Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.813,03
    +29,26 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.448,31
    -6,55 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,83 (+1,05%)
     
  • Gold

    1.812,90
    +5,60 (+0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0426
    -0,0057 (-0,54%)
     
  • BTC-EUR

    18.451,58
    -388,54 (-2,06%)
     
  • CMC Crypto 200

    420,84
    +0,70 (+0,17%)
     
  • Öl (Brent)

    108,46
    +2,70 (+2,55%)
     
  • MDAX

    25.837,25
    +13,80 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    2.894,52
    +8,90 (+0,31%)
     
  • SDAX

    11.930,60
    +49,41 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.168,65
    -0,63 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    5.931,06
    +8,20 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,11 (+0,90%)
     

Insolvente Green City AG an französische Gruppe verkauft

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der französische Ökostrom-Erzeuger Qair Group übernimmt den insolventen Münchner Ökostrom-Anlagenbauer Green City AG. Wie Insolvenzverwalter Axel Bierbach am Freitag mitteilte, übernimmt Qair das Kerngeschäft von Green City mit mehreren Projektgesellschaften in Deutschland und anderen EU-Ländern, erhält den größten Teil der Arbeitsplätze und den Standort München. "Es konnte ein signifikanter Kaufpreis zur Gläubigerbefriedigung erzielt werden", sagte Bierbach.

Green City hatte vor vier Monaten Insolvenzantrag gestellt. Es habe außergewöhnlich viele Kaufinteressenten aus dem In- und Ausland gegeben, sagte Bierbach. Qair sei für Gläubiger und Mitarbeiter der Green City die beste Lösung und biete die besten Zukunftsperspektiven. Qair betreibt Wind-, Solar- und Wasserkraftanlagen mit installierten Kapazitäten von 650 Megawatt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.