Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 14 Minuten

IPO/AKTIE IM FOKUS: Porsche AG startet nur verhalten an die Börse

FRANKFURT (dpa-AFX) -Trotz der angespannten Lage an den Finanzmärkten hat der Sportwagenbauer Porsche AG DE000PAG9113 am Donnerstag einen ordentlichen, aber keinen begeisternden Börsenstart hingelegt. Der erste Xetra-Kurs der Porsche-AG-Vorzugsaktie lag mit 84 Euro fast zwei Prozent über dem Ausgabepreis von 82,50 Euro, mehr war für die Aktionäre dann aber nicht drin. Zuletzt bewegte sich der Kurs in etwa um diesen Preis.

Die Porsche AG gilt als der größte deutsche Börsengang seit der Telekom im Jahr 1996. Der Ausgabepreis war am Mittwoch am oberen Ende der vorab ausgegebenen Spanne von 76,50 bis 82,50 Euro festgelegt worden. Knapp 9,4 Milliarden Euro spült die Erstnotiz an der Frankfurter Börse in die Kassen des Mutterkonzerns Volkswagen DE0007664039, bei denen eine positive Reaktion auch ausblieb. Titel des Autobauers gerieten sogar deutlich unter Druck, wie ein Abschlag von zuletzt 5,5 Prozent zeigte. Papiere der Konzernholding Porsche SE rutschten sogar um 7,5 Prozent ab.

Für die VW-Sportwagentochter ergibt sich eine Marktkapitalisierung von rund 75 Milliarden Euro. Nach Berechnung des RBC-Experten Tom Narayan deckt Porsche damit allein 88 Prozent der Marktkapitalisierung von VW ab. 75 Prozent der Anteile verbleiben beim Wolfsburger Autobauer.