Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.416,64
    +216,96 (+1,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.017,44
    +64,99 (+1,64%)
     
  • Dow Jones 30

    34.382,13
    +360,68 (+1,06%)
     
  • Gold

    1.844,00
    +20,00 (+1,10%)
     
  • EUR/USD

    1,2146
    +0,0062 (+0,51%)
     
  • BTC-EUR

    39.317,06
    -2.316,16 (-5,56%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,33
    +39,77 (+2,93%)
     
  • Öl (Brent)

    65,51
    +1,69 (+2,65%)
     
  • MDAX

    32.141,17
    +445,60 (+1,41%)
     
  • TecDAX

    3.327,80
    +43,22 (+1,32%)
     
  • SDAX

    15.642,43
    +189,34 (+1,23%)
     
  • Nikkei 225

    28.084,47
    +636,46 (+2,32%)
     
  • FTSE 100

    7.043,61
    +80,28 (+1,15%)
     
  • CAC 40

    6.385,14
    +96,81 (+1,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.429,98
    +304,99 (+2,32%)
     

iRobot-Aktie: Nanu, was bezweckt das Management mit diesem Produkt …?!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 2 Min.
iRobot Aktie

Die iRobot-Aktie (WKN: A0F5CC) verspricht grundsätzlich eine vielversprechende Wachstumshypothese. Wenn man als Investor daran glaubt, dass Heimroboter-Lösungen uns zukünftig den Alltag erleichtern, könnte die Aktie ziemlich spannend sein. iRobot setzt schließlich auf Staubsauger, Rasenmäher und zukünftig vermutlich einer Menge anderer Produkte, um von diesem Markt zu profitieren.

Die Wachstumsgeschichte der iRobot-Aktie ist so weit intakt, die fundamentale Bewertung womöglich sogar moderat. Insbesondere die geringe Marktkapitalisierung könnte viel Potenzial besitzen, wenn die Heimroboter-Revolution gelingt.

Trotzdem macht das Management hinter der iRobot-Aktie jetzt mit einem eigensinnigen Produkt auf sich aufmerksam. Zugegeben: Das wirkt gar nicht robotermäßig. Lass uns im Folgenden einmal beleuchten, welche Strategie dahinterstecken könnte.

iRobot-Aktie: Ein stinknormaler Handstaubsauger …?

Wie wir mit Blick auf eine Unternehmensmitteilung vom 6. April dieses Jahres erkennen können, gibt es zukünftig ein neues Produkt in der Pipeline beziehungsweise im Sortiment des Unternehmens. Demnach launcht iRobot den sogenannten H1 aus dem Hause. Das ist … ganz ehrlich, eigentlich ein stinknormaler kabelloser Handstaubsauger. Eigentlich wenig innovativ, wenn du mich fragst.

Das Management begründet diesen Schritt damit, dass man die Zukunft der Staubsauger-Technologie insofern definiert habe, dass ein automatisierter Roboter die Böden konsequent reinigt. Schwer zugängliche Bereiche wie die Couch, Treppen oder Gardinen müssen jedoch manuell gereinigt werden. Mit dem iRobot H1 möchte das Management diese Lücke jetzt schließen. Wobei Handstaubsauger wirklich keine Neuheit sind.

Auch das Leistungsspektrum mit verschiedenen Aufsätzen, mehreren Stufen und dergleichen ist alles andere als revolutionär. Das Management hinter der iRobot-Aktie scheint daher eher in den Markt der gewöhnlichen Konsumgüter einsteigen zu wollen. Wobei die Roboter weiterhin die Basis der Innovation sind. Ob das ein Erfolg wird? Wir werden es sehen.

Zudem gibt das Management einen Ausblick bezüglich der ausgedehnten Garantieleistungen sowie des Roboter-as-a-Service-Mitgliedsprogramms. Beide Angebote würden weiterhin konsequent nachgefragt werden. Das könnte für die iRobot-Aktie natürlich etwas Potenzial besitzen.

Die Innovation sollte woanders erfolgen

Ein Handstaubsauger zur Ergänzung des Produktportfolios kann natürlich Umsätze generieren. Allerdings sollte sich das Management hinter der iRobot-Aktie auch mit Möglichkeiten auseinandersetzen, wie man vielleicht schwierige Stellen für die Roboterlösungen zugänglicher machen kann. Das wäre eine wahre Innovation, die eine Neubewertung auslösen könnte.

Ansonsten: Das Produkt ist wenig revolutionär oder innovativ. Eigentlich ein Handstaubsauger, der sich der breiten Konkurrenz anderer Anbieter stellen muss. Trotzdem macht das die Wachstumsgeschichte natürlich nicht weniger interessant. Wenn wir uns auf die Roboterlösungen konzentrieren, könnte die iRobot-Aktie weiterhin eine Menge Potenzial und Wachstum versprechen.

Der Artikel iRobot-Aktie: Nanu, was bezweckt das Management mit diesem Produkt …?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von iRobot. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von iRobot.

Motley Fool Deutschland 2021