Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 51 Minute
  • DAX

    11.634,40
    +73,89 (+0,64%)
     
  • Euro Stoxx 50

    2.969,27
    +5,73 (+0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    26.676,86
    +156,91 (+0,59%)
     
  • Gold

    1.873,90
    -5,30 (-0,28%)
     
  • EUR/USD

    1,1696
    -0,0054 (-0,46%)
     
  • BTC-EUR

    11.429,44
    +225,60 (+2,01%)
     
  • CMC Crypto 200

    263,57
    +20,90 (+8,61%)
     
  • Öl (Brent)

    35,76
    -1,63 (-4,36%)
     
  • MDAX

    25.933,00
    +48,87 (+0,19%)
     
  • TecDAX

    2.833,05
    +3,74 (+0,13%)
     
  • SDAX

    11.550,84
    +94,32 (+0,82%)
     
  • Nikkei 225

    23.331,94
    -86,57 (-0,37%)
     
  • FTSE 100

    5.595,04
    +12,24 (+0,22%)
     
  • CAC 40

    4.585,67
    +14,55 (+0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.133,81
    +128,94 (+1,17%)
     

Instagram-Star: Golden Retriever mit besonderer Fellfärbung

Johannes Giesler
·Freier Autor
·Lesedauer: 3 Min.

In das Fell des Golden Retrievers Enzo hat sich ein kleiner Pigmentfehler geschlichen: Sein Gesicht ist zur Hälfte schwarz.

Hundepfote
Pigmentstörungen bei Hunden können zu außergewöhnlichen Fellfärbungen führen. (Symbolbild: Getty Images)

Golden Retriever Enza hat über 185.000 Follower bei Instagram

Enzo ist Profi im Schlummern, er ist ein Sockendieb und ausdauernder Gassigänger, dazu ein Küsschen-Geber und Kuschel-Experte. So zumindest steht es in der Beschreibung des Instagram-Accounts des bald vierjährigen Golden Retrievers. Hier ist er ein kleiner Star mit über 185.000 Fans. Die haben ihn aber nicht nur wegen seines Charakters ins Herz geschlossen – sondern wohl auch aufgrund des besonderen Aussehens Enzos: Denn er hat eine Pigment-Anomalie. Unter dem Hashtag „#blacksplotchgolden“ finden sich auf Instagram zahlreiche Hunde, die ähnliche Pigment-Anomalien wie Enzo aufweisen.

Diese Fotos zeigen: Hund und Katze können Freunde sein!

Züchter*innen nennen das eine somatische Mutation. Durch einen Fehler bei der Zellteilung enthält das Erbgut in der Folge nicht mehr die ursprüngliche Information, sondern eine neue. In Enzos Fall bedeutete das, dass sich sein Fell nicht einheitlich gelb färbte – sondern an einer Stelle tiefschwarz. Und das ausgerechnet in seinem Gesicht. Von Enzos Schnauze über die gesamte linke Hälfte bis zu seinem Auge zieht sich seit seiner Geburt im Dezember 2016 ein schwarzer Tupfer.

Spielen, spielen, spielen

Nur kurze Zeit später hat ihn damals Familie Castro zu sich nach Hause geholt. Im Interview mit dem Daily Star erinnert sich die 15-jährige Clarissa Castro noch genau an diesen Tag: “Als wir Enzo und seine Brüder das erste Mal sahen, habe wir uns sofort in ihn verliebt. Nicht wegen seines Flecks, sondern weil er der anhänglichste und verspielteste der Welpen war.”

Das hat sich Enzo bis heute bewahrt. Castro, die mit ihren Eltern im US-Bundesstaat Texas lebt, sagt: “Er ist richtig energiegeladen. Wir verbringen viel Zeit beim Apportieren im Garten oder spielen gemeinsam im Haus.” Zudem würden sie zweimal am Tag Gassirunden drehen.

Bis zum Einschlafen…

“Seine Mutation beeinflusst nur sein Äußeres, ansonsten hat er keinerlei Einschränkungen”, sagt sie. “Es macht einfach viel Spaß, mit ihm Zeit zu verbringen.” Eines ihrer liebsten Eigenschaften an Enzo sei es, dass der Retriever oft bis zur Erschöpfung spiele. “Manchmal zerrt er noch an einem Spielzeug, während er sich schon hinlegt und mit dem Spielzeug im Maul einfach einschläft.”

Studie zeigt: Hunde können Wärme "riechen"

Enzo ist immer zufrieden, besonders, wenn er seine Routine beibehalten kann. “Seit er ein Welpe war, steht er zur gleichen Zeit morgens auf, bekommt zur gleichen Zeit sein Frühstück, will er zur gleichen Zeit spazieren gehen und so weiter”, sagt Castro. “Er ist nie verärgert oder so, aber wenn er es sich aussuchen könnte, würde er immer so weiterleben. Ohne Veränderungen.”

VIDEO: Vier Pfoten und ein Brett - Hunde aus aller Welt treten bei Surf-Contest an