Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    29.331,37
    +518,77 (+1,80%)
     
  • Dow Jones 30

    34.518,52
    +288,18 (+0,84%)
     
  • BTC-EUR

    46.643,53
    -1.102,04 (-2,31%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.463,41
    -8,00 (-0,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.616,75
    +34,33 (+0,25%)
     
  • S&P 500

    4.197,02
    +29,43 (+0,71%)
     

IPO: Katek will Aktien für 21 bis 26 Euro anbieten

·Lesedauer: 1 Min.

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Das Elektronikunternehmen Katek SE <DE000A2TSQH7> will bei seinem Börsengang je nach Platzierungspreis 83 bis 103 Millionen Euro erlösen. "Die Preisspanne wurde auf 21,00 Euro bis 26,00 Euro je Aktie festgelegt", teilte das Unternehmen am Donnerstag in München mit. Der endgültige Angebotspreis werde voraussichtlich am 28. April festgelegt, die Erstnotierung ist für den 4. Mai geplant. Katek fließen zwischen 72 und 89 Millionen Euro als Bruttoemissionserlös zu. Das Geld soll in Wachstum investiert werden.

Das geplante Angebot besteht aus gut 3,4 Millionen Aktien aus einer Kapitalerhöhung, sowie einer Mehrzuteilung (Greenshoe-Option), bestehend aus knapp 515 000 Aktien aus dem Bestand der Hauptaktionäre. Das Management mit einem Aktienbesitz von 4,5 Prozent verkaufe keine Aktien, hieß es weiter. Die Hauptaktionäre Primepulse und Grosso Tec AG mit einem kumulierten Aktienbesitz von 91 Prozent werden ausschließlich zur Bereitstellung der Mehrzuteilungsoption Aktien verkaufen. Ein Streubesitz von 29 bis 33 Prozent sei angestrebt beim Börsengang.

Die Katek-Gruppe zählt nach eigenen Angaben zu den am schnellsten wachsenden Elektronikunternehmen in Europa. Sie bietet Software- und Hardware-Entwicklung, Prototyping sowie Fertigung von hochwertiger Elektronik an. Die Produkte werden in der Elektromobilität, bei erneuerbaren Energien sowie in der Medizintechnik eingesetzt. 2020 setzten rund 2600 Mitarbeiter insgesamt 414 Millionen Euro um.