Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.968,99
    -58,85 (-0,21%)
     
  • Dow Jones 30

    34.504,22
    +651,69 (+1,93%)
     
  • BTC-EUR

    16.376,54
    +438,68 (+2,75%)
     
  • CMC Crypto 200

    405,24
    +4,55 (+1,13%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.446,43
    +462,65 (+4,21%)
     
  • S&P 500

    4.072,19
    +114,56 (+2,89%)
     

IonQ sichert sich Auftrag zur Bereitstellung von Quantenlösungen für Forschungslabor der U.S. Air Force

  • Vertrag im Wert von 13,4 Millionen US-Dollar für Ionenfallen-Quantencomputing ist die neueste Entwicklung in der von der US-Regierung geförderten Quantenforschung

COLLEGE PARK, Maryland, USA, September 30, 2022--(BUSINESS WIRE)--IonQ (NYSE: IONQ), ein Marktführer im Bereich von Quantencomputing, hat einen Vertrag im Wert von 13,4 Millionen US-Dollar mit dem U.S. Air Force Research Lab (AFRL) abgeschlossen. Im Rahmen der Vereinbarung erhält das AFRL Zugang zu den Ionenfallensystemen von IonQ für die Erforschung von Quantencomputer-Hardware und die Entwicklung von Quantenalgorithmen und -anwendungen.

Quantencomputer, -systeme und -anwendungen haben das Potenzial, die U.S. Air Force bei der Verteidigung der öffentlichen und privaten Infrastruktur in den USA zu unterstützen. Die Vereinbarung zwischen dem AFRL und IonQ – der jüngste Kommerzialisierungs-Meilenstein von IonQ – gründet eine wichtige öffentlich-private Partnerschaft, die in Quantencomputing investiert.

„Ionenfallensysteme und ihre überragende Performance, die in algorithmischen Qubits (AQ) angegeben wird, besitzen einzigartige Eigenschaften, die sie zu einer der führenden Technologien bei der Entwicklung von Quantencomputern und Netzwerkfähigkeiten machen", kommentiert Michael Hayduk, Deputy Director des Information Directorate im Air Force Research Lab. „Dieser Vertrag stärkt die langfristige strategische Ausrichtung des AFRL auf die Quanteninformatik. Die Partnerschaft wird bedeutende Projekte im Bereich der Quantenforschung und -technologie beschleunigen, die der Air Force helfen werden, ihren Wettbewerbsvorteil zu erhalten und die nationalen Sicherheitsinteressen zu schützen."

Im Jahr 2021 verabschiedete das US-Repräsentantenhaus den Quantum Cybersecurity Preparedness Act, der die Notwendigkeit von Investitionen in die Quanteninformatik in den USA bekräftigt – sowohl zum Schutz vor Angriffen aus dem Ausland mithilfe von Quantentechnologie als auch zum Ausbau der Quanteninformatik im Inland. Im Mai 2022 legte die Biden-Harris-Regierung Richtlinien zur Stärkung der Führungsrolle der USA im Bereich der Quanteninformatik vor, und im September veröffentlichte die National Security Administration (NSA) einen Leitfaden zur Bedeutung der Cybersecurity-Abwehrbereitschaft gegenüber potenziellen Gegnern, die Quantensysteme entwickeln.

„Quantencomputing ist der Schlüssel, um eine ungeahnte Effizienz und Stärke im Bereich der Entwicklung und Implementierung von US-amerikanischen Verteidigungstechnologien freizusetzen", so Peter Chapman, CEO bei IonQ. „Dieses Forschungsgebiet ist sehr vielversprechend, und wir sind stolz darauf, als eines der ersten Quantencomputing-Unternehmen mit dem AFRL zu kooperieren, um die US-amerikanische Führungsrolle in diesem wichtigen Bereich weiter auszubauen."

Die gemeinsame Arbeit von IonQ und dem AFRL setzt die Dynamik der kommerziellen und wissenschaftlichen Erfolge fort, zu denen allein in den vergangenen 12 Monaten Forschungs- und Geschäftsbeziehungen mit Airbus, GE Research, Goldman Sachs, Hyundai und anderen gehören. Wie das Unternehmen erst kürzlich bekannt gab, ist sein branchenführendes System IonQ Aria auf Microsoft Azure Quantum öffentlich verfügbar und bietet damit Entwicklern, Forschern, Ingenieuren und Branchenführern auf der ganzen Welt Zugang zu Quantencomputing über die Cloud.

