Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 13 Minuten

Italien: Wirtschaft wächst im Frühjahr stärker als erwartet

ROM (dpa-AFX) - Die Wirtschaft in Italien ist im Frühjahr kräftig gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg im zweiten Quartal gegenüber dem Vorquartal um 1,1 Prozent, wie das Statistikamt Istat am Donnerstag in Rom nach einer zweiten Schätzung mitteilte. Die drittgrößte Volkswirtschaft der Eurozone ist damit etwas stärker gewachsen als bisher bekannt. Istat revidierte die erste Erhebung leicht im 0,1 Prozentpunkte nach oben.

Analysten waren im Schnitt von einer Bestätigung der ersten Schätzung ausgegangen. Das Wachstum fällt wesentlich stärker aus als im ersten Quartal, als die Wirtschaftsleistung nur um 0,1 Prozent gestiegen war.

Ein starker Wachstumstreiber im zweiten Quartal war der private Konsum. In diesem Bereich meldete Istat einen Zuwachs im Quartalsvergleich um 2,6 Prozent. Im ersten Quartal hatte es hier noch einen Rückgang um 0,9 Prozent gegeben. Dagegen sind die Investitionen in den Monaten April bis Juni schwächer gewachsen als zu Beginn des Jahres. Die staatlichen Ausgaben sind im zweiten Quartal sogar gesunken.