Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 45 Minuten
  • Nikkei 225

    29.446,17
    -722,10 (-2,39%)
     
  • Dow Jones 30

    31.402,01
    -559,85 (-1,75%)
     
  • BTC-EUR

    38.704,26
    -3.274,93 (-7,80%)
     
  • CMC Crypto 200

    938,29
    -56,38 (-5,67%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.119,43
    -478,54 (-3,52%)
     
  • S&P 500

    3.829,34
    -96,09 (-2,45%)
     

iRobot-Aktie: Weitere 18,7 % Kursplus! (dann 16,1 % minus!)

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
iRobot Aktie
iRobot Aktie

Die Aktie von iRobot (WKN: A0F5CC) hat erneut eine spannende Intraday-Performance hingelegt. Zunächst einmal kletterten die Anteilsscheine von 114,50 Euro auf ein Kursniveau von 136,00 Euro in der Spitze. Das entsprach einem Plus von 18,7 % innerhalb eines Handelstages.

In der Folge sank die iRobot-Aktie jedoch wieder deutlich. Per Ende des Donnerstags lag die Aktie noch bei 94,97 Euro (28.01.2020, maßgeblich für alle Kurse und fundamentalen Kennzahlen). Das entsprach einem Minus von 16,1 %. Ein wirklich volatiler Handelstag, der am Donnerstag dieser Woche zu Ende gegangen ist.

Foolishe Investoren könnten sich jetzt jedoch fragen: Wie soll man das wiederum werten? Ist die Aktie jetzt vielleicht ein Kauf? Das soll uns im Folgenden etwas näher beschäftigen.

iRobot-Aktie: GameStop-Klon, ja oder nein …?

Die iRobot-Aktie ist jedenfalls zuletzt eines gewesen: ein potenzielle Verfolger von GameStop (WKN: A0HGDX). Auch hier ist das Short-Interesse zuletzt besonders groß gewesen. Das sprach für einige Investoren für ein Turnaround-Potenzial. Ob berechtigt oder nicht, die Börsen sind hier ein wenig aus dem Gleichgewicht.

Auch aus diesem Grund ist die iRobot-Aktie jetzt jedenfalls kurzfristig erneut stark gestiegen. Die Möglichkeit eines Short-Squeeze hat zuletzt viele Investoren in solche Aktien getrieben. Zwischenzeitlich lag das Plus seit Jahresanfang sogar bei über 100 %.

Allerdings: Die Euphorie ist ein wenig ausgebremst worden. Einige US-amerikanische Broker und in Teilen auch welche hierzulande haben den Handel mit solchen volatilen Aktien reduziert. Teilweise sind keine neuen Nettokäufe mehr möglich gewesen, teilweise bloß noch das Verkaufen. Trotzdem könnte die Dynamik weiterhin volatil bleiben.

Vielleicht ein Discount …?

Ich glaube jedenfalls, dass die iRobot-Aktie etwas anders als die GameStop-Aktie behandelt werden sollte. Der Markt der Heimroboter ist mir jedenfalls geläufiger als eine potenzielle Transformation vom stationären Handel hin zum Onlinehandel. Hier gibt es möglicherweise etwas mehr Fokus auf eine klare Wachstumsgeschichte.

iRobot wird derzeit mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von 3,5 Mrd. US-Dollar bewertet, was wieder deutlich weniger ist. Zuletzt kam das Unternehmen außerdem im dritten Quartal auf Umsätze in Höhe von 413 Mio. US-Dollar. Das Kurs-Umsatz-Verhältnis läge entsprechend bei gerade einmal knapp über 2. Das könnte inzwischen wieder etwas preiswerter sein.

Zumal iRobot den eigenen Quartalsumsatz zuletzt um 43 % im Jahresvergleich gesteigert hat. Auch das ist besser als der Zuwachs von GameStop von zuletzt 4,8 %. Ich glaube daher: Der fundamentale Mix könnte bedeutend attraktiver sein.

iRobot-Aktie: Für mich kein GameStop-Klon!

Natürlich ist die iRobot-Aktie zuletzt sehr, sehr volatil gewesen. Hier sind die Anteilsscheine möglicherweise der GameStop-Aktie ein wenig gefolgt. Trotzdem bin ich der Überzeugung, dass hier die Ausgangslage insgesamt attraktiver und chancenreicher sein könnte.

Wer die Volatilität nicht aushält, der sollte vermutlich auch hier nicht überlegen, zu investieren. Wer jedoch etwas längerfristiger unterwegs ist, der könnte hier einen Hot Stock mit Potenzial erkennen.

The post iRobot-Aktie: Weitere 18,7 % Kursplus! (dann 16,1 % minus!) appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von iRobot. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von iRobot.

Motley Fool Deutschland 2021