Deutsche Märkte geschlossen

Italien: Industrieproduktion bricht erneut ein

ROM (dpa-AFX) - Die italienische Industrie hat ihre Produktion im April wegen der Corona-Krise erneut massiv heruntergefahren. Nach Angaben des Statistikamts Istat vom Donnerstag lag die gesamte Herstellung 19,1 Prozent unter dem Niveau des Vormonats. Im Jahresvergleich brach die Produktion gar um 42,5 Prozent ein. Analysten hatten im Monatsvergleich im Durchschnitt einen noch heftigeren Einbruch, im Jahresvergleich dagegen einen etwas geringeren Einbruch erwartet.

Die Zahlen folgen auf einen bereits drastischen Absturz im März. Auf Monatssicht hat sich der Sturzflug im April etwas abgeschwächt, im Jahresvergleich war er hingegen stärker. Insee verwies darauf, dass ein erheblicher Teil der Industriebetriebe ihren Betrieb wegen der Corona-Pandemie eingestellt hatten. Italien wurde von der Pandemie besonders schwer getroffen.