Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 13 Minuten
  • DAX

    15.400,41
    +0,71 (+0,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.982,25
    -41,10 (-1,02%)
     
  • Dow Jones 30

    34.742,82
    -34,98 (-0,10%)
     
  • Gold

    1.834,90
    -2,70 (-0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,2132
    -0,0003 (-0,02%)
     
  • BTC-EUR

    45.924,98
    -2.925,82 (-5,99%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.473,09
    -88,21 (-5,65%)
     
  • Öl (Brent)

    64,37
    -0,55 (-0,85%)
     
  • MDAX

    32.227,88
    -223,56 (-0,69%)
     
  • TecDAX

    3.331,62
    -29,12 (-0,87%)
     
  • SDAX

    15.883,05
    -127,29 (-0,80%)
     
  • Nikkei 225

    28.608,59
    -909,71 (-3,08%)
     
  • FTSE 100

    7.038,54
    -85,14 (-1,20%)
     
  • CAC 40

    6.320,90
    -65,09 (-1,02%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.401,86
    -350,34 (-2,55%)
     

ISACA bietet neue Zertifizierung zur Weiterbildung sowie fächerübergreifenden Weiterbildung im Bereich Zukunftstechnologien

·Lesedauer: 4 Min.

Zukunftstechnologien sind der Kern der digitalen Transformation und der Geschäftsentwicklung - ob nun bei Blockchain in Lieferketten und in der Finanzbranche oder künstliche Intelligenz bei der Effizienzsteigerung in allen Sparten. IT-Fachleute, die ihre Fähigkeiten im Bereich Zukunftstechnologien erweitern und sicherstellen möchten, dass ihr Wissensstand dem neuesten Stand entspricht, können nun das Zertifikat Certified in Emerging Technology (CET) der globalen Vereinigung für IT-Fachleute und Bildungsorganisation ISACA erwerben.

Etablierte IT-Fachleute, Studenten und Hochschulabgänger können sich gleichermaßen bei Arbeitgebern durch fundiertes Wissen über das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT), künstliche Intelligenz (KI), Blockchain und Cloud ohne vorherige Kenntnisse hervorheben. Die CET-Zertifizierung geht mit der kürzlich eingeführten ISACA-Anmeldung, der Information Technology Certified Associate (ITCA), einher und ist dadurch einzigartig, als dass sie ein herstellerunabhängiges und hybrides Lernmodell bietet. Das CET-Modell umfasst sowohl leistungs- als auch kenntnisabhängige Lerneinheiten, darunter Live-Labore in einer virtuellen Umgebung, sowie eine aufeinander aufbauende Reihe von Zertifizierungen.

Diese Zertifizierungen, die von überall aus im eigenen Tempo erworben werden können, bieten sowohl eine Untersuchung jeder Technologie als auch einen ganzheitlichen Überblick über die Verbindungen zwischen den Zukunftstechnologien, was es IT-Fachleuten erlaubt, sich in folgenden Bereichen weiterzubilden:

  • Zertifizierung für Cloud-Grundlagen

  • Zertifizierung für Blockchain-Grundlagen

  • Zertifizierung für IoT-Grundlagen

  • Zertifizierung für Grundlagen der Künstlichen Intelligenz

„Für IT-Fachleute in den Bereichen Audit, Risiko, Sicherheit, Governance und Datenschutz ist es wichtig, dass sie über ein Verständnis der Zukunftstechnologien und deren Schnittstellen mit ihrer Arbeit sowie der Auswirkung auf ihre Organisationen auf Geschäftsebene verfügen", sagt David Samuelson, CEO von ISACA. „Wir bei ISACA sind erfreut, dass wir mit der neuen Zertifizierung „Certified in Emerging Technology" unserer globalen Community die Tools an die Hand geben, mit denen sie diese Kenntnisse und Fertigkeiten erwerben kann und in ihren Karrieren weiter voranzukommen."

