Deutsche Märkte öffnen in 16 Minuten

Real macht Atlético Druck - aber Kroos draußen

·Lesedauer: 2 Min.
Real macht Atlético Druck - aber Kroos draußen
Real macht Atlético Druck - aber Kroos draußen

Real Madrid bleibt La-Liga-Tabellenführer Atlético auf den Fersen und hat im "Stadt-Duell" um die spanische Fußball-Meisterschaft seine Chancen gewahrt.

Mit einem 4:1 (2:0)-Sieg gegen den FC Granada nutzten die Königlichen den Patzer des FC Barcelona bei UD Levante aus (3:3) und preschen auf den zweiten Platz vor. (das Spiel zum Nachlesen im LIVETICKER)

Zwei Spieltage vor Schluss beträgt Reals Rückstand auf den Spitzenreiter nur noch zwei Punkte, Erzrivale Barca folgt mit weiteren zwei Zählern weniger als Dritter. (La Liga: Tabelle)

Allerdings saß Toni Kroos bei Madrid etwas überraschend über 90 Minuten auf der Bank. Zuletzt hatte der deutsche Nationalspieler beim glücklichen 2:2 gegen den FC Sevilla noch als Vorbereiter und Remis-Retter geglänzt.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Es sind noch zwei Spiele zu gehen und wir werden weitermachen, bis zur letzten Minute alles geben. Wie heute. Dann werden wir sehen", sagte Reals Coach Zinedine Zidane, der mit Marvin Park und Miguel Gutierrez zwei Nachwuchsleute ran ließ.

Real rückt an Tabellenführer Atlético heran

Real erwischte einen guten Start: In der 17. Minute zog Luka Modric nach einem feinen Zuspiel von Miguel Gutierrez aus spitzem Winkel ab und sorgte für die Führung der Madrilenen. (La Liga: Ergebnisse und Spielplan)

Kurz vor der Pause baute Rodrygo das Ergebnis aus (45.+1)

In der zweiten Hälfte erhöhte Granada den Druck und kam zu einigen Torchancen. Folgerichtig verkürzte Jorge Molina in der 72. Minute und machte das Spiel noch einmal spannend.

Die Hoffnung der Andalusier war jedoch nur von kurzer Dauer: Alvaro Odriozola stellte die Zwei-Tore-Führung nur drei Minute später wieder her (75.).

Torwartpatzer besiegelt Niederlage gegen Real

Nur eine Minute darauf machte Karim Benzema nach einem dicken Torwartpatzer mit dem 4:1 endgültig den Deckel drauf (76.).

Torhüter Rui Silva kam nach einem langen Ball aus seinem Tor heraus und wollte den Ball annehmen. Dabei übersah er jedoch Benzema, der ihm die Kugel abnahm und aus 25 Metern locker-lässig ins leere Tor schlenzte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.