Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 27 Minute

Warum der Investment-Punk jetzt statt der Wirecard-Aktie lieber die Anleihe kaufen würde

Thomas Brantl, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

In diesen Tagen wird man von zig Meinungen, Ansichten und Analysen rund um Wirecard (WKN: 747206) fast schon erschlagen – es gibt kaum ein anderes Thema an der Börse als die Wirecard-Aktie. Doch nicht bei allen macht es Sinn zuzuhören – viele versuchen mit diesem Thema nur Aufmerksamkeit zu erheischen, der Inhalt ist dann eher dünn.

Das gilt nicht für den Investment-Punk! Zum einen ist er erwiesenermaßen ein absoluter Experte am Finanzmarkt, zum anderen stellt er einen hochinteressanten Ansatz zum Thema Wirecard in den Raum: Die Wirecard-Anleihe ist verglichen mit der Wirecard-Aktie das Investment mit dem attraktiverem Chancen-Risiko-Verhältnis!

Wer oder was ist der Investment-Punk?

Hinter dem Investment-Punk steckt der Österreicher Gerald Hörhan – der eine oder andere Leser wird ihn sicherlich kennen. Einen Namen hat er sich vor allem als Immobilieninvestor gemacht. Seine „kleinen, dreckigen“ Löcher machten ihn zum Multimillionär. Doch Hörhan ist nicht nur Immobilienexperte!

Als Investmentbanker und erfolgreicher Unternehmer weiß er außerdem, worauf es bei börsennotierten Gesellschaften ankommt. Und ich bin mir relativ sicher, dass er auch die eine oder andere Aktie im Depot hat. Ich halte seine Meinung daher in Bezug auf die Wirecard-Aktie – beziehungsweise die Wirecard-Anleihen – für äußerst interessant!

Warum Hörhan lieber die Wirecard-Anleihe kaufen würde

Gleich vorneweg: Für mich käme aktuell weder das eine noch das andere infrage: Die Wirecard-Aktie habe ich bereits verkauft, die Anleihe werde ich mir ebenfalls nicht ins Depot legen. Und inzwischen habe ich sogar mein Wirecard-Tagesgeldkonto boon.Planet leergeräumt.

Auch der Investment-Punk hält sowohl die Aktie als auch die Anleihe für höchst spekulativ – wer jetzt weiterliest, der ist also gewarnt. Denn grundsätzlich gebe ich Hörhan völlig recht: Das Chancen-Risiko-Verhältnis ist bei der Wirecard-Anleihe deutlich attraktiver.

Name Wirecard-Anleihe
WKN A2YNQ5
Kupon 0,5 % p. a.
Fälligkeit 11.09.2024
aktueller Kurs 39,0 %

Quelle: onvista.de, Schlusskurs 19.06.2020

An dieser Stelle ein kurzer Anleihen-Crashkurs: Eine Anleihe wird zu einem Nominalwert von 100 % ausgegeben. Läuft alles wie geplant, erhält der Anleger genau diese 100 % am Tag der Fälligkeit zurück. Zwischenzeitlich bekommt er den vereinbarten Kupon ausbezahlt, was am Ende des Tages nichts anderes als eine Ausschüttung ist.

Wirecard-Aktie, Wirecard-Anleihe, Investmentpunk

Quelle: Getty Images

Bei der Wirecard-Anleihe sieht die Sache aktuell wie folgt aus: Derzeit wird sie mit einem Kurs von 39 % gehandelt. Sollte das Unternehmen in der Lage sein, im September 2024 diese Anleihe zu 100 % zurückzuzahlen, entspräche das einer jährlichen Rendite von knapp 26 % (inklusive Kupon).

Auf jeden Fall eine lukrative Rendite, da wirst du mir sicher zustimmen! WENN Wirecard in der Zwischenzeit nicht pleitegeht … Und wenn doch? Dann hat man als Anleihen-Besitzer zumindest die Chance, aus der Insolvenzmasse etwas zurückzubekommen. Wie viel ist schwer abschätzbar, die Chancen stehen aber nicht schlecht, dass man zumindest nicht mit leeren Händen dasteht.

Ganz anders sieht die Sache als Wirecard-Aktionär aus – hier geht man im Falle einer Insolvenz mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit leer aus.

Die Anleihe hat ein attraktiveres Chancen-Risiko-Verhältnis als die Wirecard-Aktie

Fazit: Mit der Wirecard-Aktie ist man dem Risiko eines Totalverlustes ausgesetzt. Sollte sich doch noch alles zum Guten wenden (was ich persönlich nicht glaube), wäre Stand heute eine Vervielfachung des aktuellen Börsenwertes denkbar. Mit der Wirecard-Anleihe hingegen hat man auch im Falle einer Insolvenz gute Karten, zumindest nicht mit leeren Händen dazustehen.

Sollte Wirecard bis 2024 nicht pleitegehen und im Stande sein, die Anleihe zu 100 % zurückzuzahlen, dann würde sich das eingesetzte Kapital fast verdreifachen. Dazu muss Wirecard nicht einmal sonderlich erfolgreich bleiben oder werden – man muss wie gesagt einfach nur in der Lage sein, die Anleihe zurückzahlen.

Weniger Risiko bei beträchtlicher Kurschance: In meinen Augen hat der Investment-Punk vollkommen recht, wenn er die Wirecard-Anleihe heute als das attraktivere „Spekulationsobjekt“ verglichen mit der Wirecard-Aktie bezeichnet. Genau deshalb investiere ich allerdings auch nicht in die Anleihe. Denn alles rund um Wirecard ist in meinen Augen derzeit eine reine Spekulation.

Und die meide ich – noch mehr seit dem Fall Wirecard – wie der Teufel das Weihwasser.

The post Warum der Investment-Punk jetzt statt der Wirecard-Aktie lieber die Anleihe kaufen würde appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Thomas Brantl besitzt keine der genannten Aktien oder Anleihen. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020