Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde
  • Nikkei 225

    28.208,72
    -399,87 (-1,40%)
     
  • Dow Jones 30

    34.269,16
    -473,66 (-1,36%)
     
  • BTC-EUR

    47.260,91
    +1.644,86 (+3,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.552,99
    +1.310,31 (+539,93%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.389,43
    -12,43 (-0,09%)
     
  • S&P 500

    4.152,10
    -36,33 (-0,87%)
     

Instagram führt neuen Mobbing-Filter ein

·Lesedauer: 1 Min.
Neuer Mobbing-Filter bei Instagram

Das Online-Netzwerk Instagram führt einen neuen Mobbing-Filter ein. Damit sollen Nutzer beleidigende Direktnachrichten aussortieren können, wie das Unternehmen mitteilte. Der Filter soll ab Mittwoch in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und vier weiteren Ländern freigeschaltet werden.

Instagram-Nutzer können den Angaben zufolge damit persönliche Nachrichten anderer Nutzer auf eine Reihe von Schimpfwörtern oder bestimmte Emojis untersuchen lassen. Diese Nachrichten laufen dann in einen separaten Eingang ein und können Instagram als missbräuchlich gemeldet werden.

In den Ländern mit dem neuen Filter hätten "Fußballer und andere Persönlichkeiten" vielfach beleidigende Direktnachrichten erhalten, sagte die Instagram-Verantwortliche Clotilde Briend zur Begründung der Nachrichtenagentur AFP.

Instagram zählt weltweit mehr als eine Milliarde Nutzer und gehört zur Facebook-Gruppe. Dem Konzern zufolge könnte es eine ähnliche Funktion künftig auch für die Dienste Messenger und WhatsApp geben.

lob/yb