Deutsche Märkte geschlossen

Innovative Industrial Properties vor Zahlen: 3 Dinge behalte ich im Auge!

Der US-REIT Innovative Industrial Properties (WKN: A2DGXH) präsentiert am 3. August dieses Jahres ein neues Zahlenwerk. Im vergangenen Quartal ist wirklich eine Menge passiert: Ein Shortseller nahm sich den Real Estate Investment Trust zur Brust. Außerdem scheint jetzt ein erster Mieter vor dem Gesamtmarkt zu kapitulieren.

Das sind bereits zwei Dinge, die ich entsprechend im Auge behalte. Hier ist meine Sicht auf Innovative Industrial Properties und das, was ich im Speziellen beobachte.

Innovative Industrial Properties: Ging das Wachstum weiter?

Zunächst einmal hat die Bewertung von Innovative Industrial Properties zuletzt wirklich stark nachgegeben. Aus einer Aktie, die Wachstum eingepreist hat, ist eher eine geworden, die nach Stagnation bewertet gewesen ist. 7 % Dividendenrendite und ein Kurs-FFO-Verhältnis von unter 12 sind Indikatoren für eine solche These.

Aber was steckt operativ hinter der Aktie? Ging das Wachstum weiter? Das sind die zwei Fragen, die zunächst prägend sein sollten. Entscheidend ist, dass die entsprechenden Funds from Operations auf Basis jeder weiteren Aktie Wachstum zeigen. Gelingt das, so könnte es zeigen: Viele Sorgen sind übertrieben gewesen.

Positive Indikatoren dafür gibt es bei Innovative Industrial Properties. Der Real Estate Investment Trust hat in den vergangenen Quartalen stets in neue Immobilien investiert. Zudem dürfte der Mietausfall nicht in diesem Vierteljahr operativ einen Niederschlag finden. Insofern: Es besteht durchaus das Setting für Wachstum.

Geht das Wachstum weiter?

Auch die Frage nach der Zukunft ist relevant. Konkret, ob das Wachstum bei Innovative Industrial Properties denn überhaupt weitergeht. Entsprechend ist für mich ein Faktor besonders interessant: der Ausblick des Real Estate Investment Trusts.

Hier schaue ich speziell darauf, was das Management womöglich zum drohenden Mietausfall sagt und wie sich das auswirkt. Wenn es nicht Pessimismus pur gibt, so könnte die Ausgangslage für eine positive Überraschung durchaus vorhanden sein.

Innovative Industrial Properties hat in den vergangenen Jahren viel für die eigene Diversifikation getan. Je nachdem, wie hoch der Mietausfall ist, könnte das kompensierbar sein. Bei der jetzigen Bewertung müsste vermutlich nur Stagnation oder rückläufige Zahlen zu verhindern sein.

Innovative Industrial Properties: Der Gesamtmarkt

Zu guter Letzt schaue ich, ob Innovative Industrial Properties Aussagen zum Gesamtmarkt trifft. Das heißt, zum Cannabis-Markt im Allgemeinen. Aber zum Beispiel auch, wie das Management die Zinssituation bewertet. Für einen REIT sind diese zwei Faktoren natürlich ebenfalls relevant.

Im Endeffekt überprüfe ich bei den Zahlen, wie viel Substanz und Zuversicht noch in dem Real Estate Investment Trust steckt. Zwar ist ein wenig vom Lack dieser einst sehr intakten Growth-Story abgeblättert. Meine Vermutung ist jedoch, dass der harte Kern intakt ist. Schauen wir, was das Management an dieser Stelle am 3. August dieses Jahres liefert.

Der Artikel Innovative Industrial Properties vor Zahlen: 3 Dinge behalte ich im Auge! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Innovative Industrial Properties. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Innovative Industrial Properties.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.