Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 18 Minuten
  • Nikkei 225

    29.018,33
    -272,68 (-0,93%)
     
  • Dow Jones 30

    33.823,45
    -210,22 (-0,62%)
     
  • BTC-EUR

    31.867,83
    -497,76 (-1,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    938,66
    -31,22 (-3,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.161,35
    +121,67 (+0,87%)
     
  • S&P 500

    4.221,86
    -1,84 (-0,04%)
     

Investment- und Portfoliotipps Scott Melker „Wolf of All Streets“

·Lesedauer: 2 Min.

Der bekannte Trader Scott Melker, auf Twitter eher bekannt unter dem Namen „Wolf of All Streets“, sprach in einem Interview über seine bevorzugten Handelsstrategien, Krypto-Projekte und Preisziele.

Scott Melker, ehemaliger DJ, ist nun Vollzeit Krypto-Trader und Investor. Entsprechend teilte er seine Erfahrung mit Business Insider in einem Interview. Als klassischen Trader sieht sich Melker selbst nicht. Gegenüber Business Insider erklärt er:

„Ich sollte sehr, sehr klar sagen, dass ich mich selbst auf der Höhe meines Tradings zuerst als Investor sehe und immer gesehen habe. Jeder, der mich fragt, dem sage ich, ich bin ein Investor, der handelt.“

Umso interessanter zu erfahren, wie Melker bei seinem Trading, Pardon, seinen Investments vorgeht.

Scott Melker: Investmenttipps

Melker empfiehlt einen Großteil des Vermögens für langfristige Investitionen einzuplanen:

„Ich glaube, dass die Menschen mindestens 60% bis 70% ihres Vermögens für langfristige Investitionen und 15% für Bargeld und 15% für den Handel haben sollten, da Händler, wie wir wissen, tendenziell eine Underperformance gegenüber dem Markt aufweisen.“

Zu Melkers ausgewogenem Investmentansatz gehört auch ein breit diversifiziertes Portfolio, das von Immobilien bis Aktien reicht. Natürlich dürfen auch die Kryptowährungen in seinem Investmentplan nicht fehlen. Bis zum Jahr 2019 riet er Anlegern allerdings nicht mehr als 10 Prozent des Nettovermögens in Krypto zu investieren. Das hat sich mittlerweile geändert, denn zu seinen langfristigen Investitionen, die bis zu 70 Prozent des Portfolios ausmachen sollen, gehören beispielsweise auch Bitcoin und Ethereum.

„In Krypto können Sie das 10/20/100-fache Ihres Geldes bei einem Trade machen. Und die letzten 20% dieser Position übertrage ich in das Anlageportfolio und lasse es einfach jahrelang wachsen oder lasse es los, weil ich schon mein Geld verdient habe.“

Trading: Ein Bild von BeInCrypto.com
Trading: Ein Bild von BeInCrypto.com

Gehören Stablecoins ins Portfolio?

Für Scott Melker gehören Stablecoins als Alternative zu Bargeld ins Portfolio. Stablecoins bieten sich als Alternative zu Bargeld natürlich an, da sie den Preis der zugrundeliegenden Fiatwährung 1:1 nachbilden.

Und zur Frage, ob hodln oder traden die Basis seines Erfolgs ist, erklärt Melker, dass Investoren, die den Mut haben ein Asset zu halten, sicherlich belohnt werden würden:

„Ehrlich gesagt denke ich, dass die Leute in Krypto Geld machen, die etwas kaufen und einfach warten.“

Für alle, die noch keine große Erfahrung mit Krypto haben, empfiehlt Melker sich auf Bitcoin (80 Prozent) und Ethereum (20 Prozent) zu konzentrieren. Ferner erklärt er:

„Ich denke, Ethereum wird in diesem Zyklus leicht auf 10.000 US-Dollar steigen, und ich denke, Ethereum könnte viel höher gehen, um ganz ehrlich zu sein. Und ich denke, dass Bitcoin 200.000, 230.000, 235.000 US-Dollar kosten wird.“

Der Beitrag Investment- und Portfoliotipps Scott Melker „Wolf of All Streets“ erschien zuerst auf BeInCrypto.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.