Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 22 Minuten
  • DAX

    15.599,13
    +28,77 (+0,18%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.119,46
    +16,43 (+0,40%)
     
  • Dow Jones 30

    34.930,93
    -127,59 (-0,36%)
     
  • Gold

    1.816,00
    +16,30 (+0,91%)
     
  • EUR/USD

    1,1871
    +0,0024 (+0,20%)
     
  • BTC-EUR

    33.653,69
    -82,07 (-0,24%)
     
  • CMC Crypto 200

    935,41
    +5,49 (+0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    72,93
    +0,54 (+0,75%)
     
  • MDAX

    35.319,03
    +118,33 (+0,34%)
     
  • TecDAX

    3.669,57
    +7,90 (+0,22%)
     
  • SDAX

    16.516,80
    +74,74 (+0,45%)
     
  • Nikkei 225

    27.782,42
    +200,76 (+0,73%)
     
  • FTSE 100

    7.054,11
    +37,48 (+0,53%)
     
  • CAC 40

    6.662,41
    +53,10 (+0,80%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.762,58
    +102,01 (+0,70%)
     

Italien gewinnt und ist Gruppensieger

·Lesedauer: 2 Min.

Die italienische Nationalmannschaft gewinnt auch ihr drittes Gruppenspiel bei der Europameisterschaft. Ein ehemaliger Leipziger wird des Feldes verwiesen.

ROME, ITALY - JUNE 20: Leonardo Bonucci, Matteo Pessina and Lorenzo Insigne of Italy celebrate with team mates their side's victory after the UEFA Euro 2020 Championship Group A match between Italy and Wales at Olimpico Stadium on June 20, 2021 in Rome, Italy. (Photo by Mike Hewitt/Getty Images)
Italien holt sich den dritten Sieg in der Gruppenphase gegen Wales (Bild: Mike Hewitt/Getty Images)

Dank einer souveränen Vorstellung hat sich Italien auch im dritten Gruppenspiel durchgesetzt. Der viermalige Weltmeister gewann gegen Wales mit 1:0 (1:0). 

Viel bekamen die Zuschauer im Olympiastadion in Rom in der ersten Halbzeit von den beiden Teams nicht geboten. Die Italiener kontrollierten das Geschehen auch mit einer 1b-Besetzung über weite Strecken. Aus dem Spiel heraus tat sich die Elf von Trainer Roberto Mancini allerdings schwer. 

Hochspannung in den Gruppen: Wer kommt wie weiter?

Nach einer Standardsituation ging die Squadra Azzurra kurz vor der Halbzeit in Führung. Comebacker Marco Verratti trat einen Freistoß aus dem Halbfeld an den ersten Pfosten, wo Matteo Pessina den Ball unhaltbar ins linke Eck bugsierte (39.). 

Ex-Leipziger sieht Rot

Nach der Pause gestaltete sich die Partie offener. Die Gastgeber hatten durch Federico Bernardeschi die Chance zum 2:0 (53.) Sein Schuss aus 30 Metern prallte jedoch nur an den Pfosten. Zwei Minuten später sah der Ex-Leipziger Ethan Ampadu die Rote Karte. Der Waliser kam gegen Bernadeschi zu spät und stieg ihm auf den Knöchel. Eine vielleicht etwas harte, aber sicherlich keine klar falsche Entscheidung von Schiedsrichter Ovidiu Hategan.

EM 2021: Ungarns Rambo-Jubel sorgt für Schreckmoment

Von den Walisern kam in Anschluss nicht mehr viel. Die größte Gelegenheit zum Ausgleich vergab Superstar Gareth Bale (76.). Nach einem Freistoß zog der Offensivmann freistehend im Strafraum ab, doch sein Ball verfehlt das Tor deutlich. 

Kurios wurde es kurz vor Schluss, als Mancini seinen Stammkeeper Gianluigi Donnarumma für Salvatore Sirigu auswechselte (88).

Video: EM Doppelpass: Darum ist Italien der EM-Topfavorit

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.