Die CET-Zertifizierung ist geeignet für Fachleute auf verschiedenen Ebenen und in unterschiedlichen Rollen - von Studenten und Hochschulabsolventen, die ihren Lebenslauf zusammenstellen, bis zu solchen, die bereits in Rollen in den Bereichen Governance, Risiko und Compliance, IT-Audit, Netzwerkverwaltung, Softwareentwicklung, Informationssicherheit, Unternehmensarchitektur und Unternehmensführung etabliert sind und sich über Zukunftstechnologien und ihre Bedeutung für ihre Rollen und Organisationen fortbilden möchten.

„Kontinuierliche Weiterbildung setzt ein deutliches Zeichen der Professionalität in allen IT-Bereichen", sagte Caitlin McGaw, Rektorin bei Candor McGaw. „Personalverantwortliche suchen aktiv nach Kräften mit Fertigkeiten im Bereich Zukunftstechnologien. Da jedoch die Unternehmen gerade erst diese Technologien einführen, hatten viele Fachleute noch nicht Gelegenheit, sich diese Kenntnis anzueignen. Für erfahrene Fachleute und Berufseinsteiger gleichermaßen wird der Nachweis hochwertiger Ausbildung und praktischer Erfahrung mit Zukunftstechnologien einen wesentlichen Wettbewerbsvorteil darstellen."

Das CET-Zertifizierungsprogramm umfasst Studienleitfaden, selbstbestimmte Ausbildungskurse, virtuelle Schulungen mit Schulungsleitern, zusätzliche Laborpakete und Prüfungen für jedes Zertifikat, die ISACA-Mitgliedern vergünstigt zur Verfügung stehen. Außerdem sind individuelle Schulungspakete für sich weiterbildende IT-Teams verfügbar. Sobald alle vier Zertifizierungsprüfungen absolviert wurden, wird die CET-Zertifizierung verliehen.

Diese neue Zertifizierung schließt sich einer etablierten Reihe von ISACA-Nachweisen an, die seit Jahren Teil der Lernreise der professionellen Community sind, darunter Certified Information Systems Auditor (CISA), Certified Information Security Manager (CISM), Certified in Risk and Information Systems Control (CRISC), Certified in the Governance of Enterprise IT (CGEIT), CSX Cybersecurity Practitioner Certification (CSX-P), Certified Data Privacy Solutions Engineer (CDPSE) und die ITCA-Zertifizierung.

Weitere Informationen über die CET-Zertifizierung erhalten Sie auf www.isaca.org/credentialing/cet. Weitere Informationen über die anderen Nachweise von ISACA finden sich unter www.isaca.org/credentialing, und die Veröffentlichungen von ISACA, in Auditprogrammen und anderen Quellen für Zukunftstechnologie, einschließlich den kürzlich herausgegebenen Blockchain-Rahmenbedingungen, sind verfügbar auf www.isaca.org/resources/emerging-technology-resources.

Über die ISACA

Seit mehr als 50 Jahren vermittelt ISACA® (www.isaca.org) Fachleuten Kenntnisse, Referenzen, Weiterbildung und eine Gemeinschaft, um ihre Karriere zu fördern und ihre Organisationen zu verändern, und ermöglicht Unternehmen, Qualitätsteams zu schulen und aufzubauen. ISACA ist eine globale Vereinigung von Fachleuten und eine Lernorganisation mit über 150.000 Mitgliedern, die in den Bereichen Informationssicherheit, Governance, Versicherung, Risiko und Datenschutz arbeiten, und sie ist in 188 Ländern vertreten, einschließlich über 220 Ortsgruppen weltweit. Im Jahr 2020 gründete die ISACA One In Tech, eine gemeinnützige Stiftung.

Twitter: www.twitter.com/ISACANews
LinkedIn:www.linkedin.com/company/isaca
Facebook: www.facebook.com/ISACAGlobal
Instagram: www.instagram.com/isacanews/

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210421006149/de/

Contacts

Emily Van Camp, evcamp@isaca.org, +1 847-385-7223
Kristen Kessinger, communications@isaca.org, +1 847-660-5512