Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.920,69
    -135,65 (-0,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.669,54
    -35,31 (-0,95%)
     
  • Dow Jones 30

    31.496,30
    +572,16 (+1,85%)
     
  • Gold

    1.698,20
    -2,50 (-0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,1925
    -0,0054 (-0,45%)
     
  • BTC-EUR

    40.451,75
    +613,57 (+1,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    982,93
    +39,75 (+4,21%)
     
  • Öl (Brent)

    66,28
    +2,45 (+3,84%)
     
  • MDAX

    30.716,51
    -592,70 (-1,89%)
     
  • TecDAX

    3.220,26
    -50,32 (-1,54%)
     
  • SDAX

    14.708,13
    -288,21 (-1,92%)
     
  • Nikkei 225

    28.864,32
    -65,78 (-0,23%)
     
  • FTSE 100

    6.630,52
    -20,36 (-0,31%)
     
  • CAC 40

    5.782,65
    -48,00 (-0,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.920,15
    +196,68 (+1,55%)
     

Investmentfonds verdient 700 Millionen Dollar durch Gamestop-Turbulenzen

Bloomberg Pastoors, Tobias
·Lesedauer: 1 Min.

In Reddit-Foren zu Gamestop wird der Ton vereinzelt panisch. Manche Profi-Investoren blicken dagegen auf satte Gewinne. Ein kanadischer Fonds profitierte besonders.

Es waren vor allem Kleinanleger, die für massive Kursgewinne und hohe Volatilität bei der Aktie des Videospiel-Händlers Gamestop gesorgt haben. Sie hatten sich dazu in Reddit-Foren organisiert und wollten unter anderem institutionellen Anlegern schaden, die auf fallende Kurse des Unternehmens gesetzt hatten.

Doch die Bilanz dieses Feldzuges gegen die Finanzindustrie fällt bisher gemischt aus. Hedgefonds konnten zahlreiche Leerverkäufe auflösen und ihre Verluste begrenzen.

Zudem haben auch professionelle Anleger vom Boom profitiert: Der Hedgefonds Senvest Management etwa hat nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg im September 2020, also weit vor dem Boom der Papiere, 3,6 Millionen Anteile an Gamestop gekauft.

Nach Information des „Wall Street Journals“ hat der Hedgefonds im Januar mit Verkäufen der Aktie begonnen und am 26. Januar den Bestand auf null gesenkt – also kurz nachdem Tesla-Chef Elon Musk „GameStonk!!“ getwittert und damit den Markt nochmal angefeuert hatte. Auch andere Profianleger haben im Hype um Gamestop und anderen Aktien Kasse gemacht.

Die Höhenflüge der Gamestop-Aktie scheinen erstmal vorbei zu sein. Die Papiere, die zeitweise für über 400 Euro gehandelt wurden, sind auf gut 80 Euro gefallen. Auch in den Reddit-Foren der Privatanleger hat sich die Euphorie gelegt und ist teilweise in Panik gekippt.