bob kurz genug ist, um ein echter Eyecatcher zu sein, aber lang genug, um ihn je nach Laune auch zum Zopf zu binden. Der Hashtag #italianbob kursiert auf Instagram aber sogar schon seit ein paar Jahren. Der Style ist superelegant und vielseitig tragbar – kein Wunder, dass „italian bob“ auch bei Google immer häufiger recherchiert wird.

Wenn du öfter hier bist, weißt du, dass ich Bobs liebe. Ich habe schon die schnurgerade 90er-Variante ausprobiert und mich letztens auch am „bottleneck bob“ versucht. Mein Haar wuchert aber wie Unkraut und ist schon längst wieder an meinen Schultern vorbeigewachsen – also konnte ich nicht widerstehen, diesen Style auszutesten. Ich hatte ohnehin schon einen Termin im Londoner Salon Hershesons Fitzrovia zum Spitzenschneiden gebucht; als ich dann rausfand, dass mein Stylist Neale Rodger quasi der Bob-Flüsterer schlechthin ist, bat ich ihn um seine Version des instagrammable Haarschnitts.

Ich habe enorm viele Haare und ein ovales Gesicht, weswegen wir uns darauf einigten, mir eine etwas kürzere Fassung des traditionellen italian bob zu verpassen, damit der Style wirklich zu mir passt. Ansonsten, meinte Neale, könnte die Hinterkopfpartie etwas verbeult aussehen, wenn meine Haare nachwachsen. Was diesen Style so europäisch macht, ist nicht bloß seine „versehentlich“ perfekte Textur, sondern auch die Technik, mit der er geschnitten wird: Im nassen Zustand schnitt mir Neale mit einer Haarschneidemaschine (dem Rasierer, den du vermutlich auch kennst und der in europäischen Salons sehr beliebt ist) einen groben Bob, bevor er zur Ausdünnungsschere griff, um meinem Haar ein wenig Gewicht zu nehmen. Dadurch ist das Styling so viel weniger anstrengend, und es sorgt dafür, dass die groben Spitzen auf schmeichelhaftere Art fallen, anstatt zu klobig oder dreieckig zu wirken.

Ich lasse gerade meine bottleneck bangs rauswachsen (eine Kombi aus einem schrägen und einem vollen Pony). Daher beschlossen wir, den Pony ganz in Ruhe zu lassen, weil er ganz süß aussehen könnte, wenn ich meine Haare mit meiner neuen Frisur zur Seite warf. Mit einer angewinkelten Schere ging Neale dann nochmal über meine Spitzen, damit das Haar mehr Schwung bekam.

Und wie stylt man so einen italienischen Bob? Neale föhnte meine Haare ganz glatt, weil sie schnell sehr frizzy werden – doch fiel uns beiden auf, dass die Frisur eigentlich am schönsten aussah, als die Haare noch nicht ganz trocken waren. Ich neigte mich also nach vorne und bekam dann mit Wasserspray nochmal etwas feuchtere Haare, bevor Neale mit einer pflegenden Haarcreme ein paar abstehende Haare bändigte.

Entscheidend ist dabei, meinte Neale, die Haare nicht zu „scrunchen“ – sprich: sie mit den Händen zusammenzudrücken –, sondern sie beim Lufttrocknen in Ruhe zu lassen, um Frizz zu vermeiden. Wenn du deinen Style festigen möchtest, solltest du in einen Föhn mit einem großen Diffuser-Aufsatz investieren. Dreh die Temperatur hoch und halte den Föhn einfach ein paar Zentimeter von deinem Haar entfernt, damit die Hitze deine Wellen oder Locken versiegelt. Diese Frisur ist auch super dafür geeignet, lockigem Haar ein bisschen mehr Leben einzuhauchen, weil das Volumen hier so richtig zur Geltung kommt. Nach dem Einarbeiten von einer Lockencreme oder einem -mousse gibst du deine Locken oder Wellen für ein paar Sekunden in den Diffuser, um die richtige Form zu erzielen.

Ich wollte herausfinden, ob ich die Frisur auch selbst so hübsch gestylt bekomme. Ein paar Tage nach meinem Termin wusch ich sie also und ließ sie lufttrocknen. Dank der heißen Temperaturen draußen brauchte ich nicht mal meinen Diffuser. Stattdessen schob ich die Haare hinter meine Ohren – und als sie komplett trocken waren, warf ich eine Hälfte meiner Mähne quer über den Kopf, und voilà: fertig!

Vor meinem Termin hatte ich geglaubt, vielleicht rund sechs Zentimeter an Haaren einbüßen zu müssen; am Ende waren es über elf. Ich fühle mich wie ein anderer Mensch, und meine Haare wirken schwungvoll und gesund. Dank des kürzeren Cuts muss ich auch nicht mehr stundenlang mit Hitze-Tools herumhantieren.

Als ich am Wochenende mit Freund:innen unterwegs war, bekam ich so viele Komplimente wie nie zuvor für eine Frisur – und wenn du mich kennst, weißt du, dass ich schon viele Frisuren (und Farben) ausprobiert habe. Die schmeichelhafte Form und das superleichte Styling machen diesen Trend für mich zum totalen Highlight. Ich verstehe jetzt absolut, warum die Beauty-Bubble auf Instagram und TikTok nicht genug von dieser Frisur bekommen können. Ich bin zwar ein kleines Haar-Chamäleon – aber dieser Style bleibt mir jetzt definitiv eine Weile erhalten.

DashDividers_1_500x100

Refinery29 macht es sich zum Ziel, dir nur die besten Produkte vorzustellen, damit dich die Auswahl der Onlineshops nicht erschlägt. Deshalb wurde alles, was wir dir empfehlen, liebevoll vom Team kuratiert. Wenn du über Refinery29 zu einem Onlineshop gelangst und etwas kaufst, bekommen wir gegebenenfalls einen Teil des Umsatzes über die Affiliate-Linksetzung.

DashDividers_1_500x100

Lust auf mehr? Lass dir die besten Storys von Refinery29 Deutschland jede Woche in deinen Posteingang liefern. Melde dich hier für unseren Newsletter an!

Like what you see? How about some more R29 goodness, right here?

TikToks „Nail Slugging“ hat meine Nägel gerettet

7 Haarpflege-Fehler, die ich von jetzt an vermeide

Welche Bob-Frisur ist die richtige für dich?