Diese Vereinbarung mit dem AFRL war in der IonQ-Auftragsprognose als Opportunity in fortgeschrittener Phase aufgeführt, die im Verlauf des Jahres 2022 zu scheitern drohte. Im Zusammenhang mit diesem neuen Vertragsabschluss bestätigt IonQ seine bisherige Finanzprognose, die im Rahmen der letzten Gewinnmitteilung vom 15. August 2022 veröffentlicht wurde.

Über IonQ

IonQ, Inc. ist ein führendes Unternehmen im Bereich Quantencomputing mit einer ausgewiesenen Erfolgsbilanz in den Bereichen Innovation und Implementierung. IonQs Quantencomputer der neuesten Generation, IonQ Forte, ist das neueste in einer Reihe wegweisender Systeme, zu denen auch IonQ Aria gehört, ein System mit branchenweit führenden 23 algorithmischen Qubits. Neben der Rekordperformance hat IonQ den nach seiner Überzeugung besten Weg zur Skalierung definiert. IonQ ist das einzige Unternehmen, das den Zugang zu seinen Quantensystemen über die Cloud auf Amazon Braket, Microsoft Azure und Google Cloud sowie über einen Direktzugriff ermöglicht. IonQ wurde 2015 von Christopher Monroe und Jungsang Kim auf der Grundlage von 25 Jahren richtungweisender Forschung gegründet. Nähere Informationen sind verfügbar unter www.ionq.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen von IonQ

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne von Section 27A des Securities Act von 1933 und Section 21E des Securities Exchange Act von 1934, jeweils in geänderter Fassung. Einige der zukunftsgerichteten Aussagen können anhand von zukunftsgerichteten Wörtern identifiziert werden. Aussagen, die sich nicht auf historische Fakten beziehen und Wörter wie „antizipieren", „erwarten", „suggerieren", „planen", „glauben", „beabsichtigen", „schätzen", „anvisieren", „projizieren", „sollten", „könnten", „würden", „könnten", „werden", „prognostizieren" und andere ähnliche Ausdrücke enthalten, können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich u. a. auf die Auswirkungen von Quantencomputing auf die Entwicklung und den Einsatz von US-amerikanischen Verteidigungstechnologien sowie auf die künftige finanzielle Performance von IonQ, einschließlich der Finanzprognose des Managements für das dritte Quartal und das Gesamtjahr 2022. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Vorhersagen, Projektionen und sonstige Aussagen über zukünftige Ereignisse, die auf aktuellen Erwartungen und Annahmen beruhen und daher Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen zukünftigen Ereignisse wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung abweichen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Marktakzeptanz von Quantencomputing-Lösungen und den Produkten, Dienstleistungen und Lösungen von IonQ; die Fähigkeit von IonQ, sein geistiges Eigentum zu schützen; Veränderungen in wettbewerbsintensiven Branchen, in denen IonQ tätig ist; Änderungen von Gesetzen und Vorschriften, die sich auf das Geschäft von IonQ auswirken; die Fähigkeit von IonQ, seine Geschäftspläne, Prognosen und sonstigen Erwartungen umzusetzen und zusätzliche Partnerschaften und Gelegenheiten zu identifizieren und zu realisieren; und das Risiko von Rezessionen auf dem Markt und in der Technologiebranche, auch in Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie. Diese Aufzählung der Faktoren ist nicht vollständig. Sie sollten die vorstehenden Faktoren und die anderen Risiken und Unwägbarkeiten, die im Abschnitt „Risk Factors" des Quartalsberichts von IonQ auf Form 10-Q für das am 30. Juni 2022 beendete Quartal sowie in anderen von IonQ von Zeit zu Zeit bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Dokumenten beschrieben sind, sorgfältig prüfen. In diesen Berichten werden andere wichtige Risiken und Unwägbarkeiten aufgezeigt, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse erheblich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf das Datum ihrer Veröffentlichung. Lesern wird nachdrücklich empfohlen, sich nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Ion Q übernimmt keinerlei Verpflichtung und hat nicht die Absicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder aus anderen Gründen. IonQ bietet keine Garantie, dass es seine Erwartungen erfüllen wird. Sofern nicht anders angegeben, sind die Inhalt von Websites und Veröffentlichungen Dritter, auf die über die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Hyperlinks zugegriffen werden kann, nicht Bestandteil dieser Pressemitteilung und dienen lediglich als textlicher Hinweis.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220930005131/de/

Contacts

IonQ – Medienkontakt:
press@ionq.com

IonQ – Investorenkontakt:
investors@ionq.com