Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.786,29
    -93,04 (-0,67%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.636,44
    -48,84 (-1,33%)
     
  • Dow Jones 30

    31.036,07
    -365,94 (-1,17%)
     
  • Gold

    1.729,00
    -46,40 (-2,61%)
     
  • EUR/USD

    1,2082
    -0,0105 (-0,86%)
     
  • BTC-EUR

    39.097,10
    -2.440,81 (-5,88%)
     
  • CMC Crypto 200

    946,48
    +13,34 (+1,43%)
     
  • Öl (Brent)

    61,97
    -1,56 (-2,46%)
     
  • MDAX

    31.270,86
    -370,00 (-1,17%)
     
  • TecDAX

    3.346,40
    -21,82 (-0,65%)
     
  • SDAX

    15.109,96
    -157,04 (-1,03%)
     
  • Nikkei 225

    28.966,01
    -1.202,26 (-3,99%)
     
  • FTSE 100

    6.483,43
    -168,53 (-2,53%)
     
  • CAC 40

    5.703,22
    -80,67 (-1,39%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.237,96
    +118,52 (+0,90%)
     

Von Innovationen im Gesundheitswesen profitieren? Mit diesem (vielleicht marktschlagenden) ETF

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Mit einem ETF von vielen Innovationen im Gesundheitswesen profitieren? Das klingt nach einer attraktiven Möglichkeit. Viele Passivfonds bündeln jedoch häufig bloß große Blue Chips oder andere, teilweise nicht unbedingt wachstumsstarke Möglichkeiten. Das hat ein begrenztes Potenzial.

Ein ETF, der dich von wirklich wachstumsstarken Innovationen im Gesundheitswesen profitieren lassen könnte, ist möglicherweise der iShares Healthcare Innovation UCITS ETF. Hier ist jedenfalls, was Foolishe Investoren zu diesem spannenden Kandidaten wissen sollten.

Der Blick auf den ETF

Zunächst einmal wollen wir uns die Konditionen und Beschreibungen des iShares Healthcare Innovation UCITS ETF etwas näher ansehen. Wie wir der Fondsbeschreibung entnehmen können, investiert der Passivfonds in Unternehmen, die auf Innovationen in den globalen Gesundheitsdienstleistungen der Industrie- und Schwellenländer setzen. Das Wachstumspotenzial soll von strukturellen Faktoren abhängig sein, unter anderem wird dabei der Technologieeinsatz mitberücksichtigt. Zu guter Letzt müssen außerdem ESG-Kriterien erfüllt sein.

Den iShares Healthcare Innovation UCITS ETF gibt es dabei in einer physischen, wenngleich ein wenig optimierten Variante. Die Gewinnverwendung ist thesaurierend. Allerdings dürften die wenigsten Aktien bei einem solchen Wachstumsansatz überhaupt eine Dividende an die Investoren auszahlen.

Die Gebühren für diesen attraktiven und auf Wachstumsaktien aus dem Gesundheitswesen bedachten Mix liegen bei 0,4 % pro Jahr, was recht preiswert für einen exotischen Mix ist. Das Fondsvolumen ist mit 2,3 Mrd. US-Dollar sogar vergleichsweise hoch. Das könnte ein insgesamt attraktiver und sogar defensiver Ansatz für Foolishe Investoren sein. Aber kommen wir jetzt zum Wesentlichen.

Der Blick in den ETF

Schauen wir im Folgenden nämlich einmal, ob der iShares Healthcare Innovation UCITS ETF auch hält, was er verspricht. Jedenfalls sind vom Grundsatz her 135 verschiedene Aktien von Unternehmen enthalten. Das zeigt, eine diversifizierte, breite Basis ist grundsätzlich vorhanden.

Ein wesentlicher regionaler Schwerpunkt liegt mit über 67 % auf den USA, weitere Regionen sind mit Japan (ca. 5,5 %), Korea (4,7 %), China (4 %) und Deutschland (3,4 %) vertreten. Neben kleineren Regionen. Wobei der inhaltliche Schwerpunkt eigentlich entscheidend ist. Gesundheitsaktien sind jedenfalls mit 97,2 % vertreten, IT-Aktien mit ca. 2,8 %. Keine Frage: Das ist absehbar gewesen, hilft uns bei der qualitativen Bewertung jedoch kaum weiter.

Bei den Top-Holdings erkennen wir, dass unter anderem Novocure, CRISPR Therapeutics und Guardant Health zu den Top-Beteiligungen gehören. Namen, die ich kenne und die mir zeigen: Ja, es gibt einen starken Fokus auf wesentliche Megatrends im Gesundheitswesen. Sowie auf innovative Geschäftsmodelle, die die Medizin oder Pharmazie revolutionieren könnten. Der Anteil der Top-10-Beteiligungen liegt außerdem bei ca. 18,1 %, das heißt: Mit weiteren 82 % bei ca. 120 Aktien besteht noch viel Raum für weitere Wachstumsgeschichten.

Ein spannender Passivfonds!

Der iShares Healthcare Innovation UCITS ETF könnte daher wirklich eine spannende, breite Variante sein. Zugegebenermaßen liegen nicht alle Aktien in meinem Circle of Competence. Diejenigen, die ich kenne, zeigen mir persönlich jedoch, dass auf innovative Wachstumsaktien gesetzt wird. Der Rest beinhaltet natürlich ein Risiko, aber auch einen einfachen Weg, um potenziell von vielen Wachstumschancen im Gesundheitswesen zu profitieren. Das könnte attraktiv für Foolishe passive Investoren sein.

The post Von Innovationen im Gesundheitswesen profitieren? Mit diesem (vielleicht marktschlagenden) ETF appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von CRISPR Therapeutics und Guardant Health.

Motley Fool Deutschland 2021