Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 28 Minuten
  • Nikkei 225

    27.273,76
    +153,23 (+0,56%)
     
  • Dow Jones 30

    30.273,87
    -42,45 (-0,14%)
     
  • BTC-EUR

    20.409,30
    -112,57 (-0,55%)
     
  • CMC Crypto 200

    459,67
    +1,26 (+0,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.148,64
    -27,77 (-0,25%)
     
  • S&P 500

    3.783,28
    -7,65 (-0,20%)
     

Investieren in Dividendenaktien: Trau dich, stärker auf Qualität zu setzen!

Sparen: Geld und Münzen
Sparen: Geld und Münzen

Das Investieren in Dividendenaktien und Diversifikation gehen Hand in Hand. Ehrlich gesagt bin ich kein Fan davon, dieses Konzept infrage zu stellen. Im Endeffekt gilt schließlich, dass eine Aktie, die die Dividende kürzt oder aussetzt, in einem sehr breiten Korb doch besser aufgefangen werden kann.

Allerdings gibt es in der Praxis einen Umstand, bei dem ich sage: Trau’ dich, stärker auf Qualität zu setzen. Erhöhe bei denjenigen Aktien, von denen du besonders überzeugt bist, die Allokation. Blicken wir auf den Umstand und meine Schlussfolgerung.

Investieren in Dividendenaktien: Qualität zählt

Wir dürfen im Endeffekt zwei Dinge als Einkommensinvestoren nicht vergessen: Zum einen, dass wir in Dividendenaktien investieren, damit wir ein maximal zuverlässiges passives Einkommen erhalten. Aber auch mit der Prämisse, dass unsere Investitionen den Markt schlagen. Das heißt, dass die Gesamtrendite höher ausfallen sollte als der breite Markt.

Der springende Punkt ist: Wir können zwar einen bunten Korb von Dividendenaktien ansammeln und in sie investieren. Aber wenn wir diese beiden Ziele maximal gut erreichen wollen, so sollten wir stets bedenken: Qualität ist nicht in Hülle und Fülle vorhanden. Das bedeutet, dass wir als Anleger gerade bei ausschüttenden Aktien besonders vorsichtig und umsichtig sein müssen, was die Diversifikation angeht. Beziehungsweise der Frage auf den Grund gehen müssen, ob eine starke Streuung den Preis wert ist, dass wir auf geringere Qualität setzen.

Ich bin inzwischen so weit zu sagen: Nein, das ist es nicht wert. Deshalb investiere ich bei meinen Dividendenaktien lieber konzentrierter mit einer gewissen Breite. Aber mit einer größeren Allokation in einzelne Aktien, bei denen ich überzeugt bin, dass sie mir ein starkes passives Einkommen ermöglichen. Sowie gleichzeitig für eine bessere Gesamtrendite einstehen.

Nicht für jedermann, aber für mich!

Das Investieren in Dividendenaktien kann auf verschiedene Arten erfolgreich sein. Wie gesagt: Maximale Breite und Diversifikation können gut sein. Zumindest, wenn man genügend Qualität findet, in die man sein Geld anlegen kann. Allerdings bin ich der Meinung, dass mir das nicht gelingt oder es sehr, sehr schwierig und mit Kompromissen verbunden ist.

Mein Ansatz basiert daher inzwischen eher darauf, konzentrierter zu investieren. Zwar führt das dazu, dass es ein gewisses Klumpenrisiko geben mag. Aber: Das Potenzial ist es für mich wert.

Der Artikel Investieren in Dividendenaktien: Trau dich, stärker auf Qualität zu setzen! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022