Italien: Inflation zieht wieder an

ROM (dpa-AFX) -In Italien sind die Verbraucherpreise im April wieder stärker gestiegen. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich der nach europäischer Methode erhobene Preisindex (HVPI) um 8,8 Prozent, wie das Statistikamt Istat am Dienstag in Rom mitteilte. Im Vormonat hatte der Anstieg 8,1 Prozent betragen. Analysten hatten im Schnitt mit einer Rate von 8,0 Prozent gerechnet.

Preistreibend wirkte laut Istat Energie, die sich wieder stärker verteuerte. Darüber hinaus wurden bestimmte Dienstleistungen teurer. Gebremst wurde der allgemeine Preisanstieg durch Lebensmittel und Alkohol, deren Preise etwas schwächer stiegen als im Vormonat.