Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 23 Minuten
  • DAX

    13.928,77
    -99,16 (-0,71%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.679,28
    -24,14 (-0,65%)
     
  • Dow Jones 30

    32.196,66
    +466,36 (+1,47%)
     
  • Gold

    1.797,90
    -10,30 (-0,57%)
     
  • EUR/USD

    1,0419
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • BTC-EUR

    28.612,23
    -706,68 (-2,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    667,98
    -13,12 (-1,93%)
     
  • Öl (Brent)

    109,61
    -0,88 (-0,80%)
     
  • MDAX

    28.884,87
    +64,05 (+0,22%)
     
  • TecDAX

    3.073,12
    -2,84 (-0,09%)
     
  • SDAX

    13.167,52
    -38,82 (-0,29%)
     
  • Nikkei 225

    26.547,05
    +119,40 (+0,45%)
     
  • FTSE 100

    7.412,72
    -5,43 (-0,07%)
     
  • CAC 40

    6.335,40
    -27,28 (-0,43%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.805,00
    +434,00 (+3,82%)
     

IoT Automatisierungs-Pionier Kinexon erhält 130 Millionen USD in einer von Thomas H. Lee Partners geführten Finanzierungsrunde

·Lesedauer: 5 Min.
  • Finanzierung ermöglicht KINEXON beschleunigte internationale Expansion und Skalierung des Betriebssystems für vernetzte und automatisierte Prozesse

  • BMW i Ventures und Telekom Innovation Pool co-investieren und kündigen Geschäftspartnerschaften an

MÜNCHEN & BOSTON, April 26, 2022--(BUSINESS WIRE)--KINEXON, ein führendes Unternehmen im Bereich vernetzter und automatisierter Prozesse, hat heute den erfolgreichen Abschluss einer Serie-A-Finanzierung in Höhe von 130 Millionen US-Dollar bekanntgegeben. Thomas H. Lee Partners, L.P. ("THL"), eine führende Private-Equity-Firma, die in Wachstumsunternehmen investiert, leitete die Finanzierungsrunde mit Co-Investitionen von BMW i Ventures und Telekom Innovation Pool (TIP), dem strategischen Investitionsfonds der Deutschen Telekom. KINEXON wird die Mittel nutzen, um die Entwicklung seiner Automatisierungstechnologie zu beschleunigen und die Expansion in Nordamerika und Europa fortzusetzen.

KINEXON mit Hauptsitz in München liefert Cloud-Software zur Erfassung, Optimierung und Automatisierung von Prozessen in Produktion, Logistik und Sport. In den beiden Kernsegmenten KINEXON Industries und KINEXON Sports & Media bietet das Unternehmen ein umfassendes Produktportfolio für das Internet der Dinge („IoT"). Durch die Kombination der Software mit beliebigen Sensoren und vernetzten Geräten wird eine End-to-End-Lösung für Automatisierung geschaffen. Die Technologie von KINEXON Industries ermöglicht es Unternehmen wie BMW, Continental, Siemens und Airbus, Produktivität sowie Nachhaltigkeit zu verbessern und Kosten in der Fertigung und Logistik zu senken. Im Sport ermöglicht KINEXON mit der automatischen, echtzeitbasierten Generierung von Inhalten die Analyse von sportlicher Performance sowie Anreicherung von Sportübertragungen mit neuartigen Daten, beispielsweise für Augmented Reality Anwendungen. Durch die Zusammenarbeit mit der FIFA und 80 Prozent der NBA-Teams im Bereich des Live-Trackings von Spielern und Bällen, ermöglicht KINEXON Echtzeit-Einblicke in Vitalität, Leistung und Spielstrategie.

Dr. Oliver Trinchera, Mitgründer und Co-CEO von KINEXON, sagt: „Unsere Vision ist eine Welt im perfekten Fluss. Wo immer Objekte, Personen oder Abläufe in Bewegung sind, können wir die dahinterliegenden Prozesse verbessern und automatisieren. Die Investitionsrunde verschafft uns Wachstumskapital zur Skalierung und zum weiteren Ausbau unseres führenden Betriebssystems für die Prozessautomatisierung. Außerdem setzen wir auf eine geografische Expansion, um den wachsenden Anforderungen unserer Kunden auf der ganzen Welt gerecht zu werden."

Michael Kaczmarek, Managing Director bei THL, sagt: „KINEXON hat neue Standards im Bereich IoT und Orchestrierungs-Software definiert. Die Cloud-Plattform von KINEXON kann Lokalisierungsdaten in Echtzeit erfassen und diese zeitgleich in leistungsstarke Anwendungen für Kunden transferieren. Wir freuen uns, die Co-Gründer Oliver Trinchera und Alexander Hüttenbrink bei der Skalierung von KINEXON zu unterstützen. Wir sind überzeugt, dass sie die richtige Vision und Erfahrung haben, um die Zukunft der Automatisierungstechnologie in Industrie und Sport zu gestalten."

