Deutsche Märkte geschlossen

Innovative Industrial Properties: Top-Deal, Top-Dividende?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Innovative Industrial Properties (WKN: A2DGXH) ist ein ziemlich spannender und zuletzt wachstumsstarker REIT. Vor allem die Dividende konnte von einem starken operativen Wachstum profitieren. Im vergangenen Börsenjahr 2020 kletterte der ausgeschüttete Wert je Vierteljahr beispielsweise um 24 %. Das ist wirklich rasant.

Möglich macht das ein starker operativer Wachstumskurs. Sowie Top-Deals in der jungen Cannabisbranche. Hier ist jedenfalls ein weiterer Top-Deal, der das Wachstum von Innovative Industrial Properties beschleunigen könnte. Die Details folgen sofort.

Innovative Industrial Properties: Top-Deal?

Wie Innovative Industrial Properties jedenfalls in diesen Tagen berichtet hat, konnte eine weitere Partnerschaft ausgebaut werden. Demnach konnte in Südkalifornien ein Grundstück mit ca. 3,5 Morgen gekauft werden. Eine komische Maßeinheit, wenn du mich fragst. Allerdings ist für dieses Grundstück zunächst ein Kaufpreis in Höhe von 1,4 Mio. US-Dollar geflossen.

Teil dieses Deals ist außerdem gewesen, dass ein bestehender Mietvertrag mit Kings Garden im Zuge dieses Kaufs erweitert wird. Der US-amerikanische Cannabis-Produzent wird demnach diese Flächen ebenfalls mieten und zukünftig Cannabis-Anbauflächen auf der Fläche errichten. Für den Bau, den zunächst Kings Garden übernimmt, wird Innovative Industrial Properties mittel- bis langfristig bis zu 51,4 Mio. US-Dollar an den Partner zurückzahlen. Das heißt: Trotz einer zunächst initialen Investition sicher sich der Cannabis-REIT hier ein Top-Projekt, das langfristig eine Menge Wachstum versprechen könnte.

Kings Garden ist im Portfolio von Innovative Industrial Properties bereits ein bekannter Name. Der REIT vermietet insgesamt sechs Flächen beziehungsweise Immobilien an den Cannabis-Produzenten, die eine Gesamtgröße von 544.000 Quadratfuß besitzen. Der Wert im Portfolio wird demnach auf fast 147,7 Mio. US-Dollar beziffert. Oder, anders ausgedrückt: Jetzt ist mit einem weiteren wichtigen Mieter ein erweiterter Deal in trockenen Tüchern.

Top-Dividende …?

Auch dieser Deal dürfte mittel- bis langfristig der Dividende von Innovative Industrial Properties auf die Sprünge helfen, die, wie gesagt, zuletzt sehr stark gewesen ist. Wobei Investoren inzwischen einen vergleichsweise hohen Preis dafür bezahlen müssen: Gemessen an der Quartalsdividende von 1,24 US-Dollar und einem Aktienkurs von 211,99 US-Dollar (09.02.2020, maßgeblich für alle Kurse und fundamentale Kennzahlen) liegt die Dividendenrendite schließlich gerade einmal bei ca. 2,33 %.

Wenn der Wachstumskurs jedoch weitergeht, könnte das für langfristig steigende Dividenden sprechen. Das Wachstum bei den Funds from Operations je Aktie lag im letzten, dritten Quartal schließlich bei 48 % im Jahresvergleich. Das zeigt, dass Foolishe Investoren selbst ein hohes Ausschüttungsverhältnis von 96 % nicht fürchten müssen.

Das operative Wachstum ist jedenfalls wichtig und ein Treiber dieser Erfolgsgeschichte. Solange das stimmt, könnte Innovative Industrial Properties eine spannende Wahl sein. Vor allem mit Blick auf die Perspektiven im Cannabis-Markt. Sowie den konsequent höheren Dividenden. Das könnte ein langfristig spannender Mix sein.

The post Innovative Industrial Properties: Top-Deal, Top-Dividende? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Innovative Industrial Properties. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Innovative Industrial Properties.

Motley Fool Deutschland 2021