Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 38 Minuten

Wie Innovative Industrial Properties von niedriger Inflation profitiert

Aktien als Schutz vor steigender Inflation
Aktien als Schutz vor steigender Inflation

Innovative Industrial Properties (WKN: A2DGXH) profitiert offensichtlich von einer niedrigen Inflation. In der letzten Woche hieß es plötzlich, dass das Niveau bei lediglich 7,7 % gelegen hat. Ein vergleichsweise niedriger Wert im Vergleich zu den letzten Monaten.

Aber wie profitiert der US-REIT eigentlich von niedriger Inflation? Gute Frage! Mehrere Faktoren sollten wir dabei berücksichtigen. Angefangen von der einfachen Erkenntnis, dass Real Estate Investment Trusts und deren Dividendenrenditen insgesamt attraktiver scheinen, wenn die Teuerung und voraussichtlich auch das hohe Zinsniveau einen Peak erreichen.

Jedoch gibt es bei Innovative Industrial Properties noch andere Faktoren, die relevant sind. Schauen wir uns das Thema jetzt einmal etwas näher an.

Innovative Industrial Properties: Das macht die Inflation!

Es gibt viele Wirkweisen, wie sich die Inflation auf Innovative Industrial Properties auswirkt. Konkret geht es zunächst eigentlich immer um die Zinsen. Ist die Teuerung niedrig, so dürfte die Fed perspektivisch nicht mehr die Notwendigkeit sehen, an der Zinsschraube konsequent zu drehen.

Niedrigere oder auf dem aktuellen Niveau verharrende Zinsen sind hilfreich für die Expansion. Fremdmittel und das Finanzieren der Verbindlichkeiten ist preiswerter, wenn der Real Estate Investment Trust geringere Zinsen für die eigenen Verbindlichkeiten zahlt. Bilanziell ist die Ausgangslage jedoch eigentlich sehr solide, das Management hat in den vergangenen Jahren primär über Verwässerungen das eigene Wachstum finanziert.

Jedoch trifft die Inflation und der damit verbundene Zinssatz Innovative Industrial Properties noch an einer anderen Stelle. Die Mieter, allesamt Akteure aus der Cannabisbranche, dürften von niedrigeren Zinsen profitieren. Kapital ist insbesondere in dieser Branche schwierig zu bekommen. In den USA ist es schließlich nicht möglich, für Akteure innerhalb der Branche einfach Fremdmittel zu erhalten. Jedoch dreht sich der Wind ein bisschen. Trotzdem: Die Qualität der Mieter ist relevant und mit der niedrigeren Teuerung könnten die Probleme für einige Akteure innerhalb des Marktes geringer sein. Zumal sich auch die Verbraucherstimmung aufhellen dürfte, wenn die Teuerung nicht weiter zunimmt.

Viele Gründe!

Die Aktie von Innovative Industrial Properties steigt nach der Bekanntgabe der Inflationsdaten nicht umsonst um 11 %. Die Dividendenrendite von ca. 7 % und auch das Kurs-FFO-Verhältnis von ca. 15 erscheint eben wieder deutlich attraktiver, wenn die Zinsen nicht so sehr steigen. Aber es gibt auch unternehmensorientierte Gründe wie die Aussicht auf mehr bilanzielle Stabilität, attraktivere Wachstumsmöglichkeiten und mehr Stabilität im Mieterportfolio. Das alles dürfte ausreichend sein. Ob die weiterhin günstige Aktie ein Kauf ist, das kann man gesondert betrachten.

Der Artikel Wie Innovative Industrial Properties von niedriger Inflation profitiert ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Innovative Industrial Properties. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Innovative Industrial Properties.

Motley Fool Deutschland 2022