THL investiert in KINEXON sowohl über den Flaggschiff-Fonds IX als auch über den Automation Fund, den ersten Private-Equity-Fonds der Branche, der sich auf automatisierungsbezogene Unternehmen spezialisiert hat. Michael Kaczmarek und Jim Carlisle, Managing Director und Head of THL’s Automation Fund, werden dem Verwaltungsrat von KINEXON gemeinsam mit Michael Süß, Präsident des Oerlikon-Verwaltungsrates und ehemaliges Mitglied des Vorstandes der Siemens AG, und Carl-Peter Forster, ehemaliges Vorstandsmitglied der BMW AG und ehemaliger CEO von General Motors Europe und Tata Motors, beitreten.

Milan Nedeljković, Mitglied des Vorstands der BMW AG für Produktion, sagt über die Lösung, die bei BMW unter der Bezeichnung IPS-i läuft: „In der Automobilproduktion der BMW Group geht es, ähnlich wie im Spitzensport, um Hochleistungsprozesse. Die Echtzeit-Ortungsplattform IPS-i bildet das Rückgrat für die vollständige Digitalisierung unserer Produktion. Sie ist ein innovatives Betriebssystem, das unsere hochkomplexen Fertigungsprozesse transparent macht und die Effizienz in der Produktion noch weiter steigert. Mit der Beteiligung an KINEXON intensivieren wir nun unsere langjährige und gut etablierte Partnerschaft. Gemeinsam wollen wir neue Maßstäbe in der digitalen Produktionssteuerung setzen."

Dennis Nikles, CEO der Deutschen Telekom IoT GmbH, sagt: „Die strategische Investition der Deutschen Telekom in KINEXON stärkt die IoT-Partnerschaft zwischen unseren beiden Unternehmen. Gemeinsam bieten wir Kunden aus der Industrie standortbasierte Automatisierungslösungen in Echtzeit an. Die 5G-Kompetenzen der Deutschen Telekom ebnen zudem den Weg für gemeinsame Entwicklungsmöglichkeiten zwischen unseren Unternehmen. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit einem so innovativen Unternehmen."

Über Thomas H. Lee Partners, L.P.
Thomas H. Lee Partners, L.P. („THL") ist eine führende Private-Equity-Firma, die ausschließlich in Wachstumsunternehmen des mittleren Marktes in drei Sektoren investiert: Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen und Technologie- und Unternehmenslösungen. THL verbindet tiefgreifende Branchenkenntnisse durch den Identified Sector Opportunity ("ISO")-Prozess mit internen operativen Ressourcen der Strategic Resource Group ("SRG"), um Unternehmen gemeinsam mit dem Management zu transformieren und aufzubauen. Die Expertise und die Ressourcen der Firma helfen beim Aufbau großartiger Unternehmen mit dem Ziel, das Wachstum zu beschleunigen, die Abläufe zu verbessern und einen langfristigen, nachhaltigen Wert zu schaffen. Seit 1974 hat THL mehr als 30 Milliarden Dollar an Eigenkapital aufgebracht, in über 160 Unternehmen investiert und mehr als 500 Add-on Akquisitionen mit einem Gesamtwert von über 210 Milliarden Dollar zum Zeitpunkt der Übernahme abgeschlossen.

Über KINEXON
KINEXON ist ein globaler Technologieführer, der bahnbrechende Sensorik- und Softwarelösungen für das Internet der Dinge (IoT) entwickelt. KINEXON Industries implementiert spezielle Echtzeit-IoT-Lösungen für Industrie 4.0, um Fertigungs- und Logistikprozesse für Branchenführer wie BMW und Continental zu erfassen, zu analysieren und zu automatisieren. Mehr als 400 Teams und Ligen auf der ganzen Welt vertrauen auf die Lösungen von KINEXON Sports & Media für Leistungserfassung und -analyse, Fan-Engagement. Das Unternehmen mit Sitz in München, Deutschland, wurde 2012 gegründet und hat mittlerweile mehr als 300 Beschäftigte in München und Chicago. Weitere Informationen finden Sie unter www.kinexon.com.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220426005286/de/

Contacts

Thomas H. Lee Partners Medienkontakt:
Edelman
Eeman Haider
Eeman.Haider@edelman.com

Edelman Smithfield Germany
Robert Labas
Robert.Labas@edelmansmithfield.com

KINEXON Europa Medienkontakt:
Peggy Zilay
Peggy.zillay@kinexon.com

KINEXON USA Medienkontakt:
Matt Bontorin
matt.bontorin@kinexon.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.