Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 24 Minuten

Israel Electric Corporation und Prisma Photonics unterzeichnen Vereinbarung zur Überwachung von mehr als 1.000 km des nationalen Netzes

Das Abkommen erweitert die Zusammenarbeit und weitet die nationale Netzüberwachung Israels auf eine Strecke von 1.000 Kilometern aus. PrismaPower™ wird Benachrichtigungen über Ereignisse im Netzwerk liefern und die Fähigkeit verbessern, erneuerbare Energien in das bestehende Netz zu integrieren. Dr. Eran Inbar: „Es ist ein bedeutender Maßstab, in jeder Hinsicht. Wir sind stolz darauf, mit der Israel Electric Corporation zusammenzuarbeiten."

TEL AVIV, Israel, 16. Januar 2023 /PRNewswire/ --  Die Israel Electric Corporation (IEC) hat bekannt gegeben, dass durch die Vereinbarung ihre Zusammenarbeit mit Prisma Photonics ausgeweitet wird. Die IEC setzt seit 2020 Glasfasern zur Überwachung des nationalen Übertragungsnetzes ein. Die Erweiterung wird die Abdeckung von Prisma Photonics auf 1.000 km ausweiten, was 20 % des Übertragungsnetzes entspricht. Die Lösung überwacht Ereignisse, die den regulären Betrieb des Stromnetzes bedrohen, und warnt bei Fehlern mit genauen geografischen Angaben. Die Überwachung ermöglicht ein besseres Netzmanagement, eine schnelle Fehlerreaktion und erhöht die Zuverlässigkeit des Netzes. Darüber hinaus werden die gesammelten Wetter- und Netzdaten das bestehende Netzwerk optimieren und den Weg für eine bessere Integration erneuerbarer Energiequellen ebnen. Dies wird dem Ziel von Netto-Null-Emissionen und der langfristigen Nachhaltigkeitsvision der IEC zugutekommen.

Prisma Photonics Logo
Prisma Photonics Logo

 

PrismaPower™ nutzt das bestehende Glasfasernetzwerk, um Hunderte und sogar Tausende von Kilometern des Netzes zu überwachen. Es misst die Wetterbedingungen um die elektrischen Leitungen herum und lokalisiert Fehler und Vandalismus. Die Informationen und Warnmeldungen bestimmen die Position des nächstgelegenen Strommasts, was eine schnelle Wiederherstellung des Normalbetriebs ermöglicht. PrismaPower™ deckt außerdem langsame Prozesse wie Teilentladungen auf, die das Netzwerk schädigen können. Dadurch wird eine vorbeugende Wartung ermöglicht und die Belastbarkeit des Stromnetzes erhöht.

„Wir freuen uns, unsere Zusammenarbeit mit Prisma Photonics auszuweiten, und wir sind überzeugt von den Möglichkeiten fortschrittlicher Technologie, um Umwelt- und Klimaherausforderungen zu bewältigen, wodurch Fortschritte für das Energieökosystem erzielt werden", sagt Amir Livne, Senior VP für Strategie und Innovation, bei der IEC. „Prisma Photonics fügt dem Engagement der Israel Electric Corporation für Innovation einen wichtigen Aspekt hinzu, nämlich die Entwicklung und Verbesserung unseres bestehenden Netzes bei einem Anstieg der Energienachfrage und die Realisierung unserer langfristigen Visionen für null Emissionen und erneuerbare Energie. Eine zuverlässige, hochwertige und zugängliche Stromversorgung für Israel muss gewahrt werden."

„Mit neuer Technologie weiten wir unsere Abdeckung bis auf 1.000 km aus, was bisher noch niemand versucht hat. Es ist ein beeindruckender und vertrauensvoller Schritt der IEC, der nach unserer bisherigen Zusammenarbeit erfolgt", so Dr. Eran Inbar, CEO von Prisma Photonics. „Die Erweiterung kann das israelische Energieökosystem verbessern und eine innovative Lösung für Markthindernisse hier in Israel und im Ausland bieten. Das Hinzufügen einer dynamischen Leitungsbewertung (engl.: Dynamic Line Rating) von Stromleitungen, um die Kapazität von Übertragungsleitungen zu ermitteln, wird in Spitzenlastzeiten die Stromlieferung verbessern. Dies alles geschieht über das bestehende Glasfasernetzwerk der IEC, ohne dass die Installation zusätzlicher Sensoren auf den Leitungen erforderlich ist."

Das System von Prisma Photonics basiert auf einer bahnbrechenden Technologie, die mehrfach patentiert ist. Die Technologie hat mehrere internationale Wettbewerbe gewonnen und wird bereits von Infrastrukturbetreibern weltweit eingesetzt. PrismaPower™ ist die weltweit erste auf Glasfasern basierende Überwachungslösung von elektrischen Oberleitungen, die Tausende von Kilometern überwachen kann. Die Installation auf dem Netzwerk der IEC wird beiden Unternehmen wertvolle Daten über verschiedene Jahreszeiten und Regionen hinweg liefern, die von Oberleitungen und unterirdischen Leitungen erfasst werden. Diese Daten enthalten wichtige Erkenntnisse, die dazu beitragen werden, die Zuverlässigkeit des Netzes zu verbessern. Der umfangreichere Einsatz der Lösung durch die IEC spiegelt die Bedeutung wider, die die IEC modernen, neuartigen Technologien beimisst, die die Sicherheit und Integrität des Übertragungssystems gewährleisten und seine Nachhaltigkeit verbessern.

Informationen zu Prisma Photonics

Prisma Photonics hilft, den Betrieb der kritischsten großangelegten Infrastruktur aufrechtzuerhalten, mit einem Quantensprung in der Überwachung von Versorgungseinrichtungen. Mit Prima Photonics übernehmen unsere Kunden die volle Kontrolle über ihre Anlagen mit praktisch umsetzbaren Erkenntnissen in Echtzeit, so dass Versorgungsunternehmen auf ihrem Weg zu Netto-Null-Emissionen und beim Erreichen ihrer Umweltziele unterstützt werden. Mit einem innovativen Pay-As-You-Grow-Modell bringen wir Hyper-Scan-Fiber-Sensing™-Technologie mit maschinellem Lernen zusammen, um auf Herausforderungen bei der Sicherheit und im täglichen Betrieb reagieren zu können.

Prisma Photonics wurde 2017 von einem Expertenteam mit einer nachgewiesenen Erfolgsbilanz beim Aufbau und der Skalierung von Unternehmen in den Bereichen Laser und Deep Tech gegründet – Prisma Photonics befähigt Unternehmen zu „response-ability", Verantwortung und Handlungsfähigkeit, im großen Maßstab.

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1742669/Prisma_Photonics_Logo.jpg

Cision
Cision

View original content:https://www.prnewswire.com/de/pressemitteilungen/israel-electric-corporation-und-prisma-photonics-unterzeichnen-vereinbarung-zur-uberwachung-von-mehr-als-1-000-km-des-nationalen-netzes-301722249.html