Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.669,29
    +154,75 (+1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.109,10
    +50,05 (+1,23%)
     
  • Dow Jones 30

    35.061,55
    +238,20 (+0,68%)
     
  • Gold

    1.802,10
    -3,30 (-0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,1770
    -0,0003 (-0,02%)
     
  • BTC-EUR

    28.608,19
    +736,61 (+2,64%)
     
  • CMC Crypto 200

    786,33
    -7,40 (-0,93%)
     
  • Öl (Brent)

    72,17
    +0,26 (+0,36%)
     
  • MDAX

    35.163,22
    +319,25 (+0,92%)
     
  • TecDAX

    3.668,39
    +19,87 (+0,54%)
     
  • SDAX

    16.349,95
    +140,56 (+0,87%)
     
  • Nikkei 225

    27.548,00
    +159,80 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    7.027,58
    +59,28 (+0,85%)
     
  • CAC 40

    6.568,82
    +87,23 (+1,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.836,99
    +152,39 (+1,04%)
     

ISM: US-Dienstleisterstimmung sinkt überraschend deutlich

·Lesedauer: 1 Min.

TEMPE (dpa-AFX) - Die Stimmung im Dienstleistungssektor der USA hat sich im Juni überraschend deutlich eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindex des Institute for Supply Management (ISM) fiel zum Vormonat um 3,9 Punkte auf 60,1 Zähler, wie das Institut am Dienstag in Tempe mitteilte. Analysten hatten mit einem Rückgang auf im Schnitt 63,5 Punkte gerechnet. Im Mai hatte der Indikator einen Rekordstand von 64,0 Punkten erreicht.

Mit einem Wert von mehr als 50 Punkten zeigt der Indikator aber weiter ein starkes Wirtschaftswachstum an. Der Dienstleistungssektor profitiert gegenwärtig von der Aufhebung der Corona-Beschränkungen. In der Hochphase der Pandemie war er hingegen wesentlich stärker belastet worden als die Industrieunternehmen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.