Deutsche Märkte geschlossen

Investiert dieser ETF wirklich wie Warren Buffett?!

Buffett Buch
Buffett Buch

Neulich habe ich einen Artikel über einen ETF gelesen, der wie Warren Buffett investieren soll. Wow, dachte ich mir. Das klingt interessant. Wobei es eine Minute gedauert hat, bis mir der Geistesblitz gekommen ist: Wenn ich das volle Paket haben will, kaufe ich einfach Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2).

Aber es ist natürlich interessant und ein mögliches Qualitätsmerkmal, wenn ein ETF auf den Spuren von Warren Buffett ist. Das Orakel von Omaha selbst ist von kostengünstigen Indexfonds jedenfalls nicht abgeneigt, empfiehlt jedoch jedem Anleger, einfach bei der marktbreiten Variante zu bleiben.

Der Passivfonds, um den es dabei ging, ist jedenfalls der Invesco S&P 500 Top 50 ETF. Aber ist das auch wirklich ein Kandidat, der dem Orakel von Omaha auf den Spuren ist?

Nein, kein ETF, der investiert wie Warren Buffett!

Es mag zugegebenermaßen Merkmale geben, die Warren Buffett an dem ETF oder dieser Aktienauswahl mögen könnte. Im Endeffekt handelt es sich um die etablierte Mehrheit des S&P 500, konzentriert in die 50 vom Volumen her größten Aktien dieser bereits großen Auswahl. Trotzdem: Mit der Konzentration und dem konzentrierten Depot des Orakels von Omaha hat das nichts zu tun.

Auch der Invesco S&P 500 Top 50 ETF ist unterm Strich ein Kompromiss. Anstatt der 500 größten Unternehmen investieren wir einfach in die 50 größten US-Unternehmen. Warren Buffett ist jedoch ein Investor, der eine sehr strenge Auswahl aus diesem Kreis hält. Von den Top-Tech-Aktien des S&P 500 hat es lediglich Apple mit einem größeren Anteil in die Beteiligungsgesellschaft geschafft. Amazon ist lediglich mit einer sehr kleinen Aktienposition vertreten.

Es mag zwar einige Überschneidungen geben. Vielleicht können wir auch sagen: Es sind eher die profitablen Konzerne in den USA, die hier enthalten sind. Aber dass man mit diesem ETF investiert wie Warren Buffett ist schlicht falsch. Weder Konzentration noch eine unternehmensorientierte Auswahl sind hier enthalten. Auch wenn es viele Aktien geben mag, die selbst das Orakel von Omaha eher in Richtung Konsum einordnet. Tech bleibt hier sogar das prägende Segment.

Ein guter Kompromiss, aber …

Der Invesco S&P 500 Top 50 ETF ist für mich kein Kandidat, der investiert wie Warren Buffett. Er ist eher ein guter Kompromiss, wenn man die profitable Essenz des S&P 500 und die wirklich bloß größten Top-Aktien dieses Index in seinem passiven Fonds haben möchte. Aber das Orakel von Omaha hat einen ganz anderen Ansatz, als lediglich große, profitable US-Unternehmen zu kaufen.

Wir könnten dahin gehend argumentieren, dass Warren Buffett ein Fan davon ist, einen ETF oder Indexfonds auf den S&P 500 kaufen. Wobei dieser Passivfonds lediglich eine Auswahl dessen ist, was diese Weichenstellung ebenfalls leicht verfehlen würde.

Der Artikel Investiert dieser ETF wirklich wie Warren Buffett?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.