Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 55 Minuten

Irischer Premier zu Brexit-Handelspakt: 'Es muss Bewegung geben'

·Lesedauer: 1 Min.

DUBLIN (dpa-AFX) - Der irische Premierminister Micheál Martin hat die EU und Großbritannien zu Fortschritten in den Verhandlungen über einen Handelspakt aufgefordert. "Es muss Bewegung geben, so dass die Verhandlungen in die Endphase gehen können", sagte Martin am Donnerstag bei einem Treffen mit EU-Ratspräsident Charles Michel in Dublin. Michel verlangte erneut, Großbritannien müsse nun "alle Karten auf den Tisch" legen und Vertrauen wieder herstellen. Die EU wolle einen Deal - aber nicht um jeden Preis.

Während die Zeit abläuft, ringen Großbritannien und die EU derzeit weiter um einen Handelspakt für die Zeit nach der Brexit-Übergangsphase. Damit sollen Zölle, Staus und andere Handelshürden verhindert werden. Bislang stocken die Verhandlungen. Mit einem umstrittenen Gesetz für den eigenen Binnenmarkt erhöhte der britische Premierminister Boris Johnson die Spannungen zusätzlich.