Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.209,48
    +95,12 (+0,79%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.342,17
    +23,97 (+0,72%)
     
  • Dow Jones 30

    29.421,32
    +695,81 (+2,42%)
     
  • Gold

    1.700,50
    +28,50 (+1,70%)
     
  • EUR/USD

    0,9805
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    19.856,24
    +145,90 (+0,74%)
     
  • CMC Crypto 200

    442,83
    +7,48 (+1,72%)
     
  • Öl (Brent)

    83,24
    +3,75 (+4,72%)
     
  • MDAX

    22.670,64
    +300,62 (+1,34%)
     
  • TecDAX

    2.716,46
    +45,64 (+1,71%)
     
  • SDAX

    10.648,82
    +126,13 (+1,20%)
     
  • Nikkei 225

    26.215,79
    +278,58 (+1,07%)
     
  • FTSE 100

    6.908,76
    +14,95 (+0,22%)
     
  • CAC 40

    5.794,15
    +31,81 (+0,55%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.776,17
    +200,55 (+1,90%)
     

iOmx Therapeutics beruft Professor Frances Balkwill in den wissenschaftlichen Beirat

DGAP-News: iOmx Therapeutics AG / Schlagwort(e): Personalie/Strategische Unternehmensentscheidung
iOmx Therapeutics beruft Professor Frances Balkwill in den wissenschaftlichen Beirat
07.09.2022 / 10:00 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

iOmx Therapeutics beruft Professor Frances Balkwill in den wissenschaftlichen Beirat

  • Renommierte Expertin für die Mikroumgebung von Tumoren unterstützt iOmx bei der Weiterentwicklung seiner Programme, die auf myeloische Zellen abzielen

Martinsried / München, 7. September 2022 - iOmx Therapeutics AG, ein biopharmazeutisches Unternehmen, das Krebstherapeutika auf der Basis von neuen Immun-Checkpoint-Targets entwickelt, gab heute die Berufung von Frances Balkwill, Professorin für Krebsbiologie am Barts Cancer Institute, Queen Mary University London, in seinen wissenschaftlichen Beirat bekannt.

Prof. Philipp Beckhove, Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats und Mitbegründer von iOmx, kommentierte: „Wir freuen uns, dass Frances Balkwill unser wissenschaftliches Beraterteam verstärkt. Mit ihrer herausragenden Expertise in der Biologie der Tumormikroumgebung wird sie wesentlich dazu beitragen, iOmx Hochdurchsatz-Screening-Plattform iOTarg™ für die Entdeckung neuartiger myeloischer Checkpoints weiterzuentwickeln und die gewonnenen Erkenntnisse in neue biologische Therapien umzuwandeln.“

Professor Frances Balkwill, Professorin am Barts Cancer Institute und Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von iOmx, sagte: „Die Krebsbehandlung hat mit dem Erfolg der T-Zell-Checkpoint-Inhibitoren bei bestimmten Tumorindikationen eine Revolution erlebt. Ein tieferes Verständnis der Mikroumgebung des Tumors und insbesondere der Rolle der immunsuppressiven tumorassoziierten Makrophagen, die bei vielen soliden Tumoren im Überfluss vorhanden sind, wird uns in die Lage versetzen, das Potential des Immunsystems bei der Therapie bislang unzureichend behandelbarer Krebsarten weiter zu erschließen.“

Dr. Nisit Khandelwal, Senior Vice President Research und Mitbegründer von iOmx, fügte hinzu: „Jüngste Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass die Umprogrammierung von immunsuppressiven tumorassoziierten Makrophagen zu einem eher proinflammatorischen Subtyp über myeloische Immun-Checkpoints eine tragfähige therapeutische Strategie ist  mit ermutigenden präklinischen und frühen klinischen Anzeichen sowohl als Monotherapie als auch in Kombination mit Anti-PD1. Mit unserer leistungsstarken iOTarg™ Genetic Discovery Plattform untersuchen wir systematisch den gesamten immunregulatorischen genetischen Schaltplan von suppressiven primären Makrophagen, und zwar in einem noch nie dagewesenen Ausmaß. Dies ermöglicht uns die Entdeckung neuartiger myeloischer Checkpoints, die als therapeutische Targets genutzt werden können.“

Professor Balkwill, OBE, FMedSci, ist eine anerkannte Expertin für die Mikroumgebung von Tumoren und translationale Tumorbiologie. Sie ist stellvertretende Leiterin des Centre for Tumour Microenvironment am Barts Cancer Institute, ist Mitglied des Beirats von Blood Cancer UK und Vorsitzende des Research Advisory Committee von Prostate Cancer UK. Außerdem ist sie Mitglied der Zuschussausschüsse von Cancer Research UK (CRUK) und stellvertretende Vorsitzende des CRUK Clinical Trials Committee. In ihrer Forschung konzentriert sich Professor Balkwill auf die Tumormikroumgebung von Eierstockkrebs und untersucht dort den Zusammenhang zwischen Krebs und Entzündung.

Außerdem ist sie Direktorin des Centre of the Cell (www.centreofthecell.org), einem informellen biomedizinischen Lernzentrum für Kinder an der Queen Mary University of London, und hat mehrere wissenschaftliche Bücher für Kinder über Zell- und Molekularbiologie verfasst.

Über iOmx Therapeutics

iOmx Therapeutics (www.iomx.com)  ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von „first-in-class“ Krebsimmuntherapien konzentriert, die auf neu entdeckte, von Krebszellen gekaperte Immun-Checkpoints abzielen. Mithilfe seiner iOTarg™-Hochdurchsatz-Screening-Plattform hat iOmx eine Reihe von proprietären tumorassoziierten Immun-Checkpoints der nächsten Generation identifiziert und baut eine präklinische Pipeline vielversprechender Arzneimittelkandidaten auf, die das Potenzial haben, Krebserkrankungen zu behandeln, die gegen derzeit verfügbare Immuntherapien resistent sind. Das führende Programm des Unternehmens, IMT-07, zielt auf SIK3, eine immun-protektive Kinase, bei verschiedenen soliden Tumoren. iOmx wurde 2016 basierend auf der Arbeit seiner wissenschaftlichen Gründer Dr. Philipp Beckhove, und Dr. Nisit Khandelwal, am Deutschen Krebsforschungszentrum gegründet und wird von internationalen Life-Science-Investoren wie Wellington Partners, Sofinnova Partners und M Ventures sowie MIG Capital und Athos Biopharma unterstützt. iOmx hat seinen Sitz in Martinsried/München, Deutschland.

Kontakt

MC Services AG
Katja Arnold, Julia von Hummel, Shaun Brown
T: +49(0)89 2102280
iomx@mc-services.eu


07.09.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

show this
show this