Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.927,37
    -102,20 (-0,36%)
     
  • Dow Jones 30

    35.235,14
    +655,06 (+1,89%)
     
  • BTC-EUR

    43.657,29
    -8,39 (-0,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.274,43
    +14,27 (+1,13%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.222,52
    +137,05 (+0,91%)
     
  • S&P 500

    4.592,36
    +53,93 (+1,19%)
     

InterCard AG Informationssysteme beschließt Barkapitalerhöhung mit Bezugsrecht

·Lesedauer: 4 Min.

InterCard AG Informationssysteme / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung
InterCard AG Informationssysteme beschließt Barkapitalerhöhung mit Bezugsrecht

08.11.2021 / 18:49 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

InterCard AG Informationssysteme beschließt Barkapitalerhöhung mit Bezugsrecht

 

- Nicht zur Verteilung, Veröffentlichung oder Weiterleitung in die USA, Australien, Kanada und Japan -


Der Vorstand der InterCard AG Informationssysteme hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft im Wege einer Barkapitalerhöhung unter teilweiser Ausnutzung des Genehmigten Kapitals von EUR 2.020.663 um bis zu EUR 302.970,00 auf bis zu EUR 2.323.633,00 zu erhöhen.

Dies geschieht durch Ausgabe von bis zu 302.970 neuen auf den Inhaber lautenden Stückaktien, jeweils mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00, die ab dem 01.01.2021 gewinnberechtigt sind.

Den Aktionären wird ein Bezugsrecht eingeräumt. Der Bezugspreis wird auf 7,50 EUR festgelegt. Die Bezugsfrist beginnt voraussichtlich am 24.11.2021 (0:00 Uhr) und endet voraussichtlich am 8.12.2021 (24:00 Uhr).

Nicht von den Aktionären aufgrund des Bezugsrechts innerhalb der Bezugsfrist bezogene neue Aktien können ausgewählten Investoren von der Gesellschaft im Rahmen einer Privatplatzierung zu dem festgesetzten Bezugspreis angeboten werden.

Das gesetzliche Bezugsrecht wird den Aktionären als mittelbares Bezugsrecht in der Weise eingeräumt, dass die neuen Aktien vom beauftragten Kreditinstitut zum Ausgabekurs von EUR 1,00 je Aktie gezeichnet und mit der Verpflichtung übernommen werden, sie den Aktionären im Bezugsverhältnis 20:3 (3 neue Aktien pro 20 Bestandsaktien) und zu einem Bezugspreis von EUR 7,50 anzubieten, sowie die neuen Aktien nach Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister entsprechend den ausgeübten Bezugsrechten zu liefern.

Weitere Details werden im Bezugsangebot dargestellt, das rechtzeitig vor Beginn der Bezugsfrist im Bundesanzeiger veröffentlicht wird.

Das öffentliche Angebot erfolgt prospektfrei gemäß § 3 Ziffer 2 Wertpapierprospektgesetz (Ausnahme von der Verpflichtung zur Veröffentlichung eines Prospekts). Aktionären und Investoren wird empfohlen, das Wertpapier-Informationsblatt der Gesellschaft zu lesen, welches vor Beginn des Angebotszeitraumes auf der Internetseite der Gesellschaft abrufbar sein wird.

Kontakt:
Stefan Thoma
InterCard AG Informationssysteme
Marienstraße 10
78054 Villingen-Schwenningen
Telefon: +49 (0)7720-9945-48
investor.relations@intercard.org

 

Über die InterCard AG Informationssysteme:

Mehr als zwei Millionen Menschen haben in einem Identifikationssystem von InterCard ihre persönliche ID angelegt. Einmal registriert, bewegen sie sich damit sicher und frei in einer Vielzahl angeschlossener Zugangs- und Bezahlsysteme. Mit ihrer persönlichen Chipkarte oder App - verlinkt mit ihrer zentralen ID. Sie nutzen Tag für Tag die Chipkarte von InterCard, um innerhalb ihres Unternehmens, ihrer Klinik und in vielen anderen Organisationen Leistungen abzurechnen und zu bezahlen, sich zu identifizieren, Türen zu öffnen, Drucker und Computernetzwerke zu nutzen und vieles mehr.

Rechte wie Zugangsrechte lassen sich dabei zugleich zentral für alle Systeme festlegen. Mit nur einem zentral verwalteten Guthaben können sie egal wo in den angeschlossenen Anwendungen bezahlen. Mit vielen neuen Möglichkeiten.

Bei Bezahl- und Zugangssystemen an Universitäten und Hochschulen in Deutschland und der Schweiz ist InterCard heute schon klarer Marktführer mit mehr als 80% Marktanteil. Alleine 1,6 Mio. Studierende identifizieren sich mit der Chipkarte und nutzen damit die gesamte Infrastruktur an mehr als 200 Universitäten, Hochschulen und Studierendenwerken in Deutschland, der Schweiz und darüber hinaus. Doch damit nicht genug: Wir wollen unsere Identifikationssysteme zum Standard für immer mehr Organisationen, Unternehmen, Kliniken und Communities machen. Alles genutzt mit nur einer ID - von InterCard.

Unsere Kunden benötigen dafür Jahr für Jahr weit mehr als eine halbe Million neuer und individuell kodierter Chipkarten. Sie bekommen Updates, Upgrades, neue Systemkomponenten und die Sicherheit, dass wir immer zuverlässig für sie da sind, wenn wir gebraucht werden.

www.intercard.org

08.11.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

InterCard AG Informationssysteme

Marienstraße 10

78054 Villingen-Schwenningen

Deutschland

Telefon:

+49 (0)7720 - 9945-0

Fax:

+49 (0)7720 - 9945-10

E-Mail:

investor.relations@intercard.org

Internet:

www.intercard.org

ISIN:

DE000A0JC0V8

WKN:

A0JC0V

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), München (m:access), Stuttgart

EQS News ID:

1247187


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.